Microsoft Installer Cleanup Tool ist in “Rente”–wie fixe ich Installationsprobleme?

Im Internet stößt man immer wieder auf Anwender, die Probleme  mit dem Windows-Installer haben. Microsoft hat daher vor Jahren das Installer Cleanup Utility zur Reparatur entwickelt, dieses jetzt aber zurückgezogen. Blöde Sache, und wie komme ich als Anwender nun weiter?


Werbung




Installationsprobleme können durch einen beschädigten Installer oder fehlende/beschädigte Windows-Komponenten auftreten. Dann ist guter Rat teuer, denn die früher mögliche Lösung, einfach den “Installer” neu oder in einer aktualisierten Version zu installieren, funktioniert bei Windows 7 nicht. Der Installer 5 ist integraler Bestandteil des Betriebssystems und eine installierbare Version 5.x oder höher gibt es nicht.

Warum das Installer Cleanup Utility zurückgezogen wurde

Ich bin mehr oder weniger beim Surfen in Microsofts englischspachigen Answers-Forum zu Windows über die Antwort samt Begründung [1]gestoßen.

While the Windows Installer Cleanup utility resolved some installation problems, it sometimes damaged other components installed on the computer. Because of this, the tool has been removed from the Microsoft Download Center. There is currently not a replacement tool that addresses issues with the bulk of applications installed using the Microsoft Installer Cleanup Utility; however there have been automated solutions and manual solutions that help to uninstall some of these applications.

Das Tool reparierte zwar gelegentlich Installationsprobleme, hatte aber auch die Neigung, andere Komponenten zu beschädigen und so zu unangenehmen Kollateralschäden zu führen. Daher hat Microsoft das Tool aus dem Downloadbereich entfernt und bietet momentan kein Werkzeug an, welches verschiedene Installationsprobleme identifizieren und beheben kann.

Hilfe, was kann ich tun?

Ich hatte schon gesehen, dass das Tool verschwunden war, führte dies aber darauf zurück, dass vielleicht etwas anderes für Windows 7/Windows Server 2008 R2 in Planung sei. Aber nach den obigen Hinweisen wird es das nicht geben. Die Rund-um-Eier-legende-Wollmichsau ist aus dem Verkehr gezogen (die vielen CCleaner, TuneUp Utilities etc. mit ähnlichen Kollateralschäden leider noch nicht). Aber so ganz lässt Microsoft uns nicht im “Regen stehen”. Es gibt einige Individual-Tools, die Aufgaben des Installer Cleanup Utility übernehmen.

  • Microsoft Office: Sofern sich Microsoft Office 2003, 2007 oder 2010 nicht mehr über die Systemsteuerung entfernen lassen, bietet Microsoft unter 290301 einen entsprechenden Uninstaller mit CleanUp-Funktion an.
  • Microsoft Security Essentials: Lässt sich der Microsoft Virenscanner nicht mehr über Programme entfernen deinstallieren, ist es Zeit, sich unter 2435760 den entsprechenden Uninstaller zu holen.
  • .Net: Wer mit dem .NET Framework 1.0, 1.1, 2.0, 3.0, oder 3.5 Probleme hat und den Windows Update-Fehler "0x643" oder den Windows Installer-Fehler "1603" erhält, findet unter 923100 entsprechende Hilfestellung.

Zum .NET Framework habe ich unter [2] noch einen weiteren Artikel zur Problembehebung verfasst. Für einige Microsoft-Problembären gibt es also Hilfestellung.

Und wie sieht es mit anderen Anwendungen aus?

Hakelt es bei der Installation anderer Anwendungen, die hier nicht aufgelistet sind? Falls Sie da zur Problembehandlung weiter im Internet auf Hinweise zum Windows Installer Cleanup Utility stoßen, hilft nur, beim Hersteller der Software nach einem entsprechenden Tool zu suchen oder nachzufragen. Faktisch alle Hersteller von Virenscannern bieten so etwas an. Auch Nero stellt für seine Brennsuite einen Installer Cleaner bereit. Bei anderen Herstellern habe ich ähnliches gesehen. Manchmal ist es auch hilfreich, bei Microsoft unter http://support.microsoft.com in der Microsoft Knowledge Base nachzusehen. Vielleicht gibt es einen Artikel mit Anleitungen, um problematische  Anwendungen zu entfernen. Zudem hat Microsoft einen KB-Artikel [2438651] unter dem Titel “How to troubleshoot problems that may occur when you install, uninstall, or upgrade a program on a Windows-based computer” veröffentlicht.


Werbung

Mit Mut zum Risiko kann man auch mit Tools wie dem Revo Uninstaller [3] probieren, die garstigen Komponenten zu deinstallieren.

Und wie repariere ich den Windows 7-Installer?

Mancher Anwender läuft in das Problem, dass der Windows 7-Installer selbst beschädigt ist. Dann ist die “Hütte” bildlich gesprochen “am brennen”. Aber auch da gibt es Hilfe. Um die kaputte Installation des Windows 7-Installers zu reparieren, gehen Sie folgendermaßen vor.

  1. Tippen Sie cmd im Suchfeld des Startmenüs ein, drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift-Enter und bestätigen Sie die Abfrage der Benutzerkontensteuerung.
  2. Anschließend geben Sie in der administrativen Eingabeaufforderung folgenden Anweisungen ein.

msiexec /unregister
msiexec /regserver

Zwischen der ersten und zweiten Anweisung sollte ein Neustart des Systems durchgeführt werden. Mit dem ersten Befehl wird der Installer deregistriert, während die zweite Anweisung die Neuregistrierung vornimmt.

Falls dies nicht hilft, empfiehlt sich ggf. auch eine Systemdateiprüfung [6] durchzuführen, um beschädigte Dateien als Ursache auszuschließen. Unter [4] gibt es noch einen englischsprachigen Beitrag mit weiteren Hinweisen zur Reparatur des Windows 7-Installers. Der deutschsprachige Beitrag unter [5] behandelt ebenfalls die Reparatur eines Installers. Dort ist aber zu beachten, dass sich einige Hinweise (z. B. Installer neu installieren) auf ältere Windows-Versionen beziehen und unter Windows 7 nicht funktionieren. Auch unter [7] finden sich einige Hinweise, u. a. auch den Installer-Dienst auf die Einstellung “automatisch ausführen” zu prüfen. Bei beiden Beiträgen [5, 6] ist aber anzumerken, dass sich diese auf einen Befehl Ausführen des Startmenüs beziehen, den es so nicht mehr gibt.

Tipp: Unter [8] hat Microsoft übrigens eine Liste der Installer-Fehlermeldungen veröffentlicht. Könnte bei dem einen oder anderen Problem ganz hilfreich sein, einen Blick in diese Liste zu werfen.

Ich hoffe, dem einen oder anderen Geschädigten mit diesem Beitrag aber ein paar Fingerzeige in die richtige Richtung gegeben zu haben. Weitere Infos zu diversen Fragestellungen rund um Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

Links:
1: Originalbeitrag bei Microsoft (Englisch)
2: .NET-Framework macht Probleme
3: Revo Uninstaller Download-Seite
4: Repair Windows 7 Installer
5: Windows Installer deinstallieren und neu installieren
6: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
7: MS-Forendiskussion
8: Installer-Fehlermeldungen


Werbung



(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books

Technorati-Markierungen: Installer Cleanup Tool,Uninstaller,repair Windows 7 Installer,Microsoft Uninstaller

Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Installation, Problemlösung, Windows 7, Windows Vista, Windows-Setup abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Microsoft Installer Cleanup Tool ist in “Rente”–wie fixe ich Installationsprobleme?

  1. Pingback: News zum Thema Rente und Rentenberatung am 07.03.11

  2. Pingback: Service Pack 1 Fehlerdiagnose & Package-Store(.mum,.cat) Reparatur « Borns IT- und Windows-Blog

  3. Pingback: Silverlight deinstallieren « Borns IT- und Windows-Blog

  4. Pingback: Silverlight funktioniert nicht mehr « Borns IT- und Windows-Blog

  5. Es gibt jetzt ein Microsoft Fix-It, welches das Windows Installer CleanUp Utility ersetzt:
    http://support.microsoft.com/mats/Program_Install_and_Uninstall/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.