Windows 8-‘Bug’ gelöst: Metro-IE verschwunden

In der Consumer Preview von Windows 8/8.1 gibt es einen nervigesn Bug Feature: Plötzlich ist der Metro-IE aus dem Startbildschirm verschwunden. Das Beste, was man noch findet, ist höchstens eine Kachel mit dem Symbol des Desktop-Internet Explorer. Nachdem es mich getroffen hat, dachte ich an einem Bug und bin ich mal “graben gegangen”.


Werbung



Worum geht es?

Standardmäßig stellt Windows 8/8.1 eine Kachel für den Metro-IE auf dem Startbildschirm zur Verfügung, über den sich dieser Browser aufrufen lässt (hier links) zu sehen.

Nun berichten Benutzer der Consumer Preview (CP) häufiger, dass die Kachel entweder ganz verschwunden ist (das gilt auch für Windows 8 und 8.1 in der Final). Oder es erscheint plötzlich das Symbol des Desktop-Internet Explorer (hier rechts zu sehen). Klickt man die Kachel an, wird die Desktop-Version des Browsers gestartet – keine Chance mehr, den Metro-IE zu Gesicht zu bekommen.

Ursache 1: Benutzerverhalten?

Um ehrlich zu sein, Ursachen gibt es viele. Eine verschwundene Metro-IE-Kachel kann vom Benutzer verursacht worden sein, der diese einfach beim Experimentieren vom Startbildschirm abgeheftet hat. Dann ist die Lösung einfach: Windows+F drücken und in der Seitenleiste den Eintrag App wählen. Dann i oder inter als Suchbegriff im Suchfeld eintippen – schon sollte der Metro-IE als Symbol angezeigt werden. Dieses Symbol lässt sich dann mit der rechten Maustaste anwählen und über das Bedienelement Am Startmenü anheften wieder zurückholen.

Ursache 2: Benutzer hat Browserverhalten umgestellt?

Zweite Ursache, wenn der Metro-IE nicht mehr bei Anwahl eines Links startet sondern der Desktop-Browser erscheint, ist meist der Benutzer. Er hat den tollen Tipp umgesetzt, um den Desktop-Internet Explorer bevorzugt zu starten.

Hierzu braucht man in der Desktop-Variante des Internet Explorer nur die Menüschaltfläche Extras anzuklicken und dann den Befehl Internetoptionen zu wählen. Auf der Registerkarte Programme lässt sich im Feld Wählen Sie aus, wie Links geöffnet werden sollen der Wert “Immer mit dem Internet Explorer auf dem Desktop” vorgeben. Dann erscheint die Desktop-Version des Browsers.

Ursache 3: It’s not a feature, it’s a bug by design?

Dritte Ursache für die verschwundene Metro-IE  Kachel ist wiederum der Benutzer – oder vielleicht doch nicht? Mir ist es passiert, als ich intensiv mit der Mail-App experimentiert und diverse Versuche durchgeführt habe. Die App ist extrem buggy und als ich das Teilen von Browserinhalten mit der Mail-App für mein Buchprojekt darstellen wollte, fehlte die Metro-UI-Kachel – es war nur noch der Desktop-Browser zu sehen. Der bei “Ursache 2” skizzierte Tipp half mir nicht weiter.

Nach ein wenig Recherche stieß ich dann auf die unter [1, 2, 3] verlinkten Artikel. Ein Benutzer hatte beobachtet, dass die Metro-IE-Kachel nach der Installation des Firefox verschwunden und durch die IE-Kachel der Desktop-Variante ersetzt worden war. Und es gab den Hinweis von Paul Thurrott, dass Dritthersteller-Browser die Einstellung für den Standardbrowser übernehmen. Ist der IE nicht mehr der Standardbrowser, tritt genau der Effekt auf – bug by design.

Die Kur: Mit ein paar Mausklicks erledigt

Bei mir konnte ich Firefox & Co. sowie Experimente mit dem IE-Einstellungen ausschließen – so weit war ich ja gar nicht gekommen. Also den Standardbrowser mal zurückstellen ….


Werbung

Verdammt, wie macht man das? Zuerst habe ich im Eigenschaftenfenster Internetoptionen gesucht, wurde aber nicht fündig. Nach ein wenig Nachdenken kam ich dann doch zur Lösung.

  1. Auf dem Metro-Startbildschirm die Tastenkombination Windows+F drücken, um die Seitenleiste der Suche zu öffnen.
  2. Dann den Befehl Einstellungen markiert und im Suchfeld Stand eingetippt. Dann lässt sich der Treffer Standardprogramme anwählen.
  3. Im Dialogfeld Standardprogramm festlegen ist in der linken Spalte der Eintrag Internet Explorer anzuwählen und dann auf “Dieses Programm als Standard festlegen” zu klicken.

Das Dialogfeld zeigt hier, dass bei meinem System 13 von 14 Standards dem IE zugeordnet waren. Nach Anwahl des Befehls “Dieses Programm als Standard festlegen” waren alle 14 Standards dem IE zugeordnet. Anschließend sollte das Metro-IE-Symbol wieder im Startbildschirm auftauchen.

Bei mir klappte das beim ersten Versuch aber nicht – es tat sich nichts. Also wollte ich Windows 8 neu starten lassen – landete dann aber in einem BlueScreen, in der mit eine Metro-Mitteilung erzählte, dass Windows 8 beschädigt sei und nun repariert würde. Nachdem das zwei Mal mit der Reparatur scheitete, habe ich die virtuelle Maschine über Power Off ausgeschaltet. Dabei machte VMware Workstation die Grätsche (ist aber ein andere Bug in VMware Workstation, über den ich separat blogge). Und nach einem Neustart meines Hostsystems wurde das Windows 8-Gast-System automatisch per Wiederherstellung repariert. Danach habe die obigen Schritte nochmals durchgeführt und hatte die Metro-UI-Kachel wieder.

Tja, die Bugs rauben mir momentan den letzten Nerv. Gibt noch mehr, wie man hier und hier erfährt. Das wird noch ein langer Weg bis zur Ready-To-Market-Version von Windows 8. Zwischenzeitlich weiß ich, dass das kein Bug, sondern ein Feature ist. Der Standardbrowser muss sowohl den Desktop- als auch den Metro-Browser bereitstellen.

Links:
1: Microsoft Answers-Artikel (Englisch)
2: Microsoft Answers-Artikel (Englisch)
3: Artikel von Paul Thurrott zum IE
4: Windows Drive Tile-Bug


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Windows 8-‘Bug’ gelöst: Metro-IE verschwunden

  1. olawes sagt:

    Danke! Habe grade Chrome in der Release Preview installiert und auf einmal war es weg 🙁

  2. gborn sagt:

    Wichtiger Nachtrag: Kein Bug, sondern Feature

    Das Verhalten, dass bei Installation eines Standardbrowsers von Drittherstellern die IE App nicht mehr tut und der Desktop-IE startet, ist by Design – habe ich erst später festgestellt (siehe [1]). Hintergrund ist, dass der Browser die einzige Windows-Anwendung ist, die im Programmcode sowohl den Desktop-Browser als auch die Browser-App bereitstellt. Ändert man also den Standardbrowser, ist dieser auch für die App in der Startseite zuständig.

    1: http://www.borncity.com/blog/2012/06/12/metro-google-chrome-angetestet/

    Nachträge zu Windows 8.1

    Meine obigen Ausführungen zur Windows 8 Consumer Preview gelten natürlich für Windows 8 und auch für Windows 8.1. Der in den finalen Versionen von Windows auftretende Browserauswahlbildschirm kann zu weiteren Problemen führen. Da es bei meinen Tests mit Windows 8.1 anschließend “Kollateralschäden” gab, habe ich einen separaten Beitrag verfasst [a1]. Einige zusätzliche Hinweise zu den Funktionen der IE 11-App sowie weitere mögliche Problemstellen (Kollateralschäden bei der IE-Reparatur) findet ihr über den Beitrag unter [a2].

    Unter [b1, b2] gibt es noch einige Tipps zur Reparatur des IE 10, die sich auch auf den IE 11 von Windows 8.1 anwenden lassen.

    a1: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
    a2: Win 8.1-Neuerung: Internet Explorer 11-App im Detail

    b1: Win 7: Internet Explorer 10 Troubleshooting-FAQ – Teil 1
    b2: Win 8: Internet Explorer 10 Troubleshooting-FAQ – Teil 2

  3. okkarator sagt:

    Der “Bug” existiert in der finalen Version übrigens immernoch!

    Symptom:
    In der Windows-8-Style-/Metro-Oberfläche ist die Metro-Kachel des Internet Explorer zusehen. Klickt man die Kachel an, erscheint die Desktop-Variante.
    Alle Links werden in der Desktop-Variante des IE geöffnet.

    Lösung:
    Unter IE-> Extras -> Internetoptionen -> Programme war zwar “Internet Explorer entscheiden lassen” ausgewählt. Diesen Haken entfernen und darüber “Internet Explorer entscheiden lassen auswählen. Das sind die Standardeinstellungen und der Metro-IE soltle wieder funktionieren.

  4. Fabian sagt:

    Achtung: Wenn man einen alternativen Browser als Standard festlegt wird die IE App auch nicht mehr angezeigt. Der jeweils gewählte Standardbrowser wird als Windows 8 App dargestellt.

    Total blöd “gelöst” wie ich finde.

  5. Dominik sagt:

    HEy. Super beitrag ! (Daumenhoch)
    Hat meine Kachel-Sorgen, Passwörter und die Seiten wieder zurück gebracht 🙂
    “Die Kur: Mit ein paar Mausklicks erledigt”
    Hat meine Probleme gelöst.

  6. Stefan sagt:

    Wenn man so vor geht, öffnet Windows URLs wieder nur im IE. Ich nutze ein Convertible-Notebook und bewege mich daher ab und zu auch in der Kachel-Welt, normalerweise aber auf dem Desktop. Meine bevorzugte Konfiguration wäre daher:
    1. Standardbrowser: Firefox.
    2. Ein Link auf dem Desktop (oder Taskleiste) zum Deskop-IE.
    3. Zwei Kacheln für IE im Startmenü, eine zur Desktop- eine zur Kachel-Variante.

    Ich komme so weit, dass ich eine Kachel im Startmenü bekomme, die die Kachel-Version des IE öffnet. Gleichzeitig habe ich ein Icon auf dem Desktop und/oder der Taskbar, das den Desktop-IE öffnet. Damit wären die Punkte 2 u. 3 halbwegs erfüllt (bis auf die zweite Kachel im Startmenü – aber egal).

    Aber Links werden jetzt gnadenlos im IE geöffnet. Der Firefox ist abgehängt. Setze ich ihn wieder zum Standard, komme ich nicht mehr an den Kachel-IE heran, was ich im Tablet-Betrieb meines Geräts aber bräuchte.

    Hat Microsoft da zu viel oder zu wenig gedacht oder gibt’s doch noch einen Trick?

    • Günter Born sagt:

      Trick wäre mir keiner bekannt. Das Verhalten hängt mit dem Design der Browser-Anwendung zusammen, die normalerweise sowohl die Desktop-GUI als auch die Modern UI-Oberfläche bereitstellen muss. Dazu ist es aber erforderlich, dass die App als Standard-Browser läuft. Und die Firefox-Entwickler haben ja vor längerem beschlossen, keine Modern UI-Implementierung zu implementieren (zu viele Probleme). Ich selbst lasse den IE hier als Standardbrowser und verwende die Portable-Versionen von Firefox und Google Chrome, die ich dann explizit aufrufe und auf dem Desktop nutze. Gibt am wenigsten Kollateralschäden. Die Kacheloberfläche interessiert mich browsermäßig nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.