Windows 8.1 Update 1: Neuerungen im Überblick –Teil 2

In Teil 1 der Artikelreihe hatte ich grob skizziert, wie das für April 2014 erwartete Update 1 für Windows 8.1 ablaufen könnte und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. In Teil 2 skizziere ich, was sich für deutsche Windows 8.1-Nutzer nach dem Einspielen des Update 1 ändern wird.


Werbung



Was ändert sich unter der Haube?

Das zum 8. April 2014 erwartete GDR-Update 1 (Windows 8.1 Update 1) verfolgt als Ziel, Performance- und Stabilitätsverbesserungen, speziell für leistungsschwächere Hardware, zu bringen. Ob und wie sich das bei euren Systemen auswirkt, kann ich nicht beurteilen. Wunder sollte man sich aber nicht wirklich erwarten – ein langsamer Atom-Prozessor mit 1 GByte RAM ist halt kein Rennpferd.

Booten zum Desktop bzw. zur Startseite?

Es ist natürlich nur eine Randnotiz, da der Anwender dies leicht nach Einspielen des Update 1 anpassen kann: Aber es wird kolportiert, dass Windows 8.1 Update 1 das Boot-to-Desktop für Systeme ohne Touchscreen voreingestellt hat. Bei Systemen mit Touchscreen soll dagegen nach der Anmeldung die Startseite mit den Kacheln zu sehen sein. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich so stimmt, da das Update mit Sicherheit bestehende Einstellungen nicht überschreiben wird. Wie dem auch immer sei, als Anwender kann man ja mit einem Rechtsklick auf die Taskleiste den Kontextmenübefehl Eigenschaften wählen.

Dann lässt sich auf der Registerkarte Navigation das Kontrollkästchen Beim Anmelden oder Schließen sämtlicher Apps anstelle der Startseite den Desktop anzeigen markieren bzw. die Markierung aufheben – und gut ist.

Scheinbar werden aber bestimmte Einstellungen auf eine Art Auslieferungszustand gesetzt. So scheint es, als ob die Explorer die Kontrollkästchen zum Markieren von Dateien wieder aktiviert werden.

Apps an die Taskleiste anheften

Ziemliches Furore hat die Option zum Anheften von Modern UI-Apps an die Taskleiste gemacht. Nach der Installation ist wohl der Windows-Store als Symbol automatisch an der Taskleiste des Desktop angeheftet (siehe obiger Screenshot). Die Option, ob Apps anheftbar sind, findet sich auf der Registerkarte Taskleiste der Taskleisteneigenschaften.

Ist das Kontrollkästchen Windows Store-Apps auf der Taskleiste anzeigen markiert, lassen sich Apps auf dem Desktop an der Taskleiste anheften. Bei Anwahl einer App wird diese aber als App-Seite geöffnet. Zeigt man auf ein Taskleistensymbol einer geöffneten Anwendung, wird eine Miniaturvorschau eingeblendet (siehe obiger Screenshot).

Änderungen auf der Startseite

Die augenfälligsten Änderungen ergeben sich auf der Startseite von Windows 8.1 nach Installation des Updates. Die neben dem Kontennamen eingeblendeten Symbole für die Suche sowie die Schaltfläche mit dem Menü zum Herunterfahren wurde ja in den verlinkten Blog-Beiträgen bereits thematisiert. Die Schaltfläche zum Herunterfahren soll nur auf Desktop-Systemen mit Mausbedienung eingeblendet werden (so ganz sicher bin ich mir aber nicht, ob das wirklich stimmt – hängt möglicherweise davon ab, ob ein Gerät mit zertifiziertem Touchscreen verwendet wird – hier ist die Schaltfläche auch bei einem Touchgerät vorhanden).

Wesentlich differenzierter geht es aber bei den Kacheln der Startseite zur Sache. Klickt der Benutzer diese mit der rechten Maustaste an, erscheinen die in obigem Screenshot sichtbaren Kontextmenüs. Bei gedrückter Strg-Taste lassen sich übrigens auch mehrere Kacheln per Rechtsklick wählen und das Kontextmenü bezieht sich auf alle markierten Kacheln.

Bei Modern UI-Apps lässt sich per Kontextmenü die Größe ändern – oder Sie können die üblichen Befehle zum Deaktivieren der Live-Kachel oder zum Lösen bzw. Anheften an die Startseite wählen. Diese Funktionen waren früher in der App-Leiste über Schaltflächen abrufbar. Neu ist auch der Kontextmenübefehl zum Anheften der App an die Taskleiste. Bei Windows-Anwendungen werden abweichende Befehle wie z.B. Als Administrator ausführen angezeigt.


Werbung

Ist Update 1 aber auf einem System mit Touchscreen installiert, hängt das Verhalten vom Bediengerät ab. Bei Anwahl per Maus erscheint das oben erwähnte Kontextmenü – bei einer Touchbedienung wird aber die früher übliche App-Leiste mit den gewohnten Schaltflächen eingeblendet.

Taskleiste partiell auf der Startseite einblendbar

Und noch eine (für mich eher verwirrende) Neuerung gibt es (in obigem Screenshot sichtbar): Befindet sich der Mauszeiger bei Anzeige des Desktop im Bereich der Taskleiste, bleibt diese beim Umschalten auf die Startseite eingeblendet. Bei Touchbedienung tritt der Effekt auf, wenn die Start-Schaltfläche in der Taskleiste zum Umschalten verwendet wird. Man kann also über die Schaltflächen zwischen Modern UI-Apps umschalten. Erst wenn der Mauszeiger aus dem Bereich der Taskleiste heraus bewegt wird, verschwindet die Taskleiste aus der Startseite. Allerdings ist mir momentan keine Möglichkeit bekannt, die so ausgeblendete Taskleiste in der Startseite einzublenden. [Update: Durch Drücken der Tastenkombination Windows+T lässt sich die Taskleiste einblenden – siehe Kommentar von MoinMoin/deskmodder.de weiter unten.]

Alphabetische Sortierung auf der Seite Apps

Noch ein kleines Detail am Rande: Schaltet man von der Startseite auf die Seite Apps um, werden die Apps alphabetisch nach dem App-Namen sortiert (folgender Screenshot). Martin von Dr. Windows hatte das vor einigen Tagen schon mal erwähnt. Bei Windows 8 war diese Darstellung schon mal in ähnlicher Form optional abrufbar.

Änderungen bei App-Seiten

Die coolste Neuerung, die eigentlich bereits mit Windows 8 eingeführt gehört hätte, ist die Titelleiste bei Apps-Seiten. Zeigt man per Maus auf den oberen Rand einer geöffneten App-Seite, blendet Windows 8.1 bei installiertem Update 1 die hier sichtbare Titelleiste ein.

Es gibt in der rechten Ecke Schaltflächen zum Minimieren und Schließen der App. In der linken Ecke findet sich ein Systemmenü mit Befehlen zum Andocken der App am linken/rechten Rand, zum Minimieren und Schließen. Bei Touchbedienung wird diese Titelleiste aber nicht eingeblendet.

Explorer öffnet Mediendateien wieder in Windows-Anwendungen

Kleines, aber nettes Detail am Rande: Wählt man in einem Ordnerfenster eine Fotodatei per Doppelklick (Maus oder Finger) an, öffnet sich diese standardmäßig in der Windows Fotoanzeige (und nicht mehr in der Fotos-App) – TheVerge weist mittlerweile in diesem Artikel auch darauf hin.

Das Gleiche gilt für Audiodateien, die sich im Windows Media Player öffnen. Die Aussage, dass diese Mediendateien bei Touchbedienung in den korrespondierenden Apps geöffnet werden, lässt sich nicht bestätigen. Alles, was aus dem Explorer per Doppelklick oder Doppeltippen angewählt wird, öffnet sich mit Desktop-Apps (Windows-Anwendungen).

Weitere Neuerungen im Kurzüberblick

Auch die weiteren Neuerungen des Update 1 wurden bereits in den verlinkten Beiträgen vorgestellt. So hat Martin von Dr. Windows bereits darauf hingewiesen, dass bei der SkyDrive-Integration kleinere Optimierungen erfolgt sind (z.B. ein Symbol im Infobereich der Taskleiste). Update: MVP-Kollege Martin Geuß von Dr. Windows hat in diesem Artikel noch einige Infos rund um SkyDrive zusammen getragen. Und SkyDrive ist durchgängig in OneDrive umbenannt, in obigem Screenshot der Startseite ist die Kachel durch das Kontextmenü verdeckt.

Die Unterkategorie Speicherplatz der Kategorie PC und Geräte in den PC-Einstellungen zeigt die in obigem Screenshot sichtbare Übersicht der Speicherbelegung. Auch dies war in den verlinkten Beiträgen bereits thematisiert.

Update: Erweiterten Firmenmodus im IE 11 aktivieren

Im IE 11 hat Microsoft einen sogenannten Unternehmensmodus (Enterprise-Mode) implementiert. Dank eines Tipps von moinmoin (deskmodder.de) weiß ich nun, wie der Enterprise-Mode eingeschaltet und konfiguriert werden kann.

1. Die Schaltfläche Extras öffnen und den Befehl F12 Entwicklertools im Menü markieren.

Firmenmodus im IE 11

2. Im unten eingeblendeten Fenster findet sich links die Spalte zur Auswahl der Entwickleroptionen. Einfach auf den untersten Eintrag mit den Bildschirmsymbolen gehen.

3. Jetzt erscheint eine Formularseite mit den Optionen zur Einstellung des Kompatibilitätsmodus und man kann die Optionen setzen.

Danke an moinmoin für den Hinweis – und von Microsoft klasse gemacht. Zudem gibt es einige Gruppenrichtlinien zur Verwaltung – aber wie sich das Ganze aber konkret einstellen lässt, habe ich noch nicht getestet. Update: Hier gibt es noch einen Beitrag, wie man den Enterprise-Mode per Gruppenrichtlinie konfiguriert.

Video mit den Neuerungen von Windows 8.1 Update 1

Ich habe noch ein kurzes Video zu den Neuerungen von Windows 8.1 mit installiertem Update 1 gedreht. Aufgenommen wurde es in einer virtuellen Maschine, so dass alle Maus-Features vorhanden sind.

(Quelle: YouTube)

Ich hoffe, mit dieser Zusammenfassung einen schnellen Überblick gegeben zu haben, was uns ab April mit dem Update 1 erwartet. Ob Microsoft auch noch an den Apps was ändert, ist bisher unklar. Einiges gefällt mir sehr gut (z.B. die Titelleiste bei App-Seiten), anderes finde ich eher “doppelt gemoppelt” oder verwirrend. Wer zwischen Touch- und Mausbedienung wechselt, wird noch mehr lernen und beherrschen müssen. Mal schauen, wie die Neuerungen bei Auslieferung des Update 1 so ankommen.

Artikelreihe:
1: Windows 8.1 Update 1: Installation zusammengefasst–Teil 1
2: Windows 8.1 Update 1: Neuerungen im Überblick –Teil 2

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8.1 Update 1: Apps an Taskleiste anheftbar
a2: Info-Splitter: Windows 8.1 Update 1 zeigt App-Vorschau in Taskleiste
a3: Windows 8.1 Update 1 verwendet Desktop als Standard und App Schließen-Option
a4: Windows 8.1 Update 1: Weitere Neuerungen in OneDrive, Diskbelegung, IE
a5: Windows 8.1 Update 1: .msu-Pakete geleakt


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 8.1, Windows RT abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Windows 8.1 Update 1: Neuerungen im Überblick –Teil 2

  1. Günter Born sagt:

    Update zum Verhalten von Desktop- und Touchsystemen

    MVP-Kollege Martin Geuß von Dr. Windows führen in diesem Artikel und TheVerge in diesem Artikel aus, dass bestimmte Funktionen auf Touchsystemen nicht vorhanden seien. Nach meinen Tests muss man vermutlich differenzieren. Ich habe ein Tablet PC mit 2 Finger-Toucherkennung – also ein nicht zertifiziertes Touchdisplay. Während ich manche Aussagen der Art “gibt es nicht auf Touchdisplays” verifizieren kann, stimmt das bei anderen Aussagen nicht.

    Die Schaltfläche zum Herunterfahren ist z.B. auf der Startseite des Tablet PC vorhanden. Auch die Default-Einrichtung mit Boot to Desktop oder Boot to Startscreen hat bei mir nicht geklappt (mag aber an der Voreinstellung gelegen haben). Also die obigen Aussagen im Hinterkopf behalten, falls ihr die Tage diverse Berichte zu den Neuerungen des Update 1 lest.

    Nachtrag: Weitere Beobachtungen – Bugs oder Features?

    Mein Gefühl, dass sich das Update 1 etwas merkwürdig verhält und bei nicht zertifizierten Touchgeräten wie ein Desktop-System mit Mausbedienung verhält, bestärkt sich. Auf einem WeTab Tablet PC werden viele der im Internet kolportierten “touch-only”-Features nicht verwendet (z.B. ist die Ausschalten-Schaltfläche auf der Startseite).

    Die Taskleiste lässt sich definitiv nicht mehr auf der Startseite oder bei einer App-Seite per Maus einblenden, wenn diese automatisch (z.B. durch zeigen per Maus außerhalb der Taskleiste) ausgeblendet wurde. Keine Ahnung, ob das bei anderen Testern anders ist. Man kann die Tastenkombination Windows+T drücken (nach einem Benutzerwechsel klappt aber selbst das nicht mehr und man fällt auf den Windows-Desktop zurück).

    Was stört – keine Ahnung, ob es ein Bug ist: Beende ich eine App, lande ich immer auf dem Desktop (sowohl in der VM als auf dem Tablet PC). Die Optionen der Registerkarte “Navigation” zum Anzeigen des Desktop beim Schließen einer App bleiben dort ohne Wirkung – ich lande immer auf dem Desktop, egal wie die Optionen eingestellt sind.

    Auch ein schneller Benutzerwechsel scheint nicht zu funktionieren. Ich kann zwar einen anderen Benutzer im Kontextmenü der Startseite wählen, werde dann aber beim Benutzerwechsel abgemeldet. Laut einem Kommentar von moinmoin ist das aber bei seinem System nicht der Fall und an einer virtuellen Maschine konnte ich auch die schnelle Benutzerumschaltung verwenden. Keine Ahnung, was auf dem WeTab Tablet PC kaputt ist.

    In einer Mail hat moinmoin übrigens auch bestätigt, dass man beim Beeenden einer App auf den Desktop zurückfällt. Die jetzt geleakten Dateien des Update 1 scheinen also noch ziemlich fehlerhaft zu sein.

    Weitere Beiträge bei Dr. Windows und Deskmodder.de

    Sowohl Martin von Dr. Windows als auch MoinMoin von deskmodder.de haben sich Update 1 angesehen. Den Beitrag von Martin hatte ich oben ja bereits verlinkt. Trotzdem nochmals hier die beiden Beiträge separat verlinkt (da finden sich eventuell Zusatzinfos). So hat MoinMoin geschrieben, dass die Taskleiste bei der Startseite oder bei Apps mittels der Tastenkombination Windows+T einblendbar ist.

    1: Die neuen Bilder der Windows 8.1 2014 Update Escrow RTM deskmodder.de

    2: Windows 8.1: Neuer Leak enthält diverse Neuerungen, z.B. Taskleiste in Apps Dr. Windows

    3: Noch ein Video von Dr. Windows

  2. moinmoin sagt:

    …Auch ein schneller Benutzerwechsel scheint nicht zu funktionieren. Ich kann zwar einen anderen Benutzer im Kontextmenü der Startseite wählen, werde dann aber beim Benutzerwechsel abgemeldet….
    Hab es eben extra einmal probiert. Es funktioniert tadellos. Ich hab sogar das Gefühl, dass der Wechsel (egal wie) schneller von statten geht.

  3. moinmoin sagt:

    Aber das mit der Taskleiste habe ich nachvollziehen können und hab es einmal sicherheitshalber hier schon einmal im Wiki gesichert, falls der Fehler in der Finalen Version auch auftritt.
    Taskleiste in den Apps funktioniert nicht Windows 8.1 – Deskmodder-Wiki

  4. Günter Born sagt:

    Nachträge bei Dr. Windows
    Martin Geuß hat sich die Taskleiste und die Apps nochmals genauer vorgenommen und einen Artikel drüber verfasst. So kann man in der IE-App natürlich mehrere Webseiten öffnen. Auf der Taskleiste findet sich dann nicht nur das App-Symbol als Schaltfläche. Beim Zeigen auf diese Schaltfläche erscheint dann eine Multi-Miniaturfenster-Vorschau.

    Sprungliste(Quelle: Dr. Windows)

    Und Apps, die Dokumente verwalten, erhalten beispielsweise die von Windows-Anwendungen bekannten Sprunglisten. So kann man z.B. auf Musiktitel der Musik-App komfortabel zugreifen. Zudem hat Microsoft in der Miniaturvorschau von Medienapps (Musik, Video) Steuerelemente zum Starten/Stoppen der Wiedergabe integriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.