Windows 10: Media Creation Tool Troubleshooting-Tipps

Microsoft stellt für Privatanwender ja das “Tool zur Medienerstellung” bereit, um Windows 10 herunterzuladen. Leider ist das Tool ein “garstig Ding”, was nicht immer wirklich will – habe gerade ein paar Experiences mit gemacht. Daher einige Tipps, was schief gehen kann.


Werbung


Den Einsatz des Media Creation Tools habe ich im Artikel Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1 beschrieben.

Setup konnte nicht gestartet werden …

Manche Anwender erhalten bereits beim Aufruf die folgende Fehlermeldung mit dem Hinweis “Setup konnte nicht gestartet werden” und der Aufforderung “Starten Sie den PC neu, und führen Sie Windows 10 Setup erneut aus”.

Müßig zu erwähnen, dass ein Neustart nichts hilft. Mir ist die Fehlermeldung unter die Augen gekommen, als ich die 32-Bit-Version des Tools unter einem 64-Bit-Windows 7 aufgerufen habe. Also immer auf die Architekturvariante achten. Der Fehler kann auch auftreten, falls bereits eine Instanz des Media Creation Tools läuft.

Das Media Creation Tool macht die Grätsche

Als ich dann die 64-Bit-Version des Media Creation Tools gestartet habe, gab es ein noch längeres Gesicht. Das Tool fragte nach der Administratorzustimmung und bot nach einer Bedenkpause von einer halben Minute dieses Fenster an.

Da ich mein Windows 7 nicht ruinieren will, habe ich “Installationsmedien für einen anderen PC erstellen” gewählt und konnte über Weiter die nächsten Schritte durchlaufen. Bis zu folgendem Dialog war ja noch alles in Ordnung.

Aber nach Auswahl von ISO-Datei und Bestätigung des Speicherziels in folgendem Dialogfeld:


Werbung

machte das Tool die Grätsche. Entweder war es abgestürzt – oder ich habe die folgende Benachrichtigung zu sehen bekommen.

Prima, so liebe ich es. Ich hatte irgendwo gelesen, dass ein Proxy den Absturz verursachen würde. Traf aber auf meinem System nicht zu – ich hab’s kontrolliert. Zudem würde ich die Meldung als “Ente” bezeichnen – siehe unten.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Analyse ist angesagt …

Nach ein paar kräftigen Flüchen habe ich einen Kurztest auf meinem Windows 10-Testsystem mit Build 10240 gefahren. Lief einwandfrei durch. Dann fiel mir der letzte Nacht besuchte Forenthread aus MS Answers ein, wo jemand den Ordner C:\$Windows.~WS für den Download erwähnte.

Ich habe mir den Ordner angesehen und unter $Windows.~WS\Sources\Panther eine Log-Datei setuperr.log gefunden. Ein Blick in die Log-Datei zeigte mir den Fehlercode 0x800704DD, der mich dann über Google zu diesem Technet-Treffer im Entwicklungscenter führte.

Da war alles klar, der Fehler trat bei einem Standard-Benutzer auf. Selbst ins Knie geschossen: Ich hatte das Media Creation Tool in Windows 7 unter einem Standardkonto aufgerufen, während der Aufruf unter Windows 10 aus einem Administratorkonto erfolgte. Und dann fiel mir wieder ein, dass es mit Windows 8.1 den gleichen Zirkus gab. Das Tool fordert zwar Administratorberechtigungen an, fällt dann aber auf’s Kreuz. Also unter einem Administratorkonto angemeldet, das Tool gestartet und es funktionierte …

Das Media Creation Tool bleibt bei 0% hängen

Bei manchen Nutzern startet der Download nicht und bleibt bei 0% hängen. Es gibt da verschiedene Fehlerursachen, die man, neben genügend Wartezeit einplanen, ausschließen sollte. Hier eine grobe Checkliste, was man prüfen und versuchen kann.

  • Sicherstellen, dass Antivirus-Software und Fremdfirewall nicht blockieren. Gggf. hat der Internetanbieter so was aktiviert.
  • Sicherstellen, dass alle Updates installiert sind und Updates auch heruntergeladen werden können.
  • Windows Update versuchsweise komplett zurücksetzen. Wie dies geht, ist im MS-KB-Artikel 971058 beschrieben.
  • Zeit, Datum und Zeitzone mittels der Systemsteuerung prüfen. Eine falsche Zeit in der Zukunft blockiert den Download.
  • Ein neues Administratorkonto anlegen und dort den Download erneut probieren.
  • Eine administrative Eingabeaufforderung (cmd) über Als Administrator ausführen öffnen und folgende Befehle ausführen:
    ipconfig/release
    ipconfig/renew
    ipconfig/flushdns
  • %TEMP% im Adressfeld des Explorers eingeben und die temporären Dateien löschen. Danach das Gleiche mit der Datenträgerbereinigung versuchen.

Vielleicht hilft eine der Maßnahmen samt dem Neustarten von Windows nach einem Test weiter. Andernfalls den Router mal ausschalten und nach 1 Minute neu starten oder auf einem anderen System und/oder in einem anderen LAN/WLAN-Netz testen – hier hat es was gebracht.

Das Media Creation Tool meldet einen Fehler beim Download

Helfen die obigen Hinweise nicht und stirbt das Media Creation Tool beim Windows 10-Download mit einem Fehler? Hier zwei Stellen, wo man möglicherweise ansetzen kann.

  • Überprüft, ob genügend temporärer Speicher auf der Festplatte/SSD vorhanden ist, um Windows 10 herunterzuladen. Hier war das TEMP-Verzeichnis zu klein.
  • Wurde der Download abgebrochen (siehe) und gibt es Fehler oder haut es sonst nicht hin, löscht den Inhalt des Ordners C:\$Windows.~WS (hat hier geholfen).
  • Gegebenenfalls zusätzlich den Ordner C:\$Windows.~BT im abgesicherten Modus von Windows löschen (hat hier geholfen).

Falls das Löschen der Dateien im Ordner verweigert wird, startet den Rechner neu. Dies sollte die Sperre der in Benutzung befindlichen Dateien lösen.

Laufendes Update blockiert Media Creation Tool

Falls das Media Creation Tool sich nach einem Absturz weigert, die Installationsdateien herunter zu laden, kann ggf. ein unter Windows laufendes Update die Ursache sein. In diesem MS Answers-Forenthread weist ein Nutzer auf diesen Umstand hin. Sind die Updates installiert und die Maschine wurde neu gebootet, kann der Download ggf. erfolgreich gestartet werden.

Fehlender Registrierungseintrag blockiert den Download

Auf einen anderen Fehlergrund weist ein Anwender ebenfalls in diesem MS Answers-Forenthread hin. Dort fehlte ein Registrierungseintrag.

1. Zur Überprüfung ist regedit.exe über Als Administrator ausführen aufzurufen.

2. Dann zum folgenden Schlüssel navigieren und den Wert überprüfen.

Im Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\
WindowsUpdate\OSUpgrade

muss der DWORD-Wert AllowOSUpgrade=1 vorhanden sein. Gegebenenfalls den Wert nachtragen. Vielleicht hilft es euch weiter.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
Windows 10: Startmenü streikt ab 512 Einträgen
Windows 10: Der Fluch des App-Store (Fehler 0x803F7003)
Windows 10: Upgrade-Error 80240020
Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x20004
Windows 10: Bug zeigt 100% CPU-Auslastung im Taskmanager

Windows 10: Upgrade-Matrix und Hardwareanforderungen
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10: Feature-Vergleich zwischen den Versionen (SKUs)
Windows 10: Upgrade wird in Wellen ausgerollt …
Windows 10: Künftige Feature-Updates sind wohl gratis …
Bringt Windows 10 Home Zwangs-Updates?
Windows 10: 8 Monate Zeit zur Update-Installation in Firmen
Windows 10: ISO aus den ESD-Downloads bauen
Windows 10: Cortana abschalten, Bing deaktivieren, Updates verhindern…
Windows 10 Hardware-Splitter …
Windows 10: ISOs für MSDN-Abonnenten verfügbar
Windows 10: ISOs auch öffentlich verfügbar
Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Kommentare zu Windows 10: Media Creation Tool Troubleshooting-Tipps

  1. Alte Seele sagt:

    Guten Morgen,

    Vielen Dank für den Tipp und die Arbeit die Du Dir gemacht hast.

  2. schae sagt:

    Auch ich erhalte laufend die Meldung: „Ein Problem ist aufgetreten“. Dann kann man nur noch auf „Schliessen“ klicken. Eigentlich sehr schade, dass einem das aufgetretene Problem nicht angezeigt wird.

  3. Volker Hautsch sagt:

    Auch ich erhalte im Wechsel beide Fehlermeldungen (obwohl ich mit Rechtsklick „Als Administrator starten“ auswähle) und kann Windows 10 nicht installieren. Leider gibt es auch von Microsoft keine Hilfe dazu!
    Ich würde mich freuen, falls jemand noch „neue“ Tipps veröffentlicht.
    Die Fehlermeldung gibt ja keinen Hinweis, was denn schiefläuft.

    • Günter Born sagt:

      Dann ist dein Benutzerkonto nicht Mitglied der Gruppe Administratoren. Legen ein solches Konto an, melde dich dort an und versuche es erneut.

    • Marc sagt:

      kannst du das og. Tool nicht starten oder „Windows 10 nicht installieren. “
      weil letzteres kann natürlich auch ein Hardware-Problem sein, also dass diese die Voraussetzungen für Win 10 einfach nicht erfüllt.

      • Volker Hautsch sagt:

        Ich kann das Tool starten, aber dann kommt nach dem download die (zweite) oben genannte Fehlermeldung. Es kommt gar nicht zum Installationsversuch.

  4. iTaLiaN-PoWeR sagt:

    Hallo,

    bei mir machte mein Kaspersky Probleme.

    Nach x Neustarts, bekam ich immernoch das Problem – ich hatte zuvor während des Downloads eine HDD abgesteckt, sodass die Installation fehlgeschlagen war.

    Kaspersky hat nach jedem reboot die Datei geöffnet, nach der Löschung startet das Tool wieder Problemlos.

    Ich empfehle auch die Nutzung eines KMS Schlüssels (man weiß ja nie ob die Installation reibungslos klappt.)

    • Günter Born sagt:

      Zur Kaspersky: Warum tut man sich das an?

      Zum Thema KMS-Schlüssel: Das ist wenig zielführend- KMS-Schlüssel können nur Kunden mit Volumenlizenzverträgen nutzen. Der Rest steht spätestens nach 180 Tagen mit einem nicht aktivierten Windows 10 da. Und illegale Sachen werden im Blog hier nicht unterstützt.

  5. Günter Varga sagt:

    Hätte mich gewundert, wenn irgend etwas bei diesem kranken Betriebssystem auf Anhieb funktioniert. Wäre ja schon ein Fortschritt, wenn man eine (verständliche) Fehlermeldung erhalten würde. Aber wenn ich das Tool unter Windows8 als admin starte, erhalte ich eine leere (!!) Meldungsbox.

  6. Heineronline sagt:

    Hallo,

    kann es sein, dass ich ein Windows 7 SP1 Betriebssystem, das ganz komplett aus einer Recovery-Version (weil der PC abgestürzt war) neu hergestellt wurde, nicht auf Windows 10 updaten kann?

    • Günter Born sagt:

      Kann eigentlich nicht sein. Wenn Du einen Installationsdatenträger per Media Creation Tool erstellst, sollte das Upgrade über die setup.exe möglich sein. Wenn es Fehler gibt, liegt das an technischen Problemen.

      • Heineronline sagt:

        Vielen Dank für die Antwort.
        Wenn ich eine Windows 10 Iso erstelle und damit installiere, brauche ich doch vermutlich einen Windows 10 Product Key.
        Sehe ich das falsch?

        • Marc sagt:

          nein brauchst du nicht, da deine Win7-Daten ja noch vorhanden sind und diese autorisieren dich ja fürs Upgrade.

          Solltest du trotzdem nach einer Serial gefragt werden, dann kannst du auf überspringen drücken.

  7. Bernhard Krämer sagt:

    Vielen Dank für den Tipp mit dem Löschen des Inhalts des Ordners $Windows.~WS. Dies war in meinem Fall des Rätsels Lösung, nachdem der Download beim ersten Mal abbrach (lag aber an der Internetverbindung).

    Danke für deine Zusammenfassung!

    Gruß
    Bernhard

  8. Franz-Josef Strauß sagt:

    Danke für den hervorragenden Beitrag. Wenn Sie jetzt noch Ihr Denglisch „Experiences“ gegen ein dt. Wort ersetzen könnten, hätte ich mehr als bis zur 2nd line gereadet….

  9. Bernd sagt:

    Autorun Unterdrückung und ProduktKey

    Das M ediaCreationToolx64muss unbedingt als ADMIN angemeldet gestartet werden. Ausführen als ADMIN reicht nicht, dann bricht es mit Fehlermeldung 0x800704DD-0x90016 ab.

    Beim Schreiben auf den USB-Stick bricht das Tool mit Fehlermeldung ab. Wahrscheinlich ist die Autostartunterdrückung des Avira Virenscanners die Ursache. Weil der kurz nach dem der Virenscanner die Autorun Unterdrückung gemeldet hatte, das Tool abbrach. Deshalb die Autorun Unterdrückung des Virenscanners abschalten.

    Hurra, jetzt hat’s den USB-Stick erstellt :-))

    Mit dem USB-Stick versuche ich den Upgrade zu machen. Jedoch wird mein Win7 ProduktKey nicht akzepiert 🙁

    Liebe Grüße,
    Bernd

    • Günter Born sagt:

      Danke für den Hinweis auf AVIRA (so was werkelt hier nicht). Zum Produktkey: Du musst zwingend ein aktiviertes Windows 7 haben und dann die setup.exe aus Windows heraus aufrufen. Dann wird auch kein Produktkey abgefragt.

  10. Bernd sagt:

    Danke Dir vielmals für den Tipp 🙂
    Das Upgrade konnte ich starten. Leider kam nach langem Laufen – denke kurz vor dem Ende – eine Fehlermeldung mit dem Code
    0xC1900101-0x30018:
    „In der Phase FIRST_BOOT während des Vorgangs SYSPREP ist ein Fehler aufgetreten“ 🙁

    Liebe Grüße,
    Bernd

  11. Bernd sagt:

    Hab im Blog den Artikel „Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0x30018 mit BSOD“ gefunden. Am Ende steht was über den Fehler. Da wird ich mal weiter gucken … Hab auch TunUp Utilities installiert … da schau ich mal …

  12. Bernd sagt:

    … und das war’s: Tune Up deinstalliert und das Windows 10 Upgrade funktionierte einwandfrei 🙂
    Herzlichen dank an Günter und alle Blogger in diesem Forum 🙂
    Bernd

  13. Gila sagt:

    Habe heute mein Notebook mit neuester Vesion von Windows 8 nach Aufforderung auf Windows 10 upgedatet. Es läuft nichts mehr, der Bildschirmschoner blinkt, ich habe mehrmals an- und ausgeschaltet, immer das gleiche. Ich kann mich noch per Pin amelden aber dann ist Schluss, nichts machbar weder mit rechts noch mit Linksklick !
    Hilfe, was tun? Bin ziemlicher Laie!
    Danke!

  14. Tara sagt:

    Ich wollte mir gerade Windows 10 herunter laden und habe dafür den Media Creation Tool heruntergeladen. Alles soweit so gut und das Ding funktioniert – vorerst. Denn nun dreht sich der Kreis seit einer geschlagenen halben Stunde und das ganze steht immernoch bei 0% und ich habe es mindestens schon fünf Mal neu gestartet und bin schon halb am verzweifeln. Kann mit bitte jemand helfen?

  15. Alexander Heijkoop sagt:

    HAllo gemeinde,

    ich versuch seit geschlagenen 15 Tagen Win10 zu Installieren… egal ob von Creation Tool oder direkt über windows.Update

    Creation Tool geht, bis kurz vor ende, dann kommt Fenster mit Fehler bei der Installation… Wenn ich es über Update mach kommen Fehlermeldungen:

    Code D0000225
    oder:
    Code 8024000B
    oder:
    Code 802400055

    So langsam komm ich im Grübeln, und weiß nicht mehr weiter…

    System:

    GTX 560 TI448
    Intel 2500K
    Asrock 3 Gen 3

    nutze Karspersky und hab denn Eingestellt das Updates einwandfrei laufen.
    Hab ALLES probiert, Folder gelöscht, FIX-It genutzt, in der Regestri was verändert etc etc..

    Ich bräuchte mal Hilfe.

    Grüße

  16. Walter Sakmann sagt:

    Hallo Herr Born, Ich habe wochenlang im Win7 die Aufforderung bekommen Win10 herunterzuladen. Jetzt kommt keine mehr, auch das Zeichen unten rechts ist weg. Habe nun die Zeit dazu und habe versucht mit der ‚MediaCreationTool x64. exe‘ den download zu machen. Sofort kommt die unsinnige Fehlermeldung:
    We weren’t able to download all of the necessary files. Check to make sure you’re connected to the internet and try running the tool again.
    Error code ox80072EE7-0x20000 ( mein Internet funktioniert !!!) Was kann ich tun?

  17. Walter Sakmann sagt:

    Danke Herr Born, ‚clean boot‘ hat das Problem nicht gelöst. Ich habe mich entschlossen für Win 10 einen neuen PC zu kaufen. Die Umstellung des Betriebsystems auf einem PC war schon immer zeitaufwendig, während dessen der PC nicht normal benutzt werden kann.

  18. Simone sagt:

    Bei mir passiert GAR nichts, wenn ich den Downloadlink anklicke 🙁

  19. Claus Thiel sagt:

    … von Win Pro 8.0 32bit D nach Win 10 Pro :

    das „MediaCreation Tool.exe“ („Windows 10 Setup“ im Fensterbalken, 18.447.464 Bytes Dateiversion 10.0.10586.117, Orginaldateiname: „SetupPrep.exe“)
    zeigt leider nur unter Edition: „Windows 10“ oder „Windows 10 N“ bei der Auswahl an, also keine Unterscheidung von „Home“ bzw. „Pro“ wie unter h58 imgup net Step02ac3fe.jpg angezeigt. 🙁
    Erhält man so keine Professional-Editon von Windows 10 mehr ?

    Heruntergeladen habe ich dann zwangsweise „Windows 10“ in der 32- u. 64-bit, also beide ( ob es nun wie gewünscht Professional-Versionen sind, weiß ich leider noch nicht ) um als auf einer neuen SSD im Notebook iso (6.445.696 KB=6.600.392.704 Bytes) und per „Windows-Brenner“ (unter Win 8 Pro) auf eine DL-DVD gebrannt, mit [y] Datenträger nach dem Brennen überprüfen: … ergab leider einen Status: (Fehlercode: 0x80004005) aber die Double-Layer-DVD war boot-fähig und konnte auch schon den Memory-Speicher erfolgreich überprüfen. …

    Bevor ich die alte Platte mit der 32erWin8.0pro ausbaue und gegen eine neue SSD tausche, stellt sich noch die Frage: reicht der 25-stellige ProductKey „xxxxx-YxZxx-xxWxx-xxxxx-xxxxx“ den ich 2013 beim Online-PruduktUpgrade von Vista Business erhalten habe aus ? … Win8pro zeigt an „Win Professional WMC edition“ … „RETAIL channel, Teil-Product Key: „YZxxW“ Lizenzstatus lizensiert.

    Oder wo finde ich den evtl. notwendigen Win10pro-Product Key?

    PS.: Der damalige Einkauf ist auf dem MS-Account nicht mehr aufgelistet (länger als 3 Monate her)

    Gern möchte ich ein Zwischen-UpGrade auf 8.1 meiden, denn bald läuft die Frist ab und daher wäre eine „Clean-Installation“ das schnellst Mittel zu Wahl.

    Vielen Dank für alle bisherigen Tipps hier.

    • Grundsätzlich gibt es nur ein Installationsabbild für Windows 10 Home und Pro. Die Unterscheidung erfolgt über den Schlüssel.

      Das Media Center ist in W10 passé – ich tippe mal, dass Du den Windows 8.1 Pro Key zur Aktivierung brauchst – hier läuft es auf probieren hinaus.

      Also: Einfach per Media Creation Tool die 64-Bit-Version von Windows 10 herunterladen und ein Clean Install versuchen. Als Key, falls der abgefragt wird, den Generic Key für Windows 10 Professional VK7JG-NPHTM-C97JM-9MPGT-3V66T eingeben. Später in der Einstellungen App unter Aktivierung über den Windows 8 Pro-Key aktivieren. Es sollte klappen.

      Falls es Probleme gibt und nur Home installiert wird, den Artikel Windows 10 Pro: Installation auf OEM-Maschinen durchgehen.

  20. Claus Thiel sagt:

    eine Installation von Win10Pro 64bit auf einer zuvor unter DEBiAN benutzte SSD hat geklappt hat geklappt, Danke Günter, dazu hat Windows natürlich die SSD umpartioniert
    nach entsprechender Anfrage und Bestätigung 😉

    nun muss ich nur noch die Windows Aktivierung anstossen …
    die jetzige Produkt-ID: 003xx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-AA057
    und das „slmgr -dli“ in der EingabeAufforderung bestätigt, was Win10pro editon, teilProduct Key: 3V66T ist Benachrichtigungsgrund 0xC004F034 im „Windows Script Host“-Fensterlein. 🙂

    Wo findet man den Win10-Aktivierungsschlüssel? Wo steckt der in der „GenuineTicket.xml“ Datei, die man zuvor „händisch“ unter Win8.0pro erzeugt hat?

    Oder reicht da irgendwie der Produktkey aus der in Win8.0 Pro – damalige Kauf bekommen hat, vermutlich nicht aus.

  21. Danijel sagt:

    Erst mal ein grosses dankeschön an dich das du dir dazu die zeit nimmst. Aber mein fehler ist leider nicht aufgelistet habe w8.1 und der download funktioniert bis zu letzt den wen es dir medien daten erstellt zuletzt und bei 100% bekomme ich jedesmal den gleichen fehler angezeigt. Aus inrgendeinem grund ist was schiefgelaufen steht da und hängt sich auf. Hast du ein tipp dazu ?

  22. Rainer Koch sagt:

    Administrator auf Windows 7 als einziger Nutzer???

    Eingabeaufforderung als Admin starten:

    net user Administrator /active :yes

    damit ist man theoretisch Admin mit ein paar besseren rechten das ist aber auch alles denn keiner ist Admin außer er arbeitet für Microsoft was die Registrierung beweist wichtige Schlüssel Ordner ect kann man nicht ändern oder löschen da man nichts besitzt und daher wenn man alles übernimmt wenn es klappt kann es nur stunden dauern bis man alles löschen kann z.b. bei Trojaner Hardware was hinterher mit DDO von der Nato formatiert wird,wenn es hilft den die Registrierung bleibt was Trojanern die Befehlsgewalt über Windows Dateien wieder verschafft und damit neue Trojaner und Viren auf den pc geladen werden da eine Firewall bei systemdateien nichts unternimmt. wie auch immer so etwas bekommt man nicht mal bei einem online scan weg bei jedem Neustart der mist wieder drauf an anderer systemdatei.
    Die meisten Werte sind nur provisorisch vorhanden zur Ablenkung da beim ändern der werte nichts passiert da die richtigen werte ganz woanders stehen mit 32 Buchstaben und Zahlen wo niemand weiß was es ist außer ein Microsoft Admin ^^

    Nebenbei habe ich mir heute das dritte mal das Creators Upgrade auf Windows 10 64 Bit installiert die ersten beiden male komplett fehlerhaft und alten build wieder herstellen damit alle Dateien ect behalten werden.Heute nach dem install DISM …./Restorehealth ausgeführt und der bricht bei ca 81% ab da die fehlerhaften windowsdateien mit meinem restoreordner C:\test\mount\windows nicht vorhanden sind und ein DVD mit Creators Upgrade nicht fehlerfrei von Media Ceation toll gebrannt werden kann zum 22ten mal meine armen DVD`s mein brenner ist heile …

    Wie auch immer will es nicht zu lang machen und Admin ist Theorie aber keine Praxis und Realität.Nebenbei funktioniert Edge überhaupt nicht mehr geht auf und bleibt mit Zeichen blau keine Reaktion mehr …könnt mir ja Glück wünschen das ich es wieder hin bekomme …Danke.

  23. Toto sagt:

    Wenn das Mediacreationtool bei 0% hängen bleibt sollte man zu erst mal schauen ob die WINDOWS-FIREWALL eingeschaltet ist und auch einwandfrei läuft.
    Läuft eine andere Firewall muss zwingend die WINDOWS-FIREWALL eingeschaltet werden. Sonst lädt das Tool nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.