Windows 7/8.1/10: Fehler Side-by-Side-Konfiguration ungültig

Manchmal bekommen Anwender unter Windows 7 bis Windows 10 den Fehler “Side-by-Side-Konfiguration ungültig” angezeigt, sobald eine Software installiert werden soll. Hier ein paar Hinweise, was hinter diesem Fehler steckt und was man tun kann.


Werbung



Ich hatte das Thema bereits 2011 im Blog-Beitrag Side-by-Side-Konfiguration ungültig behandelt. Zwischenzeitlich sind aber einige der dortigen Artikelverweise gebrochen, so dass ich das Thema für Windows 10 neu aufbereiten möchte.

Wissen: Der Ordner WinSxS

Als erstes möchte ich kurz auf den Ordner WinSxS eingehen, der seit Windows XP auf dem Windows-Laufwerk liegt. WinSxS ist ein Unterordner des Windows-Ordners und dient zur Aufnahme von diversen Dateien (.dll, Manifesten, Katalogen etc.).

Ordner WinSxS

Eingeführt wurde er, um das Problem früherer Windows-Versionen zu lösen, in denen es zu Kollisionen von DLL-Bibliotheksdateien kam.

  • Solche DLL-Bibliotheksdateien werden von Anwendungen verwendet, um Funktionen aus der Bibliothek zu verwenden.
  • Zwei Anwendungen könnten durchaus eine DLL-Bibliotheksdatei gleichen Namens verwenden.
  • Idealerweise ließe sich dann die DLL-Bibliotheksdatei einmal speichern und beide Anwendungen greifen auf diese DLL zu.

Ein Problem tritt aber auf, wenn die beiden Anwendungen zwar eine DLL-Bibliotheksdatei gleichen Namens verwenden, aber unterschiedliche Versionen dieser Datei benötigen. Dann kommt es bei der Installation der Anwendung zu einem Konflikt, der früher als “DLL hell” bekannt war.

  • Die zuletzt installierte Anwendung schreibt ihre DLL-Datei beim Setup an den betreffenden Speicherplatz und funktioniert beim Aufruf (die DLL passt ja zur Anwendung).
  • Startet der Anwender die zweite Anwendung, versuchte diese ebenfalls die DLL zu verwenden. Da diese aber eine andere Version benötigt, kommt es zu Laufzeitfehlern und die Anwendung funktioniert nicht oder nicht richtig.

Um dieses dieses Problem elegant zu umgehen, wurden die Side by Side-Konfiguration im Ordner WinSxS (Windows component store) eingeführt. Bei der Installation einer Anwendung werden die Laufzeitbibliotheken, DLLs, und ggf. andere Ressourcen, in einem eigenen Unterordner des Ordners WinSxS gespeichert. Dadurch behindern sich nicht mehrere Dateien gleichzeitig.

Seit Windows Vista lagert das Betriebssystem aber auch seine eigenen Kernkomponenten in WinSxS aus. Dazu arbeitet Windows mit Paketdateien, die über Manifestdateien und ggf. Registrierungseinträge festlegen, welche Abhängigkeiten zu anderen Dateien bestehen. Bei einer Deinstallation einer Anwendung können dann auch die zugehörigen Dateien gelöscht werden. Zudem trägt Windows sogenannte Hardlinks (siehe hier) in den Windows-Ordnern ein, die auf die zugehörigen Dateien in WinSxS liegen. Der Ordner WinSxS steht im Besitz des TrustedInstaller, so dass auch Administratoren keine Zugriffsrechte darauf haben.

Das ist eine sehr verkürzte Darstellung der Funktion des Ordners WinSxS. Eine umfangreichere Darstellung gibt es in diesem Technet-Beitrag, in der WikiPedia, im WindowsClub-Beitrag, bei ghacks.net (sowie in diesem WindowsVistaSide-Webarchiv in deutsch).

Die Ursache für den ‘Side-by-Side-Konfiguration ungültig’-Fehler

Kommt es nun zu einem Fehler im WinSxS-Ordner, weil ein Registrierungseintrag falsch oder gelöscht ist, eine Manifestdatei fehlt oder fehlerhafte Verweise enthält, kann Windows die Referenz (DLL-Bibliotheksdatei oder andere Ressource) nicht mehr finden. Die Situation, dass die Side-by-Side-Konfiguration ungültig ist, liegt vor. Und genau das wird dann auch gemeldet.

Den ‘Side-by-Side-Konfiguration ungültig’-Fehler beheben

Im ersten Schritt würde ich versuchen, mit Windows-Bordmitteln das System auf beschädigte Dateien zu prüfen. Wie man vorgeht, habe ich im Blog-Beitrag Windows 8: Komponentenstore reparieren beschrieben. Die Anleitung gilt auch für Windows 8.1 und Windows 10. Hilft dies nichts, sind die nächsten Schritte auszuführen.


Werbung

Falls der Fehler unter Windows 7 auftritt, führt man die im Beitrag System auf beschädigte Systemdateien prüfen aufgeführte Prüfung aus. Im Anschluss lässt sich das Systemupdate Vorbereitungstool ausführen.

Falls es bei diesen Prüfungen zu nicht behebbaren Fehlern kommt, kann man eine Reparatur versuchen. Der englischsprachige Beitrag hier enthält einige Hinweise, wie man den Komponentenstore reparieren könnte. Hilft dies nicht,  empfiehlt sich eine Reparaturinstallation von Windows per Inplace Update. Hierzu einfach die setup.exe eines passenden Windows Installationsmediums unter Windows ausführen. Dann die Schritte des Setup-Assistenten durchlaufen und die Option zum Upgrade von Windows wählen. Dann wird das bestehende Windows überschrieben, wobei Dokumente und installierte Anwendungen erhalten bleiben sollten (vorher persönliche Daten sichern).

Betroffene Anwendung deinstallieren/installieren

Ist nur eine Anwendung betroffen, wird beim Start der Anwendungsname im Dialogfeld mit der Fehlermeldung aufgeführt.

1. Rufen Sie die Windows-Systemsteuerung auf, gehen Sie auf Programm deinstallieren.

2. Wählen Sie die betreffende Anwendung per Rechtsklick an und lassen Sie die fehlerhafte Anwendung über den Kontextmenübefehl deinstallieren.

Installieren Sie die Anwendung im Nachgang neu und testen Sie, ob der Fehler damit behoben ist.

Tipp: Falls der Name des Programms unbekannt ist, kann man in der Ereignisanzeige im Zweig Windows-Protokolle\Anwendung nachschauen, ob man Details findet. In diesem Technet-Beitrag finden sich noch Hinweise, wie man mit dem Programm Sxstrace.exe eventuell näheres herausfinden kann.

Visual C++ Redistributable reparieren

Häufig ist es so, dass die Visual C++ 2008/2010/2012 etc. Laufzeitumgebung beschädigt ist. Hier kann man folgenden Reparaturansatz versuchen.

1. Rufen Sie die Windows-Systemsteuerung auf, gehen Sie auf Programm deinstallieren.

2. Wählen Sie die betreffenden Einträge für die Visual C++ Redistributables per Rechtsklick an und lassen Sie die fehlerhafte Laufzeitumgebung über den Kontextmenübefehl deinstallieren.

Ich habe die Vorgehensweise der VC++ Deinstallation in anderem Zusammenhang im Blog-Beitrag Windows: Fehler 1935 während der Anwendungsinstallation für Windows 7 beschrieben.

Gehen Sie dann zur Microsoft-Seite Die neuesten unterstützten Visual C++-Downloads und laden Sie die Redistributables der gerade deinstallierte Visual C++ Redistributables herunter. Im Anschluss installieren Sie die Laufzeitumgebungen durch einen Doppelklick auf die heruntergeladene Installationsdatei der Visual C++ Redistributable.

Bereinigen des WinSxS-Ordners

Zum Abschluss noch ein Hinweis: Oft besteht der Wunsch, den sehr großen WinSxS-Ordner zu bereinigen.

WinSxS-Größe

Manuell sollte man im Ordner nicht herumfuhrwerken oder etwas löschen. Der MSDN-Beitrag hier, der Technet-Beitrag hier und der MSDN-Beitrag hier enthalten Hinweise, wie man so etwas mit Bordmitteln (z.B. Datenträgerbereinigung) durchführt. Ich würde dies aber nur im äußersten Notfall tun, da man sich durch die WinSxS-Bereinigung u.U. Folgefehler einfängt.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Windows: Fehler 1935 während der Anwendungsinstallation


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows 7/8.1/10: Fehler Side-by-Side-Konfiguration ungültig

  1. Nobody sagt:

    Testweise mal WINSXS komplett gelöscht.
    Nach Neustart schicker Bluescreen. 🙂
    Nach Recherche im Web scheint der enthaltene Backup-Ordner entbehrlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.