Medienbibliothek im Windows Media Player 12 zurücksetzen

Der Windows Media Player 12 benutzt (wie seine Vorgänger) eine (vermutlich) modifizierte Access MDB-Datenbank (.wmdb), um Bibliothekseinträge zu verwalten. Ist die Medienbibliothek beschädigt, hilft ein Zurücksetzen, um die Funktionalität wiederherzustellen.


Anzeige

Die Radikallösung (auch für WMP 11)

Meldet der Windows Media Player, dass die Medienbibliothek beschädigt ist, geht meist gar nichts mehr. Die Radikalkur besteht darin, die betreffende Datei zu löschen oder umzubenennen.

  1. Öffnen Sie das Ordnerfenster Computer und stellen Sie über die Menüschaltfläche Organisieren (Befehl Ordner- und Suchoptionen, Registerkarte Ansicht, Option Ausgeblendete Dateien, … anzeigen) sicher, dass die Anzeige versteckter Dateien eingeschaltet ist.
  2. Navigieren Sie zum Benutzerprofilordner %userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Media Player und benennen Sie die dort vorhandene Datei CurrentDatabase_372.wmdb in _CurrentDatabase_372.wmdb um.

Nach dem nächsten Start den Windows Media Player sollte dieser eine neue CurrentDatabase_372.wmdb anlegen und anschließend mit einer leeren Medienbibliothek starten.

Wenn dies nicht hilft, kann noch versucht werden, den kompletten Inhalt des Ordners %userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Media Player zu löschen (am besten benennt man den Unterordner Media Player in Media Player.old um. Dann findet der WMP beim nächsten Start keine Datenbank und keine Sicherungsdateien und erzeugt die benötigten Ressourcen neu.

Der cleverere Ansatz statt der Holzhammer-Methode

Der obige Ansatz hat mir unter Windows Vista nach diversen Experimenten bereits gute Dienste geleistet und funktioniert auch unter Windows 7. Blöd ist allerdings, dass dann alle aufwändig gepflegten Medieneinträge weg sind. Beim Schreiben meines Windows 7-Tricks-Titels bin ich auf einen smarteren Ansatz gestoßen, um ggf. Reparaturen an der Medienbibliothek vorzunehmen.

  1. Rufen Sie den Windows Media Player 12 auf und stellen Sie sicher, dass die Anzeigemodi Aktuelle Wiedergabe oder Bibliothek sichtbar sind (einschaltbar über die Tasten Strg+1 bzw. Strg+3).
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den unteren Rand des WMP-Fensters (in die Leiste mit den Bedienelementen zur Wiedergabesteuerung), wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Extras/Erweitert und dann einen der Untermenübefehle.

Über den Untermenübefehl Medienbibliothek wiederherstellen können Sie eine Reparatur der Medienbibliothek einleiten (versucht eine Reparatur der Medienbibliothek aus älteren Kopien), während der Befehl Gelöschte Bibliothekselemente wiederherstellen Einträge in der Datenbank reaktivieren kann, die gelöscht aber noch nicht entfernt wurden.

Falls das nichts nützt (weil die Datenbank zu beschädigt ist oder die Sicherungskopien bereits den Fehler enthalten), bleibt ja noch die “Holzhammer”-Methode zum Löschen der CurrentDatabase_372.wmdb. Weitere Informationen zum Reparieren des WMP finden Sie unter [1].

Anmerkung: Eigentlich hatte ich gehofft, dass sich die Datenbank in Access reorganisieren lässt, nachdem die Datei CurrentDatabase_372.wmdb in CurrentDatabase_372.mdb umbenannt wurde. Meine durchgeführten Versuche waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt, da sich Access weigerte, die Datenbank zu laden.

Weiterführende Links/ähnliche Artikel:
1: Den Windows Media Player reparieren
2: Weitere WMP-Artikel


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Tricks-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de

The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 7, Windows Media Player abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Medienbibliothek im Windows Media Player 12 zurücksetzen


  1. Anzeige
  2. Guder sagt:

    Die Holzhammermethode war DIE Rettung für die Sperenzchen meiner Medienbibliotheken!!!!! Nach mehreren Tagen Nervereien endlich eine Superlösung!! Tausend Dank

  3. Tim sagt:

    Die “Holzhammermethode” ist auf jeden die Sichere und (bei mir zumindest bisher) einzige Lösung, die Bibliothek wieder sauber zu bekommen. Aber wenigstens eine typische Windows-Lösung.

  4. Anzeige

  5. Manni sagt:

    Der clevere Ansatz hat bei mir funktioniert.
    Jetzt wird der WMP 12 wieder aktualisiert, wenn man neue
    Musik auf die Festplatte gerippt hat.
    Danke für die Hilfe !!! Kein Mensch konnte mir weiter helfen.

  6. Manni sagt:

    Leider habe ich mich zu früh gefreut. Wenn ich den WMP schließe sind die
    Titel wieder weg. Außerdem sind noch Titel auf dem WMP, die ich auf der
    Festplatte bereits gelöscht habe. Im WMP lassen sie sich nicht löschen, was
    aber normalerweise der Fall sein müßte.

  7. Heiner sagt:

    Und bei mir kann ich die Datei garnicht erst umbenennen, da sie ‘im WMP Netzwerkfreigabedienst geöffnet ist’.

  8. Klaus sagt:

    @Manni: Scheint so zu sein, dass im WMP 12 gelöschte Dateien nicht mehr aus der Bibliothek austragbar sind. Trotzdem müsste das Zurücksetzen der WMP-Bibliothek das Problem bereinigen. Anderer Ansatz wäre, Musikdateien in der erwarteten Bezeichnung am Zielort anzulegen (kann ein beliebiges Musikstück sein) und dann zu probieren, ob sich die Bibliothekseinträge löschen lassen.

    @Heiner: Was spricht dagegen, den WMP Netzwerkfreigabedienst vor dem Löschen zu beenden? “Dienste” im Suchfeld eingeben und über “Als Administrator ausführen” starten.

    Hier noch zwei Links auf ähnliche Beiträge (allerdings etwas älter und in Englisch):

    1: http://www.howtogeek.com/howto/windows-vista/fixing-when-windows-media-player-library-wont-let-you-add-files/
    2: http://www.thewelltemperedcomputer.com/SW/WMP/Library.htm

    Zudem gibt es den Artikel https://www.borncity.com/blog/2010/05/10/medienstreaming-in-windows-7-deaktivieren/ hier im Blog, der sich mit dem Beenden des Medienstreaming befasst.

  9. Anzeige

  10. Danke sagt:

    Das war DIE Lösung, ganz herzlichen Dank!

  11. Nick sagt:

    Ich habe selbst mit der Holzhammermethode keinen Erfolg. Die Medienbibliothek bleibt weiter beschädigt. Wenn ich versuche die Bibliothek zu löschen gelingt es nicht und neue Musikordner können in die Bibliothek nicht aufgenommen werden. Ich habe ebenfalls ein upgrate von Vista auf Win7 gemacht. Hat irgendjemand vielleicht noch einen Rat für mich? Muß ich den Laptop neu aufsetzen?
    Vielen Dank für Eure Hilfe

  12. Klaus sagt:

    @Nick: Es kann sein, dass bei dir die Windows-Bibliotheken für Mediendateien beschädigt sind und daher Fehler auftreten.

    Wenn also obige Handlungsanweisung nicht hilft (obwohl der Windows Media Player Netzwerkfreigabedienst gestoppt wurde und administrative Berechtigungen vorhanden sind), ggf. mal einen Blick in den Beitrag unter [1] werfen.

    1: https://www.borncity.com/blog/2010/12/03/probleme-mit-den-wmp-12-bibliotheken/

  13. LNN sagt:

    Danke für den guten Artikel, die beschriebene Methode hat bei mir die Lösung gebracht (das Löschen des gesamten Ordners).

    Allerdings hatte ich auch zunächst das Problem, dass ich die “CurrentDatabase_372.wmdb” nicht löschen konnte, mit der Fehlermeldung, dass diese im “Windows Media Player Netzwerkfreigabedienst” verwendet wird.

    Diesen kann man mit ein paar einfachen Schritten beenden und anschließend die Datei problemlos löschen:

    1. In der Suchleiste nach “services.msc” eingeben und anschließend starten

    2. Dort den Eintrag “Windows Media Player Netzwerkfreigabedienst” suchen

    3. Auf “Den Dienst beenden” klicken

  14. Tong sagt:

    Holzhammer Methode zur Reparatur der Medienbibliothek in Media Player 12 / Windows7 ist die Super Lösung ohne dass man ein Software Genie sein muss….
    Vielen vielen Dank

  15. Pingback: Media Player Bibliothek

  16. Lazy_Snake sagt:

    Da sich hier jemand doch sehr gut mit dem Media Player auskennt, würde ich gerne mal eine Frage stellen:

    Ich benutze den Media Player12 von meinem Windows7 Prof. Laptop in Verbindung mit einem Windows Home-Server, auf dem ein Tonky Media Server läuft und meine Fotos, Videos und mp3 Files ins Netzwerk streamt.

    Mit fotos und Videos habe ich auch überhaupt keinerlei Probleme – nur die mp3´s machen mir Probleme – der Media Player von meinem Windows7 zeigt komischerweise nur genau 400 mp3 Files an?!? Mein Fernsehen und mein Handy zeigen jedoch sämtliche mp3 Titel an, so dass ich den Servre, der die mp3 Dateien streamt als Ursache ausschließe.

    Hab echt keine Idee mehr, woran das liegen kann – hoffentlich hat jemand von Euch eine Idee.

    Gruß
    Lazy_Snake

  17. Alex sagt:

    Alter….

    ich bin ja mal sowas von happy. Die Radikalkur hat bei mir gewirkt (Ordner in Media Player.old umbenennen). Wenn ich vorher geusst hätte das das “SO EINFACH” geht hätte ich jetzt glaube ich deutlich weniger graue Haare wie jetzt ;-)

    Vielen Dank.

    LG
    Alex

  18. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Wmp 12 - Paules-PC-Forum.de

  19. Peter Maywald sagt:

    Danke für den Tipp also war gut und einfach erklärt das mit den netzwerk-dienst kurz deaktivieren dann die Datenbank umschreiben und fertig find ich klasse … danke macht weiter so

  20. David sagt:

    wenn ich die datei umbenennen will kommt die meldung das der vorgang nicht abgeschlossen werden kann, da die datei im Netzwerkfreigabedienst geöffnet ist. was heißt das und wie kann ich das ändern :)

  21. Günter Born sagt:

    @David: Dann hast Du offenbar noch das Medienstreaming aktiviert. Deaktiviere das (siehe auch den Post von Peter Maywald) und versuche es erneut.

  22. Thomas sagt:

    Hallo Herr Born,

    finde ihre Tipps klasse! Danke für ihre Mühe.

    Mein Problem: Kann im Media Player Titel anlegen und in Playlisten verschieben. Nach dem Schließen des WMP und neu starten sind die Titel aus der Medienbibliothek verschwunden aber auf der Festplatte und in den Playlisten noch enthalten. Von dort aus kann ich sie auch abspielen. Ordner sind genauso angelegt wie alle anderen deren Titel in der Bibliothek noch angezeigt werden.

    Was könnte denn dahinter stecken? Für eine Lösung wäre ich super dankbar.

    Dank und Gruß vorab

    Tom

  23. Tom sagt:

    Hallo Herr Born,

    seit unserem letzten Kontakt habe ich versucht das Problem zu lösen. Es war alles für die Füße!

    Heute – durch Zufall – bekam ich es in den Griff: Habe ca. 500 Lieder aus dem WMP gelöscht und plötzlich hat er die zuletzt gezogenen Lieder gezogen.

    Scheinbar war der Speicher vom WMP voll. Kann das sein?

    Dazu noch Fragen: Hat der WMP begrenzten Speicherplatz? Wo kann ich ihn finden? Wie kann ich ihn ändern?

    An meinem PC kann es nicht liegen – der hatte noch knappe 1,2 TB frei.

    Dank und Gruß

    Tom

    • Günter Born sagt:

      @Tom: Zu deinen Fragen liegen mir leider keine Antworten vor, da ich über Interna des WMP keine Infos habe. Möglicherweise gibt es aber eine Obergrenze in der Datenbank des WMP – nur ist deren Funktion und Struktur in keinster Weise dokumentiert (und möglicherweise wissen nicht mal mehr die MS-Entwickler Details).

  24. Turp sagt:

    Von mir auch ein Danke für den Tipp mit dem Löschen/Umbenennen der Database bzw. des Folders.

    Eigentlich arbeite ich gerne mit dem Mediaplayer aber bisweilen nervt das Teil maßlos.

    Zu der “smarten Lösung” möchte ich anmerken, dass sich der beschriebene Menüpunkt unter EXTRAS -> ERWEITERT findet, wenn man die Menüleiste aktiviert hat (Strg+M).

    Bei mir hat diese Lösung aber nie wirklich funktioniert bzw. immer nur kurzzeitig.

    Beim Umbenennen der Dateien kommt bei mir immer die Meldung, dass die Dateien gerade verwendet werden und dann erscheint ein Fenster, wo ich auf Wiederholen klicken kann. Ich öffne dann einfach den Taskmanager (Rechtsklick in Taskleiste -> Taskmanager starten) und beende den Prozess wmplayer.exe *32. Dann kommt die Frage ob ich mir sicher bin, dass ich mir sicher bin sicher zu sein. Das bestätige ich und dann wacker auf WIEDERHOLEN klicken, bevor der Prozess neu gestartet wird.
    Finde das geht schneller, als in den Diensten rumzufummeln.

  25. Ginger sagt:

    Ich verstehe nicht ganz wie alles zusammenhängt mit Medienserver, Medienbibliothek. Das Ganze ist ja auch Teil von Windows Homeserver, den man mit einem Remote oder WebDAV Zugang dann auch übers Internet erreichen kann.
    Hier kann man im Dashboard Medieneinstellungen vornehmen, einen Medienserver ein und ausschalten und einer Medienbibliothek einen Namen geben. Dann kann man noch Dasboard Ordner für Medien frei geben. Hierbei bleibt aber unklar ob diese Freigaben dann noch weitere Häckchen erfordern, da sie vermutlich die normale Rechteverwaltung übersteuern.
    Fazit seit längerer Zeit funktioniert das nicht mehr und die Musik kann nicht mehr gestreamt werden. Für mich ist diese Geschichte in ihrer Komplexizität ein Buch mit 7 Siegeln.
    Kann mich hier jemand erleuchten, damit ich das Problem mit Sachverstand angehen kann?
    Kann mir jemand aufzeigen ob mehrfach erwähnte Holzhammermethode hierbei auch das Richtige ist?
    Danke Ginger

    • Günter Born sagt:

      @Ginger: Ich nutze zwar keinen Homeserver, versuche aber mal ein paar Ideen und Hinweise einzubringen. Technisch sind die lokale Medienwiedergabe und die Medienwiedergabe über das Netzwerk zwei Welten – die wenig miteinander zu tun haben – außer, dass der WMP für den Anwender als Client oder Server zur Wiedergabe fungiert. Ich habe die einzelnen Aspekte in meinen diversen Windows-Büchern zumindest angerissen – auf Grund des Kommentars geht die Tage ein kleiner Blog-Beitrag online, der einen kurzen Überblick gibt, was dahinter steckt.

      Um Probleme mit der lokalen Medienbibliothek auszuschließen, kann man testweise ein neues Benutzerkonto einrichten. Läuft der WMP 12 wieder mit lokalen Mediendateien (oder mit Dateien im Netz), tippe ich auf kaputte Windows- oder Medienbibliotheken (dann kannst Du den Holzhammer herausholen). Reparaturmaßnahmen sind oben und an anderen Stellen im Blog beschrieben (einfach das Inhaltsverzeichnis über die rechte Seitenleiste der Browserseite abrufen und nach WMP oder Media Player suchen).

      Hakt es bei der Wiedergabe oder Freigabe von Medien per Netzwerk, liegt das Problem am Windows Medienstreaming bzw. den dafür verantwortlichen Diensten (dann hilft der Holzhammer nicht). Auch dazu gibt es im Blog einige Artikel, wie man Medienstreaming per DLNA im WMP freigibt und das Medienstreaming beendet. Auch hier lassen sich die Artikel über das Inhaltsverzeichnis finden.

      Hoffe, es hilft weiter – und wenn Du die Ursache herausgefunden hast, lasse es uns wissen.

  26. Günter Born sagt:

    Nachträge: Wegen der Fragen von ginger habe ich zwischenzeitlich hier einen Artikel zu den grundlegenden Ansätzen des WMP nachgereicht – hilft vielleicht dem einen oder anderen Leser über Verständnishürden hinweis. Von Ginger habe ich noch eine direkte Rückmeldung bekommen, die ich im betreffenden Beitrag nachreiche – hilft möglicherweise anderen Betroffenen.

  27. Tarulia sagt:

    Danke für die Holzhammermethode, WMP braucht einfach ewig um ne (vergleichsweise kleine) Datenbank von ~2500 Titeln manuell zu löschen… Keine Ahnung was da solang braucht nen paar Datenbanksätze zu löschen -_-

  28. Armin sagt:

    Vielen Dank für diesen Tipp!
    Bei mir waren alle Titel dreifach in der Bibliothek vorhanden. Das bedeutete schon einige Mausclicks, um ein Album ohne Wiederholungen zu hören…

    Was ich noch nicht geschafft habe, ist die Freigabe meiner im NAS gespeicherten Titel im DLNA. In der WMP-Bibliothek sind sie vorhanden….
    Wo finde ich denn dafür Anleitungen?

    Nochmal herzlichen Dank
    Armin

  29. Manfred Rausch sagt:

    Nutze Windows 8.1. Immer wenn ich den Mediaplayer starten will kommt die Maske Willkommen. Wählen Sie die anfänglichen Einstellungen für Windows Media Player aus. Die Einstellungen können später im Player geändert werden. Dann kommen zwei Radio Buttons. 1 Button : Empfohlene Einstellungen . 2. Button Benutzerdefinierte Einstellungen. Beide Buttons ausprobiert. Beide Buttons laufen im Loopm d.h es kommt immer wieder die gleiche Maske .
    Vielen Dank für einen Tipp- und beste Grüße MR

  30. Nefarian sagt:

    Die erste Methode hat nicht geklappt, aber nachdem ich den Ordner in “Media Player.OLD” umbenannt habe, sind alle Lieder in der Bibliothek :)

  31. Dieter sagt:

    Danke für die Tips.Jetzt klappt es wieder mit dem WMP

  32. Angie sagt:

    Born for president!! :)

    Nach dem Windows 10 Creator Update, den ich so lange wie möglich rausgeschoben habe, ist mein Rechner auf so viele Arten (Explorer, Excel, Outlook) bald wieder wie ein gefühlter NT Rechner…

    Im File Explorer bei mp3 files konnte kein WMP Rich Preview Handler mehr angezeigt werden oder es wurde links oben ein am Bildschirmrand ein “always on top” Preview völlig losgelöst angezeigt und hart beendet werden.

    Jetzt bin ich mal in die Media Player.old Variante getestet (da waren tatsächlich 2 Current Databases zu finden) und siehe da: neuer Folder wurde angelegt und auch das PreviewPane scheint für den Moment (Hey, es ist Microsoft ;) ) wieder handzahm zu sein.

    Danke!!

  33. Nicole sagt:

    Danke!!! Es ist 2017 und die Holzhammermethode funktioniert immernoch :-*

  34. Michael Przewrocki sagt:

    CurrentDatabase_372.wmdb in _CurrentDatabase_372.wmdb um.
    GLEICHER DATEINAME!
    löschen oder umbenennen?
    das mit Mediaplayer.OLD funzt nicht. neuer ordner ist leer. ich starte mal neu.
    von der anderen win7-platte her starten alle videos also wenn die zweite mit win7-64 gebootet wird

  35. Michael Przewrocki sagt:

    https://support.microsoft.com/de-de/help/2584358
    das scheint die richtige umbenennung zu sein: aus obigem link selbiges Thema
    15. Benennen Sie die Datei CurrentDatabase_372.wmdb in Old_CurrentDatabase_372.wmdb um.

  36. Thomas Decker sagt:

    Dieser Artikel hat mir nun schon 2mal geholfen. Danke, dass Du Dein Wissen hier teilst!

    tom

Schreibe einen Kommentar zu LNN Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.