Windows 10 Creators Update: Rollout und Zahlen

Heute noch ein paar Zahlen rund um Windows 10, und dessen am 11.4.2017 gestartete Rollout auf das Creators Update.


Anzeige

Fast 10 % der Windows 10-Systeme laufen mit Version 1703

Von AdDuplex wurden zum 24. April 2017 Statistiken zur Versionsverteilung von Windows 10 veröffentlicht (siehe hier auf slideshare). Ganze 1,8 % der System laufen noch mit der ursprünglichen (RTM) Version von Windows 10. Deren Support endet ja am 9. Mai 2017.
(Quelle: AdDuplex)

Die Majorität der Systeme, nämlich 82,1%, sind dagegen mit Windows 10 Anniversary Update (Version 1607) unterwegs. Aber bereits 9,8% aller Windows 10-Systeme haben von Microsoft das Feature Upgrade auf das Creators Update erhalten (oder wurden von den Benutzern aktualisiert). Martin Geuß hat sich hier bei Dr. Windows noch ein paar Gedanken zum Thema gemacht.

Generell wird Microsoft das Creators Update ja in Wellen ausrollen, wobei man bei Problemen eng mit Hard- und Softwareanbietern zusammen arbeitet. Auf den betreffenden Maschinen wird dann das Feature Upgrade zurückgestellt, bis diese Probleme behoben sind. Das Creators Update für Windows 10 Mobile wird ja seit gestern (26.4.2017) verteilt (siehe).

Gartner: 85 % der Unternehmen sind Ende 2017 auf Windows 10

Diese Woche ist mir noch eine interessante Prognose von Gartner in die Hände gefallen. Gartner erwartet, dass der Umstieg auf Windows 10 schneller gelingen wird, als bei vorhergehenden Betriebssystemen. Das Beratungsunternehmens Gartner schließt dies aus den Ergebnissen einer aktuellen Umfrage. Diese wurde zwischen September und Dezember 2016 in sechs Ländern (USA, UK, Frankreich, China, Indien und Brasilien) durchgeführt. Befragt wurden 1014 Personen, die an Entscheidungen zum Windows 10-Umstieg beteiligt waren. Die Umfrage zeigte, dass 85 Prozent der Unternehmen bis Ende 2017 mit Windows 10 arbeiten werden.


(Quelle: Gartner)

Sicherheitsverbesserungen als Hauptgrund für den Umstieg genannt (siehe obiges Bild). „Unternehmen erkennen die Notwendigkeit des Wechsels zu Windows 10. Auch hat sich die Auswertungs- und Implementierungsdauer von Windows 10 im Vergleich zu Umfragen, die zwischen 2015 und 2016 durchgeführt wurden, von 23 Monaten auf 21 Monate verkürzt,“ erläutert Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner. „Große Unternehmen planen entweder bereits den Umstieg auf Windows 10 oder werden diesen bis 2018  durchführen. Dies zeigt, dass eine Übergangsphase von älteren Softwareversionen auf Windows 10 existiert, beziehungsweise dass ältere Softwareversionen bereits ersetzt werden, bevor der Umstieg auf Windows 10 erfolgt.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 10 Creators Update: Rollout und Zahlen

  1. Andreas K. sagt:

    Nette, aber nur einseitige Betrachtung. Wo bleibt denn die Umfrage, bei der Unternehmen nicht, erst später oder woanders hin wechseln? Marketing.

  2. Ähm das war heute Morgen bevor ich alle PCs Gestartet hatte sonst währen es sich mehr % geworden.
    Das ist ja das Praktische daran das da nur % angaben gemacht werden, sind das nämlich 100 oder 1000 PCs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.