HP Elite X3 Windows Phone: Nach 1 Jahr Edelschrott?

Im Frühjahr 2016 hat HP ja das Elite X3-Smartphone (läuft mit Windows 10 Mobile) vorgestellt. Viele Redaktionen, wie heise.de, haben dieses High-End-Smartphone getestet. Bei Amazon.de kostet das Gerät 750 Euro. Wer so ein Teil besitzt oder die Beschaffung plant, sollte wissen, dass dessen Lebenszeit abgelaufen ist. 


Anzeige

Keine Ersatzteile mehr

Oder anders ausgedrückt: Sofern man das Teil besitzt, sollte man dieses wie ein rohes Ei behandelt. Denn geht etwas kaputt, ist das Teil nur noch Edelschrott. Michael Bormann wies mich kürzlich auf diesen HP-Forenbeitrag hin. HP produziert das Elite X3 nicht mehr, und in Punkto Ersatzteile sieht es schon jetzt mau aus. Lebenszeit quasi ein Jahr.

(Quelle: HP)

Ergänzung: Ab 1. November Verkaufsstopp

25. September 2017 gibt es diesen Beitrag bei windowsunited.de. Dort wird der Verkaufsstopp des Geräts für den 1. November 2017 angekündigt. Ich drücke es mal so aus: Die Leute, die das Teil jetzt noch kaufen, sollten sich vorher den ersten Abschnitt dieses Blog-Beitrags sorgfältig durchlesen. Man kann sein Geld auch anderweitig aus dem Fenster werfen.

Nachtrag: Martin Geuß hat bei Dr. Windows, basierend auf eigenen Quellen, diesen Beitrag zum Thema publiziert. Ach ja, ich verlinke jetzt mal ganz spontan auf den Beitrag Polizei Saarland nutzt nun Surface-Tablets und das HP Elite x3 und Arschkarte: NYPD tauscht 36.000 Windows Phones in iPhones la la la …


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.