Uralt-Updates für Windows 7 und IE 11 erneut als wichtig angeboten (August 2021)

Update[English]Aktuell wundern sich einige Benutzer von Windows 7 SP1 und Windows 8.1 über die von den Microsoft Update Servern angebotenen Updates. Zwei Benutzer haben sich bei mir gemeldet, denen uralte Updates unter Windows 7 und Windows 8.1 plötzlich als wichtig angeboten wurden (danke dafür). Ich stelle es mal im Blog ein, um herauszufinden, ob noch mehr Anwender betroffen sind. Das ist übrigens nicht der erste Fall, dass solche Zombie-Updates auftauchen.


Anzeige

IE 11 Update KB3185319 erneut angeboten

Blog-Leser Chris Pugson meldete sich im englischsprachigen Blog mit einem Kommentar und meldete sich, dass ihm das Update KB3185319 erneut angeboten worden sei:

KB3185319 was repeated on 17 August 2021 as one of three important updates for Windows 8.1.

Ich hatte bereits im April 2019 im Blog-Beitrag IE 11 Sicherheitsupdate KB3185319 erneut im Angebot (2019) über einen solchen Fall berichtet. Damals hatten sich deutsche Nutzer bei mir gemeldet und berichteten, dass das Update KB3185319 erneut unter Windows 7 angeboten werde.

Internet Explorer 11 Update KB3185319
(Internet Explorer 11 Update KB3185319, Zum Vergrößern klicken)

Es handelt sich um ein kumulatives Sicherheitsupdate KB3185319 für den Internet Explorer 11, welches in der Datumsangabe auf den 13.9.2016 hinweist – also ein uraltes Update.

Alte Updates für Windows 7

Zudem hat sich Blog-Leser Sebastian K. per Mail bei mir gemeldet, weil bei ihm ein ähnlicher Fall auftrat. Er betreibt noch einen Rechner mit Windows 7, als ihm auf diesem Gerät plötzlich Updates als Wichtig angeboten wurden. Dazu schreibt er:

Hallo Herr Born,

ich benutze immer noch einen alten PC mit Windows 7 aber ohne ESU-Support. Also seit gut eineinhalb Jahren ohne Updates, wenn man vom Windows MSR Tool absieht.

(keine Sorge, ein neuer PC mit Windows 10 ist schon fast bereit. Ich benutz das alte Ding trotzdem halt noch so gerne. )

Verwundert sah ich heute (18.08.2021), wie auf einmal 7 wichtige Updates verfügbar waren. Nach einem kurzen Blick waren es aber alte bekannte Updates, die vorher nur unter "Optional" bereitgestellt wurden und die ich erfolgreich ignoriert hatte. Diese Updates werden bei mir nun als "Wichtig" dargestellt, selbst in der Beschreibung steht noch "Empfohlenes Update"

Sebastian hat mir nachfolgenden Screenshot seines Windows 7-Systems, welches ein altes Edge-Update vom Juni 2020 als wichtig anzeigt,  überlassen.


(Alte Updates, Zum Vergrößern klicken)

Der Blog-Leser listet die nachfolgenden Updates auf, die ihm nun erneut angeboten wurden:


Anzeige

  • KB4493132
  • KB4033339
  • KB4503548
  • KB4567409
  • KB3133977
  • KB3150513
  • KB3172605

Weiterhin schreibt er dazu:

Besonders die drei unteren Updates (aus dem Jahr 2016!) waren damals negativ aufgefallen. Darum habe ich sie bis heute nicht installiert.

Vielleicht ist diese neue Bewertung seitens Microsoft ja eine Meldung wert. Sind die Probleme von damals verflogen, oder sollte man diese Updates weiterhin kritisch betrachten?

Die Updates zum Edge Browser unter Windows 7 sowie .NET Framework finde ich ok.

Plötzlich werden uralte Updates aus der Vergangenheit über Windows Update angeboten. In der Regel tritt dies auf, nachdem Microsoft Updates von den Servern entfernt oder ein Update zurückgezogen hat. Meine Vermutung ist, dass dann in den Meta-Daten der Server irgend etwas durcheinander kommt. Dann findet die Update-Suche irgendwelche alten Update-Pakete, die eigentlich längst auf den Maschinen installiert sind. Mein Ratschlag ist, zu prüfen, ob das Update nicht bereits auf der Maschine ist und dieses dann zu blockieren.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer, Update, Windows 7 abgelegt und mit IE 11, Update, Windows 7, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Uralt-Updates für Windows 7 und IE 11 erneut als wichtig angeboten (August 2021)

  1. chriscrosser sagt:

    …gerade mal nachgeschaut (WU)
    bei mir wird nix angezeigt…

    • Zocker sagt:

      Selbiges hier unter Win7 ESU und 8.1.
      Die Updates sind tw. eigentlich nicht mehr von belang. .net 4.7 ist veraltet und 4.8 hat man normalerweise schon installiert und – wie 4.7 sofern installiert – mit aktuellem Update versorgt.
      Beim IE ist es so, dass sich die Frage stellt, ob vorherige Updates ausgeblendet und nicht installiert wurden. Allerdings, da die für den IE kumulativ sind, ergeben die alten eigentlich keinen Sinn mehr.
      Das Update zum Supportende von 7 macht noch am ehesten Sinn.

      Ein Gedanke, der mir gekommen ist: könnte es etwas mit ausgeblendeten Updates zu tun haben?

      Grundsätzlich ist es so, dass ich auch schon uralte Updates z.b. aus 2016 angezeigt bekommen habe. Eine Möglichkeit wäre, dass ich diese eigentlich ausgeblendet hatte, MS dieses Flag nach einer bestimmten Zeit wieder zurücksetzt. Jedenfalls schaue ich mir dann den Supportartikel an und idR wird dann wieder ausgeblendet.

      • chriscrosser sagt:

        …das mit den ausgeblendeten updates hatte ich auch schon auf dem schirm… – einige kamen immer mal wieder – aber im großen und ganzen wurde man dann davor geschont!
        ;-)

  2. RaBe sagt:

    Kann ich hier bestätigen, die Updates werden nach angestossener manueller Suche angeboten. Win7 64 bit Pro mit ESU.

  3. Dekre sagt:

    Das ist aber Zufall – ichhabe heute endlich mal wieder einen PC angemacht mit Win 7 pro und das letzte Mal war er am 20.02.2020 in Betrieb.
    Mal sehen was da so kommt. Er ist nicht mehr der Schnellste. Wem sage ich es aber, das Alter zehrt an Alle und Alles.

    Jedenfalls FF funktionierte schon mal mit Update und beim MSE ist er gerade beim Installieren von Updates.

    Jetzt zeigt er Update für Office 2010 an und Edge will er machen und das Tool für die Bösen hat er auch im Angebot.
    Das hier genannte bietet er nicht an.

    • Dekre sagt:

      Zur Info – Ich habe das Gerät jetzt auf Win10 umgestellt. Es ging bisher problemlos und das kostenlose Upgrade funktioniert wohl noch.

  4. datlef sagt:

    Hier wird nix anjeboten – win7-64 mit ESU-bypass.
    Klingt insgesamt auch eher nach lokal verursachten "Gründen"…

    • RaBe sagt:

      Ja natürlich lokal verursacht…wenn die betreffenden KBs nicht schon installiert oder ausgeblendet sind, dann werden sie derzeit wieder angeboten. Eben auch die inzwischen überholten bzw. als problematisch bekannten. Jederzeit mit einem jungfräulichen System reproduzierbar.

      • drollemads sagt:

        gemeint waren vermutlich eher entsprechend 'unsauber' aufgesetzte Systeme – oder auch: wohl selbst schuld…

        hier ebenfalls nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.