Outlook: Temporäre Lösung für Probleme mit verschlüsselten E-Mail-Antworten

[English]Microsoft Outlook hat wohl Probleme mit verschlüsselten E-Mails. Antwort-Mails, die verschlüsselt sind, lassen sich dann nicht mehr vom Empfänger lesen. Das Problem scheint seit Anfang Mai 2024 zu bestehen, wie ich in einem Forenbeitrag gesehen habe. Aber es gibt von Microsoft eine temporäre Lösung für die Probleme mit verschlüsselten E-Mail-Antworten.


Anzeige

Ein Forenpost auf MS Answers

Im Microsoft Answers-Forum zu Outlook Klassik gibt es seit dem 8. Mai 2024 den Post Outlook Encrypted Emails issues, der sich mit dem Problem beschäftigt. Eine Nutzerin schreibt, dass einer der externen Partner die Verschlüsselung für E-Mails verwendet. Diese verschlüsselte Kommunikation war seit einiger Zeit ohne Probleme mit den internen Empfängern des Unternehmens möglich. 

Aber seit Anfang Mai 2024 scheint es massive Problem zu geben, wenn verschlüsselte E-Mails eintreffen. Versucht ein Mitarbeiter auf eine solche verschlüsselte E-Mail zu antworten, erscheint die Fehlermeldung:

"Microsoft Outlook war nicht in der Lage, eine Nachricht mit eingeschränkter Berechtigung zu erstellen."

Outlook Error

Die Thread-Starterin schreibt, dass die Mitarbeiter der Firma dem externen Partner Mails (wohl verschlüsselt) senden kann. Das Problem tritt nur bei der klassischen Desktop-Version von Microsoft Outlook auf, während mit Outlook Web App (OWA) das Antworten ohne Probleme möglich sei.

An fehlenden Schlüsseln kann es also nicht liegen. Der Versuch, dass über ein neu angelegtes Profil zu korrigieren, war aber erfolglos, der Fehler bleibt bestehen.

Ein Workaround von Microsoft

Den Kollegen von Bleeping Computer ist aufgefallen, dass Microsoft in einer Antwort auf den Post einen temporären Workaround vorgeschlagen hat, da es wohl ein Bug in der offiziellen Outlook-Build ist.

  • Lösung 1 besteht darin, auf die Outlook Web App (OWA) zum Antworten auszuweichen.
  • Lösung 2 besteht darin, mit Office im Current Channel auf Version 2401 zurück zu gehen, wenn nur das klassische Outlook verwendet werden soll.

Das Rollback kann mit folgender Anweisungen erfolgen:

cd %programfiles%\Common Files\Microsoft Shared\ClickToRun
officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.17231.20236

Die Befehle sind in einer administrativen Eingabeaufforderung auszuführen. Frage: Ist jemand von diesem Bug betroffen?


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.