Norton Internet Security als Problembär

Security Suites diverser Hersteller erweisen sich (zumindest, was ich den Windows-Foren entnehmen kann) als Problembären unter Windows 7. Insbesondere Norton Internet Security ist auf vielen Systemen als n-Tage Testversion installiert und erweist sich immer wieder als Störer.


Werbung

Wo liegt das Problem?

Auf manchen OEM-Systemen wird Norton Internet Security als zeitlich limitierte Testversion angeboten. Wer diese Security Suite nicht will, muss diese nach der Testperiode deinstallieren. Aber auch viele Anwender legen sich eine Version der Suite zu und installieren diese.

Leider häufen sich in Microsoft Windows 7-Foren die Hilferufe genervter Anwender, bei denen unerklärliche Fehlfunktionen (lahmes System, fehlende Internetzugriffe etc.) auftreten. Auch wenn es nicht erklärbar ist, warum Norton Internet Security patzt, ist es nicht von der Hand zu weisen. Neben Tuningtools wie Tuneup 2010 kristallisiert sich Norton Internet Security häufig als Problemursache heraus. Zwischenzeitlich wird bei entsprechenden Problembeschreibungen erst einmal nach dem Einsatz von Internet Security Suites oder Tuning-Tools gefragt.

Hau wech, das Zeuch

Der erste Schritt zum Deinstallieren wäre folgender Ansatz:

  1. Öffnen Sie die Windows Systemsteuerung und wählen Sie den Befehl Programme deinstallieren.
  2. Dann ist im Dialogfeld Programme und Funktionen der Eintrag für “Norton Internet Security” zu suchen und die Schaltfläche Deinstallieren anzuklicken.

Anschließend ist ein Neustart auszuführen. Dies deinstalliert zwar das Programm (bzw. die Benutzeroberfläche). Diese Maßnahme reicht aber nicht aus!


Werbung

Schieb die Reinigungsstufe nach

Die Sicherheitslösungen von Symantec nisten sich tief im System ein und es gibt bei der Installation neuer Produktversionen oder von Fremdprodukten wie Microsoft Security Essentials Probleme. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist nach der Deinstallation das Norton Product Removal Tool  herunterzuladen und auszuführen. Klicken Sie dieses Programm mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen.

Dieser Ansatz ist übrigens auch hilfreich, falls sich Norton-Produkte nicht über den oben beschriebenen Ansatz per Systemsteuerung deinstallieren lassen.

Links:
[1] Norton Removal Tool
[2] Norton-Produkte deinstallieren
[3] Norton deinstallieren (Forendiskussion)
[4] Diskussion zu Norton (Forendiskussion)
[5] Updatefehler durch Virenscanner (Forendiskussion)

Ähnliche Artikel:
1: Windows 7 & Virenscanner: quo vadis?
2: Mc Afee unter Windows 7 Starter deinstallieren
3: Windows Update-Fehler 80200053

   


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Virenschutz, Windows 7 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Norton Internet Security als Problembär

  1. Pingback: Microsoft Security Essentials 2.0 « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.