Registerkarten im Eigenschaftenfenster verändert

Beim Rechtsklick auf einen Ordner, eine Datei oder ein Laufwerk lässt sich über den Kontextmenübefehl Eigenschaften das Eigenschaftenfenster des Elements öffnen. In diesem Eigenschaftenfenster finden Sie Registerkarten, auf denen die Eigenschaften abrufbar sind. Gelegentlich stellen Benutzer fest, dass die Registerkarten in “falscher Reihenfolge” auftauchen oder das Einträge fehlen.


Anzeige

Auf das Problem wurde ich durch einen Forenbeitrag im Microsoft Answer-Forum zu Windows 7 aufmerksam [1]. Standardmäßig zeigt das Eigenschaftenfenster eines Laufwerks beispielsweise die hier aufgeführten Registerkarten, wobei die Registerkarte Allgemein als erstes auftaucht.

Property1

Bei dem betreffenden Benutzer war die Reihenfolge jedoch anders – dort wurde die Registerkarte Freigabe als erstes angezeigt.

Property1

Vermutet wurde, dass bei einer Laufwerksfreigabe etwas falsch gelaufen sei – was aber so nicht zutreffen kann.

Die Registrierung macht’s

Als ich den Foreneintrag las, konnte ich mir zuerst keinen Reim drauf machen. Dann erinnerte ich mich aber an meine Zeit, als ich Titel wie “Inside the Registry of Windows 98” für Microsoft Press USA verfasste und als Contributing Autor zum “Microsoft Windows 98 Resource Kit” fungierte. Zudem hatte ich irgendwann für Microsoft Press Deutschland einen Titel zum Windows 95-Interface von Nancy Cluts sowie die Windows-Programmierbibel von Charles Petzold übersetzt und unternahm auch gelegentlich Ausflüge in den Bereich der Windows-Programmierung.


Anzeige

In diesem Zusammenhang hatte ich auch Dokumentationen über Property-Sheet-Handler und deren Registrierungseinträge verfasst. Mir war in Erinnerung geblieben, dass zum Aufbau des Eigenschaftenfensters die Property-Sheet-Handler-Einträge in der Registrierung ausgewertet werden. Diese finden sich in Unterschlüsseln im Zweig HKEY_CLASSES_ROOT. Hier ist ein Auszug aus den betreffenden Einträgen für ein Laufwerk zu sehen, die im Unterschlüssel Drive zu finden sind (andere stecken in Folders oder in der Definition eines Dateityps).

Property

Relevant ist der shellex-Zeig mit dem Unterschlüssel PropertySheetHandlers. In [2] wird ausgeführt, dass die Einträge des Unterschlüssels PropertySheetHandlers durchlaufen und die Registerkarten in der Reihenfolge der ClassID-Einträge angezeigt werden. Aber ganz so ist es nicht – der Standardwert des Schlüssels PropertySheetHandlers kann den ClassID-Code der als erstes anzuzeigenden Registerkarte aufnehmen. Dies ermöglicht bei der Windows-Lokalisierung eine bestimmte Registerkarte als erstes einzublenden.

Werden diese Einträge verändert, fehlen entweder Registerkarten oder deren Reihenfolge ist verändert. Nachfolgend finden Sie die Einträge für die PropertySheet-Handler eines Laufwerks.

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers]
@="{5F5295E0-429F-1069-A2E2-08002B30309D}"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\Sharing]
@="{f81e9010-6ea4-11ce-a7ff-00aa003ca9f6}"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{1f2e5c40-9550-11ce-99d2-00aa006e086c}]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{4a7ded0a-ad25-11d0-98a8-0800361b1103}]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{55B3A0BD-4D28-42fe-8CFB-FA3EDFF969B8}]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{596AB062-B4D2-4215-9F74-E9109B0A8153}]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{5F5295E0-429F-1069-A2E2-08002B30309D}]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{7988B573-EC89-11cf-9C00-00AA00A14F56}]
@=""

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{ECCDF543-45CC-11CE-B9BF-0080C87CDBA6}]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{ef43ecfe-2ab9-4632-bf21-58909dd177f0}]
@=""

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\
{fbeb8a05-beee-4442-804e-409d6c4515e9}]
@=""

Hinweis: Beachten Sie, dass hier die ClassID-Codes {…} hier aus formattechnischen Gründen in die Folgezeile umbrochen wurden. Falls Sie also den Code als .reg-Datei speichern möchten, heben Sie den Zeilenumbruch hinter PropertySheetHandlers\ auf.

Wird beispielsweise der Standardwert gelöscht, taucht die Registerkarte Freigabe als erstes im Eigenschaftenfenster auf. Sollte es jemand gelingen, auch die ClassID-Codes in den Unterschlüsseln zu löschen, wird die zugehörige Registerkarte nicht angezeigt.

Reparaturtour ist angesagt

Falls aber der Standardwert gelöscht wurde, reicht es, den Registrierungs-Editor durch Eingabe von regedit im Suchfeld des Startmenüs und Drücken der Tastenkombination Strg+Shift+Enter aufzurufen. Nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerungsabfrage navigieren Sie zum Zweig HKCR/Drive/shellex/PropertySheetHandlers und tragen den Standardwert gemäß obigen Eingaben wieder ein. Dann sollte das Eigenschaftenfenster die Registerkarten sofort in der erwarteten Reihenfolge anzeigen.

Fehlen Registerkarten, prüfen Sie, ob die PropertySheetHandler-Einträge vorhanden sind. Diese Ausführungen gelten nicht nur für Laufwerkseigenschaften, sondern können sinngemäß auch auf Ordner- oder Dateieigenschaften angewandt werden. Sie müssen lediglich den korrespondieren Schlüssel in HKEY_CLASSES_ROOT anwählen.

Weiterführende Links:

1: Windows-Explorer Laufwerkseigenschaften reparieren (Forum)

2: Hintergrundartikel zu Property Sheet Handlers (MSDN)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Datenträger, Problemlösung, Windows 7 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.