OA 3 verhindert Windows 8 Pro-Installation

Viele Benutzer kaufen sich einen Rechner mit vorinstalliertem Windows 8 (Core). Der Versuch, ein Windows 8 Pro auf diesen Rechnern zu installieren scheitert aber. Es wird kein Key abgefragt und Windows 8 Core wird installiert.


Werbung



Bei Windows 8 komme ich mir manchmal vor “wie im Zoo” – “Hallo Wärter, ich hätte da gerne mal ein Problem”. Ein solches Problem ist ja im Anreißertext bereits angeklungen: Hat man einen Rechner mit vorinstalliertem Windows 8 (Core-Version), ist es scheinbar unmöglich, eine Windows 8 Pro-OEM-Version zu installieren. Dieser Forenbeitrag bei MS Answers thematisiert das Ganze. Versucht der Benutzer Windows 8 Pro zu installieren, bekommt er keine Möglichkeit, den Produkt-Key einzugeben. Es wird automatisch die Windows 8 Core-Version mit dem “integrierten” Windows 8 Key installiert.

Technische Hintergründe für das Verhalten

Der technische Hintergrund ist recht schnell beschrieben. Windows 8 Core und Windows 8 Pro verwenden das gleiche Installationsabbild. Die Unterscheidung, welche Variante beim Benutzer auf die Festplatte kommt, erfolgt über den eingegebenen Produkt-Key.

Und dieser Key kann leider nicht eingegeben werden, denn da grätscht OEM Activation 3.0 (OA 3) dazwischen. Denn OA 3 ermöglicht den OEM-Herstellern einen Aktivierungsschlüssel im BIOS (SLIC-Tabelle) oder im UEFI abzulegen. Bei der Windows 8-Installation wird die Aktivierung automatisch an Hand dieses Schlüssels durchgeführt. Da der Schlüssel sich aber auf eine Windows 8-Core-Version bezieht, bekommt der Anwender auch bei Installation von einer Windows 8 Pro-DVD nur die Core-Variante eingerichtet.

Die Lösung von Microsoft

Für Microsoft ist die Sache recht einfach: Wer von Windows 8 Core auf die Windows 8 Pro umsteigen möchte, fügt das betreffende Feature kostenpflichtig zu Windows 8 Core hinzu. Hierzu ist im Suchfeld der Startseite Features einzutippen und dann der Befehl Features zu Windows 8 hinzufügen zu wählen.

Ein Assistent startet und bietet die Möglichkeit, einen Upgrade-Schlüssel zu erwerben. Mit Hilfe dieses Schlüssels lässt sich Windows 8 Core zu Windows 8 Pro hochstufen. So weit so gut.

Anmerkung: Der Versuch, einen Windows 8 Pro-Upgrade-Key zu verwenden, wird aber scheitern. Microsoft lässt das Upgrade nur für die Vorversionen von Windows 8 zu.

Der Trick: OEM-Version von Windows 8 Pro installieren

Wer eine OEM-Version von Windows 8 Pro besitzt, hat aber ein Problem. Es gäbe noch die Idee, den zugehörigen Key in dem oben gezeigten Dialogfeld über den Befehl Ich habe bereits einen Product Key einzugeben. Während dies bei meinen MSDN-Schlüsseln wohl funktioniert, haut das mit einem MSDNAA- oder OEM-Key wohl nicht hin. Zumindest ist das die Aussage in diesem Forenbeitrag. Beim Windows 8 Upgrade auf die PRO-Version kommt auf einem UEFI Rechner mit SLIC 3.0 die Fehlermeldung:

Der eingegebene Product Key ist für die zur Installation verfügbaren Windows-Images nicht gültig. Geben Sie einen anderen Product Key ein.

Die Umgehungslösung wird im Forum ebenfalls skizziert – man muss dem Setup-Assistenten eine Retail-Version der Installations-DVD vorgaukeln.


Werbung

  1. Dazu kopiert man sich den Inhalt der Windows 8 Pro-Setup-DVD auf die Festplatte.
  2. Dann fügt man im Ordner \sources eine Textdatei mit dem Namen ei.cfg ein.

Die Datei ei.cfg lässt sich im Windows-Editor erstellen und muss folgenden Inhalt haben.

[EditionID]
Professional
[Channel]
Retail
[VL]
0

Als Channel kann angeblich auch OEM statt Retail eingetragen werden. Um sich wieder eine Setup-DVD mit den modifizierten Dateien zu basteln, kann man den Ansatz verwenden, den ich unter [a] beschrieben habe. Oder man erstellt sich einen USB-Installationsstick gemäß [b].

Autoattend.xml und Windows SIM

Ein weiterer Ansatz wäre die Verwendung einer unbeaufsichtigten Installation über eine Autoattend.xml, die sich mit Windows SIM erstellen lässt. Dort kann ein Produktschlüssel mit angegeben werden.

Unter [7] findet sich eine grobe Betrachtung des Ansatzes mit Bezug auf Windows SIM – und in [6] habe ich was in einem Forenthread geschrieben. Die Tools findet ihr im Windows Assessment and Delopyment Kit (ADK für Windows 8 [9] und in [8] gibt es einen Blog-Beitrag des Win Server Core Teams zum Problem Key in der Antwortdatei einfügen.

Allerdings habe ich dieses Szenario noch nicht in allen Details durchdacht und getestet (mit Windows SIM habe ich bisher ausschließlich in Windows 7 experimentiert, für Win 8 fehlt momentan die Zeit). Als gedankliche Anregung dürfte es auf jeden Fall tun. Vielleicht kommt hier oder im MS-Forenthread ja noch ein Kommentar, ob der Weg funktioniert oder nicht.

Ähnliche Artikel:
a: Windows 8-Falle: ESD-DVD nicht EFI-bootfähig
b: Windows 8: USB-Installations-Stick erstellen

Links:
1: New Windows 8 activation protection causing headaches for PC
2: OEM Activation 3.0 In Windows 8 Will Prevent Slic Activation Hacks
3: MS-Forenanfrage
4: Windows 8 to Feature New OEM Activation Method
5: Report: Microsoft to change Windows 8 OEM activation
6: MS-Answers-Forenbeitrag
7: Methoden zum Ausführen von Windows-Setup Technet-Artikel
8: Blog-Beitrag vom Windows Server Core Team
9: Microsoft Assesment und und Deployment Kit (ADK) Windows 8


Werbung – meine Windows 8 Titel –

 


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Tipp, Windows 8 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu OA 3 verhindert Windows 8 Pro-Installation

  1. Günter Born sagt:

    Die andere Option wäre, einen Universal Installationsschlüssel (Client Setup-Key von dieser Microsoft-Seite) für das Hochstufen auf Windows 8 Pro zu verwenden und dann einen Windows 8 Pro-Schlüssel zur Aktivierung zu benutzen. Das klappt aber mit einem Windows Pro-Upgrade, welches für die Vorversionen von Windows 8 angeboten wurde, vermutlich nicht. Daher empfiehlt es sich, vorher eine Systemabbildsicherung (Backup) anzufertigen, um bei Aktivierungsproblemen wieder auf die Windows 8 Core zurückgehen zu können.

  2. berlingo sagt:

    Hallo Günter, vielleicht du könntest mir helfen!

    Meine Bekannte hat mir ein Webshop empfohlen – http://www.windowskeystore.com/ – aber ich habe noch nie Produktkey online gekauft, so ich bin ein bisschen unsicher. Würdest du hier kaufen? Danke!

    • Günter Born sagt:

      Keine Ahnung, was der Shop taugt – vom Preis her mehr als obskur. Kaufe dir Windows offiziell als Box-Version bei Amazon oder im lokalen Handel. Wenn Du z.B. über die Seitenleiste hier im Blog auf Amazon.de gehst und mal als Suchbegriff “Windows” eingibst, werden dir die Versionen angezeigt. Die Preise liegen deutlich über dem, was dein Shop da anzeigt. Also wäre ich mehr als vorsichtig bei dem verlinkten Shop-Angebot – oder deutlicher “Finger weg”. Im dümmsten Fall stehst Du später mit einem Key da, der sich nicht aktivieren lässt. Und bei Amazon.de achtest Du darauf, dass ein seriöser Anbieter dahinter steht (Bewertungen ansehen). Oder Du kaufst gleich bei Microsoft oder im Laden.

  3. Andreas sagt:

    HILFE

    Hallo Günter,

    Klasse Artikel und klasse Hilfestellung! Funktioniert leider bei mir nicht. 🙁

    Habe vor kurzem gekauft:
    – einen Dell Inspiron 3847 mit vorinstalliertem Windows 8.1 (Core),
    – Windows 8.1 Pro OEM 64 Bit Vollversion [1], DVD + (erst nach Siegelbruch und Umschlagöffnung sichtbarer) Product Key.

    Zunächst die ganze Festplatte (alle Partitionen) mit diskpart gelöscht und dann die Installation vom wie von dir beschrieben manipulierten USB-Stick gestartet. Die Installation läuft problemlos durch. Während des ganzen Installationsprozesses und danach wird nie nach einem Windows Product Key gefragt. (Rechner ist per Ethernetkabel ans Netz angeschlossen.)

    Doch immer wieder landet nur die Core-Version auf dem Rechner.
    Jetzt der Versuch den Product Key der Pro-Version irgendwie nachträglich einzugeben:
    – Systemsteuerung -> … -> Product Key ändern oder
    – Features zu Windows 8.1 hinzufügen.
    Doch der Product Key des Umschlags wird nie akzeptiert.

    Ist der Produkt Key ungültig? Hat sich Microsoft noch eine neue Schw**nerei einfallen Lassen? Oder was kann hier nur los sein?

    [1]
    http://www.amazon.de/Windows-8-1-Vollversion-Frustfreie-Verpackung/dp/B00FRHRBVW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409812639&sr=8-1&keywords=Windows+8.1.+Pro

    • Günter Born sagt:

      Sollte eigentlich tun – ich kann hier vieles nur über MSDN-Keys testen. Was mir einfällt: Kann es sein, dass die Core bereits auf Windows 8.1 Update ist, während die DVD noch Win 8.1 Pro enthält (obwohl es mit dem Key keine Abweichung gibt).

      Du könntest noch einen Trick probieren: Verwende einen Universalkey (siehe hier) zum Hochstufen und aktiviere Windows 8.1 Pro mit dem gekauften Key der DVD (siehe folgenden Link). Hilft nicht, gehe die folgenden Hinweise in der FAQ durch und lasse den Key ggf. bei Microsoft überprüfen. Mehr Ideen habe ich nicht.

      Windows 8 Aktivierungs-FAQ

      • Andreas sagt:

        JUHUUU! DAAANKE!

        Der Trick (2. Abschnitt deiner Antwort) hat funktioniert. Aber wie lange wird es diese Möglichkeit noch geben? Das kann doch auch nicht der Stein der Weisen, soll heissen der Pro-Installation sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.