Windows 8.1: Bildschirmdrehung geht am Tablet nicht mehr

Bei Tablet PCs sollte sich der Bildschirm beim Drehen des Tablets in Hoch- oder Querformat mitdrehen. Voraussetzung ist aber, dass entsprechende Treiber installiert sind. Hier noch ein kurzer Hinweis, was man testen kann, falls das Drehen plötzlich nicht mehr funktioniert.


Werbung

Auf das Problem wurde ich in einem Microsoft Answers-Foreneintrag aufmerksam. Nach einem Update war das betreffende Symbol mit einem Schloss versehen, also gesperrt. Recherchiert man nach dem Problem, wird man recht häufig fündig.

Kontrolle der Autorotation-Einstellungen

Es kann sein, dass die Autorotation deaktiviert ist. Hier blendet man die Charms-Leiste am rechten Rand ein und wählt die Schaltfläche Einstellungen. Dann findet sich das Einstellungssymbol für die Autorotation in der Seitenleiste Einstellungen. Eine bebilderte Anleitung findet sich z.B. hier und hier bei deskmodder.de.

Kontrolle der Einstellungen für Ausrichtung

Eine weitere Eingriffsmöglichkeit bindet sich in der Seite Ausrichtung. Aufrufbar ist das Ganze über die Systemsteuerung über den Pfad:

Alle Systemsteuerungselemente\Anzeige\Bildschirmauflösung

Dann lässt sich in der nachfolgend gezeigten Seite über das Kontrollkästchen Automatische Bildschirmdrehung zulassen die Autorotation ein-/ausschalten.

Autorotate

Hilfe beim Microsoft Surface

Microsoft hat für das Surface eine eigene Troubleshooting-Seite zur Behebung von Problemen mit der Autorotation eingerichtet. Die Maßnahmen reichen vom TypeCover abklemmen über die Kontrolle der Autorotate-Einstellungen bis hin zum Refresh des Geräts. Auch Treiberupdates und ein Sensor-Troubleshooter (Download hier) werden angeboten.

Hilft die Systemwiederherstellung?

Wenn der Fehler nach einem automatischen Update oder nach Installation einer Software auftritt, kann ein Dienst oder ein Treiber spinnen. Einfach die Systemwiederherstellung (z.B. über die Suche der Startseite) aufrufen und schauen, ob das Zurücksetzen auf ein paar Tage zurück das Problem behebt.

Treiber überprüfen

Hierzu ist der Geräte-Manager aufzurufen (z.B. Windows+X drücken und den betreffenden Befehl im Schnellzugriffmenü wählen). Anschließend im Geräte-Manager nachsehen, ob ein Treiberproblem gemeldet wird. In diesem Forenthread beschreibt jemand die Einträge für einen Acer W510 – wobei sich das Problem von alleine löste.

Problem nach einem Windows 8.1-Upgrade

Der Fehler scheint häufiger beim Upgrade auf Windows 8.1 aufzutreten. Hier ist von einem nicht mehr kompatiblen Treiber auszugehen. Gegebenenfalls auch noch die Dienste und die Ereignisanzeige kontrollieren, ob dort ein Dienst zur Rotationssteuerung beendet wurde oder nicht mehr startbar ist (siehe auch diese Diskussion bei Dell).

Registrierungswert überprüfen

Zur Not kann man auch direkt in der Registrierung nachsehen, ob die Autorotation gesperrt ist. Bei deskmodder.de gibt es diesen Beitrag, in dem der Schlüssel beschrieben ist. Ruft den Registrierungs-Editor regedit über Als Administrator ausführen auf (z.B. über die Suche der Startseite). Navigiert zum Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AutoRotation

Dort existiert ein DWORD-Wert Enable, dessen Wert auf 1 stehen muss, um die Autorotation zuzulassen. Mit dem Wert 0 ist die Rotation abgeschaltet.

Links:
1: Microsoft Answers-Foreneintrag
2: Forendiskussion Lenovo
3: SuperUser-Diskussion zu Autorotate in Win8
4: Dell Forendiskussion nach Win 8.1 Update


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Internet, Problemlösung, Tablet PC, Windows 8, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 8.1: Bildschirmdrehung geht am Tablet nicht mehr

  1. Didi sagt:

    Bei mir hat alles nix geholfen.
    Lösung hab ich nach einiger Zeit gefunden.
    Mein Tablet (Medion, P2213T (MD 98927) hat ab der Seite einen Schiebeschalter für die Ausrichtungssperre.
    Optisch sieht der Schalter aber genau so aus wie ein Kopfhörer Symbol.

    Auf diesem kann man es recht gut sehen

  2. Jens sagt:

    Hallo zusammen,
    was mir weiter geholfen hat, war der Hinweis auf das Microsoft Sensor Troubleshooter. Da ich Windows 10 auf einem Lenovo Thinkpad 8 Tablet mit dem OO Shut Up Hilfsprogramm recht stark eingeschränkt habe, hat dieses Hilfsprogramm die GPS Ortung deaktiviert (wollte ich ja auch so….). Die Sensoren für Rotation und GPS scheinen aber irgendwie (ob Soft- oder Hardwaremäßig ist unbekannt) miteinander verknüpft zu sein. Tatsache ist: GPS wieder aktiviert, dann konnte in der Systemsteuerung die Autorotation wieder eingeschaltet werden……neues OS, neu Probleme, aber alte Lösungen!
    Danke
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.