Windows Update for Business kommt 2015 …

Das für Unternehmenskunden, die Windows 10 einsetzen wollen, wohl unbedingt erforderliche “Windows Update für Business“ soll noch heuer kommen – so die neueste Nachricht.


Werbung

Um was geht es?

In Unternehmen, die Windows 10 irgendwann einsetzen werden, will Microsoft eine Ergänzung unter dem Namen “Windows Update für Business“ bereitstellen. Diese läuft auf den Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise SKUs, die über Volumenlizenzen aktiviert werden. Mit der Erweiterung hat man in Unternehmen mehr Kontrolle, wann Updates auf den Maschinen installiert werden sollen. Wolfgang Sommergut hat im Mai den Artikel Windows Update for Business: Das Ende von WSUS? verfasst, der ein wenig auf die Funktionen eingeht. Auch im Windows-Blog gibt es einige Infos. Diese Erweiterung soll als kostenloses Angebot für Unternehmensgeräte angeboten werden.

Und die Neuigkeit?

Am Freitag, den 28.8.2015 muss wohl im Microsoft Hauptquartier eine Pressekonferenz stattgefunden haben, auf der Windows for Business für dieses Jahr angekündigt wurde. Im Pressebereich von Microsoft habe ich leider nichts gefunden – es gibt nur magere Tweets von Brad Sams (neowin.net) und diesen Artikel.

Dort wird angedeutet, dass dieses Feature mit der TH2-Freigabe des nächsten größeren Windows 10-Updates kommen könne. TH2 steht dabei für Threshold 2, welches für Oktober/November erwartet wird. Was mich dann aber umgehauen hat: Angeblich soll Windows 10 Enterprise bereits auf 1,5 Millionen Rechnern laufen. Mit anderen Worten: Da installieren IT-Verantwortliche ein unfertiges Windows 10 im Unternehmen. Obwohl, es könnten ja Enterprise-Varianten mit Long Term Service Branch (LTSB) sein, bei denen man Updates blocken kann. Oder es sind Testsysteme.

Irgend jemand von euch, bei dem Windows 10 Enterprise produktiv eingesetzt wird? Und wenn ja, wofür? Ist Windows Update für Business für euch überhaupt relevant?

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Upgrade-Matrix und Hardwareanforderungen
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10: Feature-Vergleich zwischen den Versionen (SKUs)
Windows 10: 8 Monate Zeit zur Update-Installation in Firmen
Windows 10: ISOs für MSDN-Abonnenten verfügbar


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Windows Update for Business kommt 2015 …

  1. Ingo sagt:

    Das angepasste Image für die Firma ist fertig, die ersten Kollegen in der IT dürfen testen und nach dem Herbst-Update wird dann der Test auf die Gruppe der Testuser außerhalb der IT ausgeweitet.
    Das einzige, was momentan wirklich noch abhält, ist genau dieses fehlende Update for Business und die momentane Art und Weise, von einer Build auf die nächste upzugraden. Letzteres kann man im Enterprise Umfeld ja nicht sinnvoll den Usern zumuten, alle paar Monate ein OS Upgrade durchführen zu müssen.

  2. Rainer Friedrich sagt:

    Wir haben an der Fakultät schon mehrere Rechner umgestellt, ich selbst arbeite inzwischen mit W10 x64 Ent. LTSB. Auch ein Rechner mit etlicher Laborsoftware (CAD/VR) läuft klaglos. Beim Erscheinen von W8 hatten wir das auch getestet, da lief sovieles nicht, dass wir W8 de facto übersprangen.

    Nach ein paar Wochen mit W10 bin ich sehr zufrieden, schade dass ThinApp hängt, aber das ist ein Problem von VMWare.

    Schade dass LTSB nicht „offiziell“ (d.h. für Endkunden) erhältlich ist.

    Mit der Domänenanbindung („roaming profiles“) sind wohl noch ein paar Fragen offen, wenn die gelöst sind, kann ich mir gut vorstellen unseren Horizon-Cluster mit 100 Rechnern umzustellen, ebenso weitere Computerpools.

    Aber auch hier: Nur LTSB. 🙂

  3. Tobi sagt:

    Wir haben gerade erst seit ein paar Monaten Windows 8.1 am laufen, daher wird sich bei Windows 10 nichts vor 2017 tun.
    Vor ein paar Wochen hatte ich aber einen Berater von einer größeren Firma da, bei denen schon Windows 10 ausgerollt wird. Er hatte es auch schon auf seinem Notebook und war soweit zufrieden.

  4. Werbung

  5. JR sagt:

    Zur ersten Frage: Win10 zur Evaluation bei augewählten Usern. Übrigens ist 8.1 incl. Startmenü seit 2014 flächendeckend und problemlos produktiv.
    Zur zweiten Frage:Win10business ist Voraussetzung für flächendeckendes Produktivipdate von 8.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.