.MOV-Videos stehen auf dem Kopf

Gelegentlich stellen Benutzer fest, dass Videos bei der Wiedergabe unter Windows quasi auf dem Kopf stehend gezeigt werden. Handelt es sich dabei um Videos im .mov-Format und wurden diese ggf. mit dem iPhone aufgenommen und dann in Windows geladen?


Anzeige

Bei .mov-Dateien handelt es sich um MP4-Videostreams, die mit Apple QuickTime wiedergegeben werden. Während der VLC player entsprechende Codecs zur Videowiedergabe hat, kann der WMP 12 diese Videos standardmäßig nicht abspielen. Häufig wird dann iTunes oder ein QuickTime-Player unter Windows installiert. In diesem Fall kann ein fehlerhafter DirectShow-Filter für die auf dem Kopf stehende Wiedergabe verantwortlich sein. Ähnliche Effekte gab es vor Jahren mit DivX. Zudem soll es einen Bug in der iPhone-Software geben, der für diesen Effekt verantwortlich ist.

Falls auf dem iPhone aufgenommene Videos um 90 Grad gekippt bei der Wiedergabe angezeigt werden, kann dies einen ganz profunden Grund haben: Das iPhone wurde bei der Aufnahme einfach im Landschafts-Modus gehalten.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Video/Foto/Multimedia abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.