Outlook.com offiziell gestartet

Microsoft entlässt (gemäß diesem Blog-Beitrag) seinen E-Mail-Dienst Outlook.com heute aus der Preview-Phase und deklariert das Produkt als “reif, um auf die Menschheit losgelassen zu werden”. Zwischenzeitlich kann Microsoft mehr als 60 Millionen Nutzer, die sich für diesen Dienst registriert haben, vermelden.


Anzeige

Das Projekt ist vor einem halben Jahr gestartet und soll Hotmail ersetzen. Der Name dieses Diensts ist wohl in der Öffentlichkeit wegen zahlreicher Pannen, Sicherheitslücken und als Spam-Schleuder ziemlich verbrannt. Bestehende Hotmail-Konten sollen dann schrittweise bis zum Sommer in Outlook.com-Konten umgewandelt werden. Allerdings beabsichtigt Microsoft nicht, Hotmail einzustellen.

Outlook.com ist besser auf andere Webdienste wie SkyDrive abgestimmt, bietet aber kaum Neuerungen gegenüber Hotmail. Bei heise.de findet sich hier ein kurzer Abriss zum neuen Dienst. Engadget.com berichtet hier, dass Microsoft wohl eine massive Werbekampagne fahren will, um gegen Googles Gmail-Dienst anzustinken. Denn Google hat immer noch die dreifache Nutzerbasis.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Mail, SkyDrive, Windows 8 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.