Nexus 6P Teardown – saumäßige Reparierbarkeit

Das kürzlich in den USA im Verkauf gestartete und von Huawei gefertigte Google Nexus 6P wurde von der iFixIt-Mannschaft in seine Einzelteile zerlegt (Teardown).

Alleine das Öffnen des Geräts mutiert zum Abenteuer und der Rest ist auch nicht berauschend. Vieles ist verklebt und der Reparierbarkeitsindex liegt bei schlechten 2 von 10 möglichen Punkten. Der betreffende Bericht ist hier nachzulesen.


(Quelle: iFixIt)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nexus 6P Teardown – saumäßige Reparierbarkeit


  1. Anzeige
  2. Thomas Bauer sagt:

    Ich habe mir bisher kein Nexus gekauft weil es einfach zu hässlich für mich war. Google scheint sich aber vom Entwicklerimage zu verabschieden und hat den Nexus eine wichtige Eigenschaft genommen: Die SD Karte! Seither ist das Gerät gestorben für mich. Das Tablet meiner Kaufwahl muss das können. Mit den Alter werde ich langsam Seh-Schwach und Tablets sind nice groß Mit 10 Zoll und hoher Auflösung kann ich mich gerade noch anfreunden. Leider etwas groß für die Hosentasche. Aber mit den Hosengrößen wachsen auch auch die Taschen. Das verspricht eine neue Zukunft. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.