Google Chrome Version 51 veröffentlicht

Google hat die Nacht die Version 51 seines Chrome-Browsers für Windows und OS X freigegeben. Eine Linux-Version soll in Kürze folgen. Der Download ist von der Google-Chrome-Webseite möglich. Version 51 richtet sich vorwiegend an Entwickler, da neue APIs unterstützt werden (siehe). An dieser Stelle die Frage an die Runde: Setzt ihr noch Google Chrome ein? Ich verwende zwar die portable Version des Chrome-Browsers, stelle aber fest, dass diese immer fetter wird, jede Menge Speicher braucht und zwischenzeitlich zu Anzeigeproblemen führt, wenn mehrere Tabs offen sind.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Google Chrome abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Responses to Google Chrome Version 51 veröffentlicht

  1. Pater sagt:

    Google Chrome setze ich nur noch auf dem Laptop ein,die portable Version aus oben genannten – und Sicherheitsgründen (wurde im Sicherheitsforum bei OpenHPI diskutiert) seit 2 Monaten nicht mehr.

  2. Thorky sagt:

    Ich nutze sowohl Firefox als auch einen Chromium-Browser, bin aber gerade von Chrome auf SlimJet umgestiegen: ein feines Geschoss! Und es laufen keine Google-Dienste mehr im Hintergrund auf meinem Rechner. :)

  3. Werbung

  4. Luka sagt:

    Ich selbst setze Google Chrome noch ein ja. Das mit den Daten ist natürlich ein ernstes Thema, aber bislang bin ich noch zufrieden. Sollte es aber stärker werden mit der Datensammlung, dann könnte ich mir durchaus einen Wechsel zu Firefox oder Opera vorstellen.

  5. Sollte ja eigentlich jedem klar sein das Google Chrome schnüffelt, mit schreibt was man in die Suche so eingibt und anhand der WerbeID zwar vielleicht nicht direkt einem Nutzer aber zumindest einer ID zugeordnet werden kann, schon allein aus diesem Grund meide ich Google als auch auch Google Chrome.
    Längst ist ja bekannt das Google von der NSA mit zig Millionen gesponsert worden ist, na zu welchem Zweck wohl?
    Also bestimmt nicht dafür das Google seine Nachrichten verschlüsselt!
    Google “LIEST” jede Email, Gespräch und Dokumente die man mit Google Diensten schreibt und Speichert “MIT”, so langsam sollte es jedem dann bewusst werden und sein wohin dies führt, die neue Weltmacht heißt nicht Kekken sondern eben Google.
    Ich weiß nicht seit wann, aber seit einiger zeit hab ich den Avast SafeZone-Browser, ich weiß nicht ob das teil tatsächlich Sicher oder sicherer als der FF ist, aber er ist recht schnell hat einen integrierten Werbeblocker und zahllose Einstellungen was die Privatsphäre betrifft ich nutze den SafeZone-Browser nebenher nur zum lesen wenn mir weder nach Bildern noch Videos zu mute ist. Den SlimJet Browser werde ich auch mal testen bin ja offen für alles.

  6. Teste gerade den SlimJet Browser der ist wirklich nett, hab momentan auch alle Addons gefunden die ich eh auch im FF verwende, mal schauen wie er sich so mit den Ressoucen so gibt.

  7. Uwe sagt:

    Hallo, ich benutze schon seit der 7er Version IRON Portable und bin damit sehr zu frieden. FF & EDGE nur sporadisch. Meine Gutste ist aber Google Fan, hat was ua mit der Update zutun, da man beim Iron bisschen nachhelfen muss, besonders bei der portablen Ausgabe.
    Schöne Grüße aus Bregenz (A)
    Uwe

  8. Werbung

  9. Sibu sagt:

    Muss ich mich jetzt dafür schämen, dass ich Chrome nutze, außerdem ein Gmail-Konto habe, ein Smartphone mit Android und auch gerne mit Google-Maps navigiere?

    Als fast 70-jähriger Computernutzer der ersten Stunde habe ich fast alles schon erlebt und amüsiere mich immer über eine neue Hysterie, die durchs Dorf gejagt wird.

    Ja ich habe auch mehrere Kreditkarten, kaufe bei Amazon ein, buche meine Hotels über Booking.com und habe diverse Kundenkarten, bin also total gläsern. So what? Ich nehme am Leben teil!

    • Pixelkrieger sagt:

      Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird.
      Zitat E. Snowden

      Darum surfe ich ausschließlich mit einem kostenpflichtigem VPN Anbieter der keine Logs aufzeichnet. Ich nutze keine Google Produkte und schütze meine Privatsphäre. Mein E-Mails versende ich nur über Tutanota. ist Unsere Daten sind die Währung mit der wir im Internet bezahlen. Ich zahle so wenig wie möglich …

      • Ralf Lindemann sagt:

        Ok, dein Sicherheitskonzept steht und fällt natürlich mit der Vertrauenswürdigkeit und Seriosität der Anbieter, die du nutzt. Aber ich vermute mal, dass du dich da bestimmt gut informiert hast.

        Zum Glück segeln die meisten von uns nicht in der Gefährdungskategorie von Edward Snowden, sondern eher in der Kategorie von Homer Simpson, der mal in einem lichten Moment der Selbsterkenntnis über sich bekannte: „Tut mir leid, mich zu beobachten ist bestimmt genauso langweilig wie ich sein.“ ;-) Aus dieser Perspektive ist das „So what?“ von Sibu durchaus eine Haltung, die nicht ganz von der Hand zu weisen ist…

        Wichtig scheint mir, dass der Einzelne selbst entscheiden kann, wie viel oder wie wenig er von sich und seinem Leben im Internet preisgeben möchte. Besorgniserregend ist die Tendenz, dass dieses informationelle Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen mehr und mehr in Frage gestellt wird, indem Online-Angebote und Software (Windows 10) so gestaltet und konfiguriert wird, dass man dem automatisierten Abfragen von personenbezogenen Daten gar nicht mehr oder nur auf (komplizierten) Umwegen entgehen kann.

  10. Nobody sagt:

    Wie bereits erwähnt bin ich meistens mit dem Firefox unterwegs.
    Pale Moon ist auch nicht schlecht.
    Grüße

  11. Pixelkrieger sagt:

    Ich habe jetzt mal SlimJet ausprobiert und bin begeistert. Er ist schneller als FF und oder Chrome und er blockt ohne zusätzliche Add – ons installieren zu müssen sinnvoll die Werbung, Canvas Fingerprinting ist ausgeschaltet, WebRTC ist ausgeschaltet da ich einen VPN Anbieter nutze wichtig, er versteckt den Referer und und und. Ich danke Thorky für den Tipp!

  12. Facelwega sagt:

    .. und doch noch eine Frage zu Windows 7 Prof / Norton Security ..

    Würde NAV oder NS auch beim Browser “SlimJet” arbeiten? Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Symantec-Programme nur für IE, Firefox und Google anwendbar sind.

    Danke für ein FeedBack

    Facelwega

    • Pixelkrieger sagt:

      Probiere es doch einfach aus …
      Oder kontaktiere den Kundenservice von Norton und oder wende dich an die Community des Browsers SlimJet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.