Mehr Chromebooks mit Android-App-Support

Google arbeitet daran, Android-Apps auf seinen Chromebooks zu verbessern. Jetzt haben einige Chromebooks eine Unterstützung für Android-Apps erhalten.


Anzeige

Google hatte ja versprochen, dass alle ab 2017 neu angebotenen Chromebooks die Unterstützung für den Google Play Store bekommen werden. Das Problem: Unter ChromeOS muss man sicherstellen, dass die Apps mit viel größeren Fenstern als auf einem Smartphone oder Tablet umgehen können (siehe auch hier). Nun hat Google aber weitere Chromebooks mit einer Unterstützung für den Google Play Store ausgestattet.

Das Update von ChromeOS erfolgte bereits letzten Donnerstag, wie Android Police hier berichtet. Nun haben diese Chromebooks Unterstützung für Android-Apps.

  • Acer Chromebook 11 N7 (C731, C731T)
  • Acer Chromebook 15 (CB3-532)
  • Asus Chromebook C202SA
  • ASUS Chromebook C300SA/C301SA
  • CTL NL61 Chromebook
  • Dell Chromebook 11 (3180)
  • Dell Chromebook 11 Convertible (3189)
  • Dell Chromebook 13 (3380)
  • HP Chromebook 11 G5 EE
  • HP Chromebook 13 G1
  • Lenovo Flex 11 Chromebook
  • Lenovo N23 Yoga Chromebook
  • Lenovo N22 Chromebook
  • Lenovo N23 Chromebook
  • Samsung Chromebook 3
  • Mercer Chromebook NL6D

Eine Lste des Android App-Supports für diverse Chromebooks findet sich auf dieser Google-Seite.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Chromebook abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Mehr Chromebooks mit Android-App-Support


  1. Anzeige
  2. Noch ein Grund mehr auf Chromebooks komplett zu verzichten, ich mag keine Apps aus dem Google Store und schon gar keine Android-Apps auf irgendeinem gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.