Windows 10 V1709: Update KB4051963 (Nadeldrucker-Fix)

[English]Lang haben sie ja gebraucht, bei Microsoft. Aber am 30. November 2017 wurde dann das kumulative Update KB4051963 für Windows 10 Fall Creators Update (V1709) doch noch freigegeben.


Anzeige

Das Update war ja schon länger erwartet worden – ich hatte im Beitrag Windows 10: Kumulative Updates – Epson Nadeldrucker-Fixes (27.11.2017) darauf hingewiesen, dass die KB-Nummer reserviert sei. In den Kommentaren zum Artikel findet sich der Hinweis, dass das Update kurz angeboten, dann aber wieder zurückgezogen wurde. Details von Microsoft gab es nicht – ich hatte lediglich angegeben, dass das Update die Build-Nummer des Windows 10 Fall Creators Update auf 16299.96 anheben soll. Zudem war ich mir eigentlich sicher, dass ein Fix für das Epson Nadeldrucker-Problem mit enthalten sein wird.

Update KB4051963 für Windows 10 V1709

Das kumulative Update KB4051963 für das Windows 10 Fall Creators Update (V1709) ist nun zum 30. November 2017 offiziell freigegeben und dokumentiert worden. Es ändert die Build-Nummer des Windows 10 Fall Creators Update auf 16299.98, also wurden noch Änderungen am Paket vorgenommen – offenbar wurden noch Bugs gefunden. Mit dem Update sollen eine ganze Reihe an Problemen behoben werden.

  • Addressed a script-related issue that caused Internet Explorer to stop working in some cases.

  • Addressed issue with the Input Method Editor’s (IME) text input window for Internet Explorer.

  • Addressed issue with rendering a graphics element in Internet Explorer.

  • Addressed issue with form submissions in Internet Explorer.

  • Addressed issue where the Location-hash is lost when navigating back if you previously navigated to an invalid URL.

  • Addressed issue where applications may stop responding for customers who have internet or web proxies enabled using PAC script configurations. This is a result of a reentrancy deadlock in WinHTTP.dll. This can result in the following:

    • Microsoft Outlook cannot connect to Microsoft Office365.

    • Internet Explorer and Microsoft Edge cannot successfully render any content (including local computer content, local network content, or web content).

    • Cisco Jabber stops responding, which blocks messaging and telephony features.

    • Any application or service that relies on WinHTTP is impacted.
  • Addressed a performance regression when users run full-screen Microsoft DirectX 9 games and applications.
  • Addressed  issue that prevents Forza Motorsport 7 and Forza Horizon 3 from running on some high-end gaming laptop configurations.

  • Addressed issue where user selections for Feedback Frequency in Settings > Privacy > Feedback & diagnostics aren’t saved.

  • Addressed issue where RNDIS5 networking devices don’t get a valid IP address or don’t show network connectivity. If the issue continues after installing the update, you may need to uninstall and reinstall your Remote NDIS network adapter using Device Manager.

  • Addressed issue where if a user manually changes the system’s time zone and doesn’t log off or restart, the new time doesn’t display on the Lockscreen clock.

  • Addressed issue that impacted some Epson SIDM (Dot Matrix) and TM (POS) printers, which were failing to print on x86 and x64-based systems. This issue affects KB4048955.

Es ist eine beeindruckende Liste an Bug-Fixes. Im Internet Explorer 11 gibt es Fixes bei der Scriptausführung. Das Netzwerkproblem mit der fehlenden IP-Adresse wurde adressiert und ganz wichtig, das Epson Nadeldruckerproblem soll gefixt worden sein.

Das Paket wird per Windows Update ausgerollt, sollte auch per WSUS oder Microsoft Update Catalog erhältlich sein. Für Windows 10 V1511 und die RTM-Version sind wohl keine Updates erschienen.

Was man wissen sollte

Dieses Update bewirkt auch bei Nutzern, die bis Windows 10 Version 1607 auf das Fall Creators Update aktualisiert haben eine erneute Abfrage der Zustimmung zu den Datenschutzeinstellungen.

Beim Download des Updates per Microsoft Update Catalog stellte eine Nutzer eine Kappung der Downloadrate im Firefox auf 250kbps fest – könnte aber Zufall sein.

Bekannte Probleme

Dieses Update hat das bekannte Problem, dass es beim Internet Explorer 11 Probleme geben kann. Wer dort den SQL Server Reporting Services (SSRS) nutzt, kann nicht mehr durch das Drop-Down-Menü per Bildlaufleiste blättern. Microsoft gibt folgenden Workaround an:

Man kann das Mausrädchen zum Scrollen verwenden. Zudem tritt der Bug nur im Document Mode des IE 11 auf. Man kann die Seiten aber im Document Mode 10 laden, so dass der Bug weg ist. Im KB-Artikel gibt Microsoft Schritte zum Umstellen des Document-Modes an.


Anzeige

Bei einigen Nutzern scheint es zu Fehlern gekommen zu sein Ich habe den Installationsfehler 0x80070643 (ERROR_INSTALL_FAILURE) gesehen – dürfte im Zusammenspiel von Defender/AV-Lösungen mit dem Update-Store zu suchen sein. Notfalls mal den Update Store zurücksetzen (siehe Artikel in der nachfolgenden Link-Liste).

Weiterhin beklagen Nutzer, dass auch dieses Update nicht das Problem der ‘springenden Screens’ beim Multimonitorbetrieb behebt.

Still no fix for multi-monitor support… (windows jump screens and reformat their size)

Ein weiterer Nutzer bemängelt den fehlenden Fix für die Dolby Atmos-Ausgabe auf Ohrhörern. Es bleibt also noch einiges für Microsoft zu tun.

Ähnliche Artikel
Windows 10: Kumulative Updates – Epson Nadeldrucker-Fixes (27.11.2017)

Patchday: Windows 10-Updates 14. November 2017
Windows 7/8.1 Preview Rollups KB4051034 und KB4050946 November 2017
Windows 10 V1703: Update KB4055254 fixt Epson Drucken-Bug
Windows-Update KB4055038 für Epson-Matrixdrucker Bug

Windows Defender liefert Update-Fehler 0x80070643
Windows 10 Version 1511: Update KB3122947 verursacht Fehler 0x80070643


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10 V1709: Update KB4051963 (Nadeldrucker-Fix)


  1. Anzeige
  2. Doc WP sagt:

    Etwas OT, ist wohl schon seit dem vorigen Update so:
    Benutzt jemand von euch das PC-Faxen mit Windows Fax und Scan?
    Mit dem aktuellen Windows ist da etwas kaputtgemacht worden.
    Zwar geht das Faxen noch, aber die Rückmeldungen vom Modem bei Problemen werden nicht mehr korrekt ausgewertet.
    Bisher kamen Meldungen wie “Besetzt” oder “keine Rufannahme”, mit denen man etwas anfangen konnte. Jetzt kommt nur noch “unerwarteter Fehler” als Explorer-Mitteilung bzw. “Schwerwiegender Fehler” im Fax-Programm als erweiterter Status.
    Diese unspezeifischen Fehler gab es zwar auch schon früher, aber eigentlich nur, wenn während des Fax-Sendens irgendwo ein Problem aufgetreten ist, so dass der Vorgang nicht vollständig ist.
    Ich glaube, das Problem ist mit dem Nadeldrucker-Problem zusammen aufgetreten und wurde mit dem aktuellen Update nicht gefixt.
    Ich fürchte, es gibt zu wenige User, die das mit dem Faxen noch machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.