Fehler 0x80096004 Windows 10 bei Insider Previews

Die letzten Tage gab es ja keine neuen Windows 10 Insider Preview-Builds und Microsoft hat sogar die Verteilung älterer Builds ganz gestoppt. Ursache ist wohl der Fehler 0x80096004 der bei der Update-Installation auftreten kann.


Anzeige

Ich bin bei den Kollegen von deskmodder.de hier auf das Problem mit dem Fehler 0x80096004 bei den aktuellen Windows 10 Insider Previews aufmerksam geworden. Ich muss gestehen, das Thema ist an mir vorbei gerauscht, da ich seit geraumer Zeit keine Windows 10 Insider Previews mehr getestet habe. Scheinbar gab es Probleme bei der Installation der Windows 10 Insider Previews, seit der Build 17000 bis hin zur aktuellen Build 17046, die mit dem Fehlercode 0x80096004 abbrachen.

Fehler 0x80096004 Windows 10 bei Insider Previews

Auf Microsoft Answers hat Jason von Microsoft am 7. Dezember 2017 nun eine Erklärung zum Thema abgeliefert.

We’ve received reports of users hitting error code 80096004 when attempting to install a build via Windows Update. We kicked off our investigation process and have information to share.

Die haben wohl Berichte erhalten, dass, wenn eine Build von Windows 10 Insider Preview per Windows Update installiert werden soll, diese mit dem Fehler 80096004 abbricht. An dieser Stelle habe ich spontan den Satz ‘dass es nur eine gaaanz geringe Anzahl Betroffene gibt’ vermisst Zwinkerndes Smiley. Jedenfalls hat man eine Untersuchung gestartet, und folgendes herausgefunden.

Who:

Windows Insiders attempting to download/install any current development branch build up-to and including 17046 in either the Fast or Slow ring via Windows Update. ISO-based installs are not affected.

What:

During the initial download and verification process, the install will fail with error code 80096004. Additionally, any attempted downloads of language packs or additional Windows features (FODs) will also encounter an install failure for the affected builds.

When:

This is a recent issue, appearing within the past week (since approximately December 1st).

Traf alle Insider bis zur Build 17046 im Fast- und im Slow-Ring. Ist natürlich bemerkenswert, sollen Leute im Slow-Ring doch nur Software bekommen, die ausgiebig getestet wurde. Der Fehler trat beim Update und beim Download während der Verifikation des Downloads auf und betrifft neben den genannten Insider Builds auch Sprachpakete und Windows Features. Das Problem trat seit dem 1. Dezember 2017 auf.

Das Problem bei der ganzen Geschichte: Der Fehler zwingt die Clients in eine Update-Schleife. Nach dem Fehlerabbruch beginnt der Download und die Installation der Pakete erneut. Daher hat man nun erst einmal die Verfügbarkeit von Insider Preview Builds im Fast-und Slow-Ring gestoppt. Grund ist, dass man die Bandbreite der betroffenen Benutzer ‘schonen und Konfusion vermeiden will’. Wer eine dieser Builds installieren konnte, kann diese weiter benutzen. Wer aktuell upgraden will, bekommt die Meldung, dass die Maschine auf dem aktuellen Stand sei.

Der Grund für den Fehler

Was hat diesen gravierenden Fehler ausgelöst bzw. welche Erklärung gibt es dafür? Bei Microsoft gibt Jason die folgende Erklärung für den Fehler 0x80096004 ab.

Investigation of the issue has led us to the root cause of the issue which is a bug in the way we sign the files (.cabs) for builds that are delivered via UUP.

Es wir nur mitgeteilt, dass die einen Bug (mit längerer Historie) beim Signieren der .cab-Dateien, die die Update-Pakete beinhalten, hatten. Auch ohne größere ‘Investigation’ hätte man mit den obigen Erläuterungen den Leuten den Grund (kaputtes Zertifikat) mitteilen können.


Werbung

Einige Informationen zum Update-Fehler 0x80096004 finden sich in meinem Blog-Beitrag Windows 10: Ein Update wirft Fehler 0x80096004. In diesem Zusammenhang ist es interessant, da es bei den Insider Previews scheinbar nur einige Nutzer betraf. Hier bleibt Jason leider nebulös, unter welchen Umständen das Ganze auftritt. Ich habe im MS Answers-Thread hier daher mal nachgefragt, ob man da nähere Angaben zu machen will. Mal sehen, ob da noch viel sinnvolles bei rum kommt.

Ärger mit dem Skip Ahead-Ring

OT: Das Einzige, was vielleicht noch erwähnenswert ist, wäre der Umstand, dass Leute im Skip ahead-Ring nach dessen Abschaltung böse Probleme haben. Der erste Post hier erwähnt diesen Fehler ‘issue started popping up yesterday saying that windows insider settings have been reverted’. Konkret bekommen die Leute die Fehlermeldung:

Your Windows Insider Content Settings have been reverted. We did this, because you selected Skip Ahead, but Skip Ahead is nor closed. You’ll continue to receive updates as usual.

in der Einstellungen-Seite unter Windows-Insider-Programm angezeigt. Auch hier ist das Thema erwähnt. Dona Sarkar hat das Problem in einem Tweet eingestanden.

Martin Geuß hat hier aber schon einen Beitrag drüber veröffentlicht. Auch die Kollegen von deskmodder.de haben sich hier des Themas angenommen und einen Workaround gepostet. Vielleicht hilft es euch weiter. Ergänzung: Das letztgenannte Problem soll behoben sein – siehe Windows 10: Skip-ahead-Problem für Insider behoben.

Ähnliche Artikel:
Windows 8.1 Wiki
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 8: Komponentenstore reparieren

Windows Fehler entschlüsseln
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows 10: Update-Fehlercodes 0x8024…. entschlüsselt
Windows lädt permanent Updates neu
Windows 10: Ein Update wirft Fehler 0x80096004
Windows 10: Updates per Tool steuern …
Windows 10-Tipp: Updates blocken


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.