Outlook.com ausgefallen?

Wie es aussieht gabt es in den vergangenen Stunden Ausfälle des Microsoft E-Mail-Diensts Outlook.com. Blog-Leser Leon hat mich heute morgen per Mail darauf hingewiesen.


Anzeige


Auf downdetector.com zeigt die Statusanzeige für Outlook.com einen größeren Ausfall, gestern Nachmittag und derzeit noch kleinere Störungen für Europa an.

Outlook.com Störungen

Ruft man die Outage Map auf, zeigen sich neben Europa eigentlich weltweit Probleme mit der Verfügbarkeit von Outlook.com.

Outlook.com Störungen Karte

Ist jemand von euch betroffen? Hier kann ich auf meine Test-Konten per Web-Client und auch über POP3 zugreifen.


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Outlook.com abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Outlook.com ausgefallen?

  1. SpecialKS sagt:

    Nutze outlook.com nicht, werde aber auf einem meiner Mailkonten seit Wochen mit Spams mit dem Absender outlook.com zugemüllt, weshalb ich outlook.com jetzt generell auf die Sperrliste gesetzt habe.

    • Ingo sagt:

      Interessant, bekomme auch seit Wochen zunehmend solchen spam ausschliesslich von xxxx@outlook.com. Heute waren es 9 Stück… früher hatte ich vielleicht eine spam-mail pro Monat. Werden zwar alle als spam erkannt und ausgefiltert, nervt aber trotzdem. Habe bei den spam-meldern bisher noch nichts dazu gefunden, obwohl es sich für mich extrem auffällig entwickelt. Gibt es dazu irgendwo im Netz was zu lesen ??

    • Ralf sagt:

      Bei mir hat es vor zwei Wochen angefangen. Inzwischen sind 95% der eMails, die ich bekomme, dieser Spam. Und dazu noch so plump. Da würde doch nicht einmal ein Kleinkind, das im Kindergarten Lesen lernt, darauf hereinfallen.

      Wird Zeit, dass outlook.com auf eine globale Blacklist gesetzt wird, so wie deutsche Freemailer in der Vergangenheit.

  2. Herr IngoW sagt:

    Hier (13.02.2018, 13:45) bei HGW kein Problem, Web-Client und über Outlook (IMAP bzw. MS-Exchange) keine Ausfälle bemerkt.
    Gestern um 15:00Uhr herum war da wohl was wie ja das obige Diagramm zeigt.

  3. Al CiD sagt:

    Hier läuft es – sowohl über IMAP als auch über WebClient.
    Übermäßiger SPAM von verschiedensten Kurz*@outlook.com – Adressen hat auch nicht abgenommen…

  4. Paul Brusewitz sagt:

    Hallo,

    Outlook hat sich irgendwie zum weltgrößten E-Mail-Spamverteiler entwickelt. Irgendwie unverständlich, wenn man bedenkt welche große Firma dahinter steht. Das denen das nicht peinlich ist.

    meine 2 Cent:

    Ist erst so schlimm gekommen, seit man für Windows 10 Betrieb ein MS-Konto anlegen muss und ggf. mehrere bei mehreren Geräten.

    Ich hatte über viele Jahre eine MS-Adresse, als das noch MS-Live hieß (wegen Zertifizierung). Da kann ich mich an solchen Mist nicht erinnern. (Oder es liegt am Alter …)

    Freundliche Grüße
    P.B.

    • Paule21 sagt:

      Du musst für Windows 10 kein Microsoft-Konto anlegen, das geht auch ohne.

      Diese Spam-Probleme hat Microsoft schon immer, auch schon als es noch Hotmail hieß.

  5. Peter sagt:

    Richtig Probleme beim Einrichten von Outlook 2016 Clients über das vergangene Wochenende mit verschiedenen Office 365 Accounts bei verschiedenen Kunden und Providern. Selbst der eigene Account ging nicht mehr zum konfigurieren. Fehler: es kann keine verschlüsselte Verbindung hergestellt werden.
    Bestehende Accounts funktionierten. Lösung war eine Erstellung eines leeren Profils in Outlook, beim Outlookstart konnte dann die Verbindung hergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.