Windows 10 V1809 wird das ‘Oktober 2018 Update’

[English]Die für den Herbst diesen Jahres erwartete Windows 10 Build wird ja unter dem Code-Namen ‘Redstone 5’ entwickelt. Bisher bekannt ist, dass dieses Windows 10 die Version 1809 tragen wird. Jetzt ist auch der offizielle Name von Microsoft bekannt gegeben worden. Ergänzung: Zudem nannte Microsoft mal wieder die ‘neue Zahl’ von 700 Millionen aktiver Windows 10 Nutzer.


Anzeige

Der offizielle Name: Windows 10 Oktober 2018 Update 

Aktuell findet ja die Internationale Funkausstellung IFA 2018 in Berlin statt. Dort ist auch Microsoft vertreten. Nick Parker von Microsoft hat im im Rahmen seiner Keynote auf der IFA 2018 nun den offiziellen Namen für die kommende Windows 10 Build verkündet. Ergänzung: Hier ist der (englischsprachige) Blog-Beitrag, wo sich die Ankündigung des neuen Namens findet. Große Überraschung, oder auch nicht, das Teil wird ‘Windows 10 Oktober 2018 Update’ heißen (war aber schon länger als Name spekuliert worden, z.B. hier).

Windows 10

Martin Geuß erlaubte sich hier den Scherz, zu behaupten, dass eine internationale Gruppe von “Marketing-Experten’ monatelang am Namen herum geknobelt habe. Eines steht jetzt aber schon fest, die Verballhornung mit einem Namen wie Windows 10 Fall Creators Update 2018 wird es mit so etwas wie ‘Oktober 2018 Update’ nicht geben.

Ergänzung: Windows Central zitiert hier Microsoft Corporate Vice President Roanne Sones mit folgender Aussage:

I’m pleased to announce that our next feature update to Windows will be called the Windows 10 October 2018 Update. With this update, we’ll be bringing new features and enhancements to the nearly 700 million devices running Windows 10 that help people make the most of their time. We’ll share more details about the update over the coming weeks

Allerdings muss ich gestehen, immer wenn in Foren von ‘Windows 10 April 2018 Update’ die Rede ist, zuckt es bei mir. Denn im ersten Augenblickt schießt mir dann der Gedanke ‘welches kumulative Update vom April 2018 ist denn nun gemeint’ durch den Kopf. Und erst dann fällt mir ein: Ok, der Betreffende meint Windows 10 V1803.

Unter dem Strich wäre ich mit Bezeichnungen der Art Windows 10 V1803, V1809 etc. wesentlich glücklicher. Man weiß sofort, was damit gemeint ist. Und in seiner Dokumentation, z.B. zu den monatlichen Updates, verwendet Microsoft inzwischen genau diese Nomenklatur.

Übrigens: Wann genau dieses neue Windows 10 erscheinen wird, hat Microsoft nicht verraten. Dürfte wohl im Oktober 2018 sein – eine Escrow-Build für dieses Erscheinungsdatum scheint es in der Entwicklung noch nicht zu geben.

Der 700 Millionen ‘Windows 10-Systeme’ Schwindel


Anzeige

Im Rahmen der IFA-Berichterstattung (hier ist der englischsprachige Blog-Beitrag, wo sich die Ankündigung finden) hat Microsoft dann auch die Zahl von 700 Millionen aktiver Windows 10-Nutzer bekannt gegeben. Wer die Wasserstandsmeldungen so verfolgt, wird natürlich sofort stutzen.

  • Bereits im Beitrag Windows-Zahlen und Betriebssystemverteilung Ende April 2018 hatte ich die Zahl von 700 Millionen Windows 10-Systemen genannt. Der Wert wurde von Microsoft im Umfeld der BUILD 2018-Konferenz bekannt gegeben.
  • Der Wert wurde auch schon beim Abgang von Terry Myerson (Beitrag hier) Ende März 2017 genannt. Und es gab immer mal wieder Meldungen von Microsoft mit der Zahl von 700 Millionen Windows 10-Systemen.

Da kann man sich nur verwundert die Augen reiben, denn diese jetzt genannte Zahl wirft denn auch Fragen auf. Wenn Ende März 2018 bereits 700 Millionen Windows 10-Installationen gemeldet wurden, der gleiche Wert aber auch noch Ende August 2018 genannt wird, wirft das Fragen auf.

  • Entweder war der im März 2018 genannte Wert von 700 Millionen Windows 10-Systemen zu hoch.
  • Oder der Ende August 2018 genannte Wert von 700 Millionen aktiver Windows 10-Nutzer besagt, dass die Nutzerzahl seit Monaten stagniert.

Verschwörungstheorien besagen, dass Microsoft momentan absichtlich niedrigere Zahlen nennt. Mary Foley hat bei ZDNet zumindest die Vermutung geäußert, dass Microsoft bessere Zahlen für ein ‘größeres Event’ bereithält, um besser dazustehen. Sie nennt die Ignite IT Pro-Konferenz, die Ende September 2018 stattfindet. Ich sage es mal so: Dann könnte man die Microsoft-Zahl von 700 Millionen (oder was immer noch kommen mag) nur als Schwindel ansehen. Und was wäre, wenn Windows 10 wirklich bei 700 Millionen stagniert? Halte ich zumindest für nicht ganz unwahrscheinlich. Der Panik-Raum im Microsoft Hauptquartier dürfte so oder so bereits gut bevölkert sein.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Windows 10 V1809 wird das ‘Oktober 2018 Update’


  1. Anzeige
  2. Christian sagt:

    Ich finde diese erzwungene Namensgebung auch mehr als fragwürdig. Bei Apple und Co. klang das ja alles immer Hipp, aber im Windows Umfeld bekomme ich immer eine mittlere Kriese wenn die Bezeichnung der Versionen im WSUS erst mal ergooglen muss um sie mit den Versionsnummer gleichzusetzen. Manchmal ist eine klare einfache Nummerierung wesentlich bessere als die pseudo Marketingbezeichnungen.

  3. Andreas sagt:

    “Unter dem Strich wäre ich mit Bezeichnungen der Art Windows 10 V1803, V1809 etc. wesentlich glücklicher.”

    Nein, das würde ja implizieren, dass es sich um neue Versionen handelt. Es sind aber doch nur “Funktionsupdates”…

    • Rolling Stone sagt:

      … und “F U 1803 etc.” war den Redmondern wohl zu krass :)

    • Andres Müller sagt:

      ja, ich frage mich tatsächlich wie lange die Europäische Komission die lexikalisch falsche Angabe “Funktionsupdate” welches tatsächlich eine Menge UPGRADE enthält noch (er)duldet. Microsoft ist dafür bekannt chronisch Wortspielereien zu benutzen welche die Benutzer irritieren können.

      Es ist ja so dass offenbar an solchen irreführenden Bezeichnungen eine Fülle juristischer Hebel im Zusammenhang mit Hersteller Garantien in eine falsche Richtung abgelenkt werden soll.

      Alle 6 Monate ist nun Garantiezerfall, auch deshalb weil die Kunden ja theoretisch die Möglichkeit haben den neuen Windows Release hinauszuzögern. Microsoft und die Gerätehersteller wissen natürlich genau dass den Anwendern der Produkte diese Spitzfindigkeiten kaum bekannt sind.
      Auf den Webseiten der Gerätehersteller ist meistens genau aufgeführt unter welcher “Redstone” -Version eine verkaufte Hardware laufen soll. Wenn der Hersteller die Tabelle nach dem Upgrade sofort aktualisiert, dann hat man Glück gehabt, ansonsten läuft der Drucker eben ausserhalb des Garantieanspruchs.

      Läuft ein Gerät nach dem Upgrade tatsächlich nicht mehr, dann empfiehlt Microsoft das “Update” rückgängig zu machen. Das ist zwar möglich, doch damit ist es dann nur eine Frage kurzer Zeit bis Microsoft für diese Windows 10 -Vorgänger den Support abwürgt.

      Und dann?

  4. Anzeige

  5. MrX1980 sagt:

    “Zudem nannte Microsoft mal wieder die ‘neue Zahl’ von 700 Millionen aktiver Windows 10 Nutzer.”

    Hallo Günter, Microsoft spricht immer nur von “devices” (Geräten) und nicht von “users” (Nutzern). Die Zahl der (Be-)Nutzer dürfte viel geringer sein, da viele mehr als ein Gerät mit Windows 10 haben, wie auch diese kleine Umfrage von Jen zeigt: https://twitter.com/JenMsft/status/1029034379857747968

    Ein Grund für die eher stagnierende Zahl könnte vielleicht der Urlaubszeit geschuldet sein. Da nimmt man entweder gar kein Win10 Gerät mit, vermutlich nur ein Smartphone, oder nur eins. Aktiv bedeutet bei Microsoft, so viel ich weiss, dass das Gerät mindestens ein mal im Monat eingeschaltet wurde. Ich nutze alle meine Win10 Geräte auch nicht jeden Monat. Und in Firmen verzögern sich die Umstellungen auf Win10. Was ich bisher in meiner Firma, bzw. die wir betreuen, so mitbekommen habe ist die Testphase ziemlich schlecht gelaufen. Teilweise wurden die Testgeräte wieder auf Win7 umgestellt. Wenn es aber dann doch mal umgestellt werden sollte, dann dürften es über 50.000 sein.

  6. Al CiD sagt:

    “Übrigens: Wann genau dieses neue Windows 10 erscheinen wird…”
    30. Oktober 2018

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.