Exchange Online/Tobit David-Mailserver: Antispam-Header erscheint im Mail-Body

MailEs ist ein merkwürdiger Fehler, mit denen einige Exchange Online-Kunden kämpfen. Zugestellte Mails weisen im Body der Nachricht plötzlich den Antispam-Header von Exchange auf.


Anzeige

Die Fehlerbeschreibung

Hier einige Informationen zum Thema, auf das mich Blog-Leser Nico R. aufmerksam gemacht hat. Nico schreibt dazu:

Wir haben seit einigen Wochen Probleme bei Exchange Online Kunden festgestellt. Es geht um den Mail-Versand bzw. vielmehr den Empfang auf anderer Seite.

E-Mails die seit ungefähr dem 16.08. von Exchange Online an ältere E-Mail Systeme (z.B. Tobit 11.x)  verschickt werden, können seitdem den Header nicht mehr korrekt interpretieren.

Zum Hintergrund: Es geht um die von Microsoft angebotene Cloud-Lösung Exchange Online zum Hosten von E-Mails auf Microsoft-Servern.

Präzisierung im David-Forum

Nico hat dann einen Link zu diesem David Forenbeitrag (ein Forum für den Tobit David Mailserver) gepostet, in dem das Problem ebenfalls beschrieben wird. Dort beschreibt ein Betroffener am 17. August 2018 folgendes:

seit einigen Tagen habe ich mit einem kleinen Problem zu kämpfen.

Wir arbeiten als einzige Firma im Konzern mit David. Unser Mutterhaus in England arbeitet mit Office 365.

Seit ein paar Tagen ist es nun so, dass wir in den Emails die wir von eben dieser Firma erhalten den kompletten Antispam Header von Exchange in den Emails haben. Sowohl in der Vorschau, als auch in der geöffneten Email selbst.

Alle Emails beginnen also mit:

x-forefront-prvs: 07665BE9D1
x-forefront-antispam-report:

und das geht dann Ewig so weiter.

Im Thread melden sich dann weitere Betroffene, die das Problem bestätigen. Einer schreibt, dass es wohl im August 2018 eine Änderung am Header bei ‘Office 365 Emails’ gegeben habe. Abhilfe schaffe beim Tobit David Mailserver, dass der Absender die Email als Text schickt und nicht als HTML.

Wenn Exchange Online Protection eine eingehende E-Mail-Nachricht scannt, fügt es den X-Forefront-Antispam-Report-Header in jede Nachricht ein. Die Felder in diesem Header können dem Administrator helfen, Informationen über die Nachricht und deren Verarbeitung zu erhalten. Der Hintergrund für den Antispam-Header ist in diesem Microsoft Dokument beschrieben.

Generell scheint es bei Exchange Online immer mal wieder zu Änderungen/Problemen zu kommen. Bereits im Januar 2018 entstand dieser Forenbeitrag, wo sich jemand über modifizierte Mails beschwert. 

Eingrenzung des Problems auf Tobit 11

Nico schreibt in seiner Mail, dass man dieses Problem bei einem der Kunden, der Tobit 11 einsetzt, nachvollziehen und etwas eingrenzen konnte.

  • Es scheinen nur HTML E-Mails betroffen zu sein und vor allem welche mit Anhang.
  • RTF und Text-Only funktionieren ohne Fehler.

Man hat dazu mehrere Exchange Online Installationen getestet – einige mit, andere ohne DKIM. Nico schreibt dazu:

  • Die Emails gehen laut Microsoft Support korrekt und ohne Fehler raus. Wir wurden nun mehrfach von Microsoft auf die E-Mail Lösung des Empfängers verwiesen.
  • Als Workaround haben wir bei einigen Exchange Online Kunden für bestimmte Empfänger mit Empfangsproblemen eine Exchange Regel erstellt, die alle versendeten E-Mails in RTF konvertiert… keine schöne Lösung – aber funktioniert
  • Bisher keine Probleme mit Outlook und Thunderbird festgestellt.
  • Bisher keine Probleme mit aktueller Tobit-Umgebung festgestellt.

Anzeige

Nico schreibt: Wir bekommen nun täglich von dutzenden Kunden, mit je eigener Exchange Online Installation, Beschwerden, dass E-Mails von den verschiedensten Empfängern nicht gelesen werden können, als Spam aussortiert werden, oder gar nicht erst im Postfach ankommen. In allen Fällen werden die E-Mails laut Protokoll korrekt verschickt. Welche E-Mail Lösungen bei den Empfängern im Einsatz sind lässt sich nur mühsam ermitteln.

Lösung: Update oder Filtern

Auch bei administrator.de findet sich dieser Beitrag, der vor 2 Tagen eingetragen wurde. Dort ist der betreffende Header eingestellt. In der Diskussion wird dann auf zwei Lösungsmöglichkeiten (Workarounds) hingewiesen, die sich im David-Forum finden:

  • Es gibt scheinbar ein Update für den Tobit David-Mailserver.
  • Man kann den Anti-Spam Header z.B. über die Firewall filtern/entfernen

Die Filterung des Anti-Spam-Headers per Firewall scheint aber nicht zu funktionieren. Bleibt wohl für die Betroffenen nur ein (im Rahmen von Site Care kostenpflichtiges) Update auf eine neue Tobit David-Mailserver-Version, in der der Fehler korrigiert ist.

Abschließende Frage, da das nicht so meine Baustelle ist: Noch jemand von diesem Problem betroffen? Gibt es eine Erklärung für das plötzlich auftretende Problem? Und gibt es weitere Lösungen?


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Mail abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Exchange Online/Tobit David-Mailserver: Antispam-Header erscheint im Mail-Body


  1. Anzeige
  2. Moin,

    ich hatte gerade einen Kommentar in meinem Blog zu dem Thema. Einer meiner Kunden war auch von dem Problem betroffen. Ich habe das mal in einem Beitrag aufgepinselt. Vielleicht hilft das ja weiter: https://www.sult.eu/2018/09/05/tobit-david-exchange-office-365-antispam-header-wird-im-email-body-angezeigt/

  3. Knut Drygala sagt:

    Da Problem tritt bei uns auch auf, unter David Server 12.00a – 2913 (Aktuell wäre Version 3007). DAs Problem lässt sich folglich nicht auf Tobit David 11 eingrenzen, wie oben im Text beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.