Windows 10: Wenn das Marketing mal wieder zuschlägt

Noch ein ‘Montagsthema’ a la ‘Sack Reis in China ist umgefallen’ und Verschwörungstheorien aus dem Microsoft-Universum. Das Marketing hat möglicherweise mal wieder zugeschlagen und ‘Verbesserungsvorschläge’ in Windows 10-Seiten einer Insider Preview einblenden lassen. Oder es ist schlicht ein Bug in der Insider Preview Build 18312.


Anzeige

Plötzlich ein Vorschlag, Funktionen einzurichten

Es geht um ein Microsoft Surface Pro 3 (SP3), auf dem die Build 18312 der Insider Preview läuft (siehe Windows 10: Insider Preview Build 18312). MVP-Kollegin Barb Bowman betreibt ein Surface Pro 3 in diesem Szenario und wurde morgens, beim Einschalten des Geräts mit einer Seite begrüßt, auf der ihr das Einrichten diverser Windows 10-Funktionen angeraten wird. Sie hat die Seite in folgenden Tweet veröffentlicht und fragt bei den Microsoft-Verantwortlichen nach, ob es ein Bug oder mal wieder ein Feature der Marketing-Menschen ist.

Die roten Texte wurden von Bowman hinzugefügt. Bei ihr läuft die Windows Hello-Anmeldung, sei hat Office 365 auf der Maschine, Bowman hat ein iPhone und auch der Dateischutz in OneDrive ist eingerichtet. So ‘riecht’ das Ganze mal wieder nach Stalking des Anwenders, um diesem unsinnige Funktionen anzudienen. Barb Bowman ist da sichtlich ‘angefressen’, so meine Interpretation des Tweets an Jen Gentleman, Brandon le Blanc und das Insider Team.

Sie hat bereits einen Eintrag im Feedback-Hub hinterlassen und weitere Nutzer bestätigen den Effekt. Irgend jemand von euch, der diese Seite zu Gesicht bekommen hat? Ich bin momentan abstinent, was irgendwelche Insider Preview-Builds betrifft.

Ergänzung: Reaktion von Microsoft

Jen Gentleman hat reagiert und weist darauf hin, dass die Neuerungen bereits in Build 17682 angekündigt worden seien. Trotzdem ist das Ganze irgendwie nervig – wenn mir etwas auf Betriebssystemebene zum Einrichten angeboten wird, was weder Sinn macht noch gebraucht wird, sondern lediglich dem Marketing dient. Und nach dem Januar 2019 Patchday hinterlassen solche Aktionen bei mir noch eine schaleren Geschmack. Oder wie seht ihr das?


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows 10: Wenn das Marketing mal wieder zuschlägt

  1. Günter Born sagt:

    Nun ist das Thema auch bei bei deskmodder.de eingeschlagen. Denen ist die Seite in einer Insider Preview auch angeboten worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.