Fix für Firefox Addon-Problem und ‘Der Download ist fehlgeschlagen’

MozillaSeit dem frühen Samstag, den 4. Mai 2019, gibt es ja im Firefox Probleme mit Addons. Bestehende Addons werden deaktiviert, neue Addons lassen sich nicht mehr installieren. Hier eine kurze Statusübersicht sowie eine Beschreibung, wie man das reparieren lassen.


Anzeige

Worum geht es genau?

Seit Samstag, den 4. Mai 2019, macht der Firefox auf allen Plattformen und in allen Versionen Probleme mit Addons. Manche bereits installierten Addons werden plötzlich deaktiviert. Ich hatte das Thema gestern im Blog-Beitrag Firefox-Bug deaktiviert alle Extensions (Zertifikat abgelaufen) thematisiert.

Die Mozilla-Entwickler haben das Problem sehr schnell eingestanden – wie der obige Tweet signalisiert. Der Hintergrund: Am 4. Mai 2019 ist ein Zertifikat ausgelaufen, das Entwickler zur Signierung bestimmter Addons verwenden müssen.

Der Hintergrund des Ganzen ist im Support-Artikel Add-on-Signierung in Firefox näher beschrieben. Beginnend mit Firefox-Version 57 funktionieren nur noch jene Addons, die auf WebExtension APIs basieren. Was als Sicherheitsmaßnahme geplant war, hat jetzt viele Addons durch das abgelaufene Zertifikat rausgekickt.

Das Thema scheint einige Leute zu tangieren. Als ich am Samstag in der Früh von Blog-Lesern informiert wurde und den Beitrag Firefox-Bug deaktiviert alle Extensions (Zertifikat abgelaufen) veröffentlicht habe, dachte ich noch ‘ein Sack Reis ist in China umgefallen, lesen vielleicht 100 Leute’. Jetzt, 24 Stunden später, hat der Beitrag fast 34.000 37.000 Abrufe und 170 Kommentare. Das hat es im Blog noch nicht gegeben.

Addon-Fehler ‘Der Download ist fehlgeschlagen’

Ziemlich doof ist, dass der Firefox den Download-Versuch bei Addons mit einem blöden Fehler abweist. Dabei hat der Firefox mich beim Testen astrein in den Fuß geschossen – daher bereite ich das Thema kurz auf. Als ich zum ersten Mal die Installation eines neuen Addons testete, war ich auf der Addon-Seite und bekam folgende Fehlermeldung:

Firefox: Download fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie ihre Verbindung

Beim Versuch, eines der Addons (z.B. uBlock Origin) herunterzuladen und zu installieren erscheint die Meldung: “Download fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie ihre Verbindung.” – siehe roter Balken in folgendem Screenshot. Später, als bereits ein Fix von Mozilla verfügbar war, habe ich den Versuch der Addon-Installation über die Adresse about:addons wiederholt.


Anzeige

Firefox: Download fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie ihre Verbindung

Es kam dann die gleiche Fehlermeldung (siehe obiger Screenshot). Da ich vorher einiges in der Konfiguration des Browsers geändert hatte, ließ ich mich durch die Fehlermeldung ins Boxhorn jagen. Denn der Hinweis, die Verbindung zu überprüfen, ist irreführend, im Browser lassen sich Webseiten abrufen. Die Fehlermeldung “Download fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie ihre Verbindung.” ist lediglich der Hinweis, dass das Zertifikat abgelaufen ist und das Addon nicht mehr akzeptiert wird. Im Tor-Browser meldete mit der Firefox dagegen, dass das Addon beschädigt sei.

Lange Rede kurzer Sinn, neue Addons lassen sich nicht mehr installieren. Die brennende Frage ist nun, ‘wie komme ich aus der Chose raus’. Ich hatte den Rat ‘abwarten’ gegeben. Mozilla hat einen Fix bereitgestellt, der sich aber bei mir nicht installieren wollte. Daher noch ein paar Informationen, was dahinter steckt und wie man den Firefox zu ‘seinem Glück’ zwingen kann – nicht jeder stoppelt täglich in den Innereien des Browsers.

Mozilla stellt einen temporären Fix bereit

Am Samstag. Mittag (12:53) wurde von den Mozilla-Entwicklern ein ‘Fix’ für das Problem bereitgestellt.  Ich hatte bereits im Beitrag Firefox-Bug deaktiviert alle Extensions (Zertifikat abgelaufen) auf den nachfolgenden Tweet verwiesen.

Alles kurz und knackig, ohne viele Erklärungen, was man nun tun solle. Immerhin haben die Entwickler einen Artikel verlinkt, in dem man folgendes liest:

10:50 a.m. UTC / 03:50 a.m. PDT: We rolled-out a fix for release, beta and nightly users on Desktop. The fix will be automatically applied in the background within the next few hours, you don’t need to take active steps.

In order to be able to provide this fix on short notice, we are using the Studies system. You can check if you have studies enabled by going to Firefox Preferences -> Privacy & Security -> Allow Firefox to install and run studies.

You can disable studies again after your add-ons have been re-enabled.

We are working on a general fix that doesn’t need to rely on this and will keep you updated.

Der Fix soll automatisch ausgerollt werden – ursprünglich nur für Nutzer der Betas und Nightly-Builds. Aber man muss dem Firefox erlauben, Studies zu laden – etwas, was viele Nutzer deaktiviert haben.

Studies sind ein Mechanismus, der es den Mozilla-Entwicklern ermöglicht, bestimmten Clients Funktionen unterzuschieben, um etwas zu testen. Das läuft dann unter dem Begriff ‘Studien’. Wer kein Versuchskaninchen sein will, hat Studies daktiviert – bzw. der Firefox deaktiviert (dies, erinnerungsmäßig, nach einem Shitstorm bei der Einführung dieser Option) standardmäßig. Also bekommen die Nutzer diesen Fix ohne Eingriff nicht angeboten.

Ermögliche dem Firefox den Fix zu laden

Später haben die Mozilla-Entwickler noch den Blog-Beitrag Update Regarding Add-ons in Firefox mit näheren Informationen nachgetragen. Hier die vorgeschlagenen Eingriffe:

  • Im Firefox die Einstellungen (Options) über das Menü aufrufen und unter Preferences (in der URL steht about:preferences) in der linken Spalte die Kategorie Datenschutz und Sicherheit (Privacy & Security) wählen.
  • Wird in der URL about:preferences#privacy angezeigt einfach nach unten scrollen, bis zum Abschnitt ‘Datenerhebung durch Firefox und deren Verwendung’ und dort das Kontrollkästchen Firefox das Installieren und Durchführen von Studien erlauben(Englisch: Allow Firefox to install and run studies) markieren.

Firefox: Studien erlauben
(Datenerhebungsoptionen im Firefox – zum Vergrößern klicken)

Dann muss man warten, bis der Firefox-Updater nach Studien sucht und den Fix heruntergeladen hat. Die Entwickler schreiben, dass man keine aktiven Schritte unternehmen muss, um den Fix anzuwenden. Das kann einige Stunden dauern, bis der Fix ankommt.

Ist der Fix als Studie geladen?

Man kann prüfen, ob der Fix bereits eingetrudelt ist, indem man in der Adresszeile des Browsers die URL about:studies eintippt.

Firefox: Geladene Studien überprüfen
(Zum Vergrößern klicken)

Hat der Firefox den Hotfix als Studie geladen, sollte der markierte Eintrag in der Liste der abgeschlossenen Studien auftauchen. Danach kann man das Installieren von Studien wieder deaktivieren.

Firefox-Fix manuell erzwingen

Bei mir tat sich auf die Schnelle aber nichts – und einzelne Nutzer haben in Kommentaren berichtet, dass es Stunden braucht. Da ich heute den Blog-Beitrag mit ‘der Reparatur’ fertigstellen wollte, musste ich nachhelfen. Ist die Methode, die ich Betroffenen empfehlen möchte. Hier die Schritte, die ich probiert habe, nachdem ich Studien zugelassen hatte (das ist aber nicht erforderlich).

  • Man muss sich zuerst die XPI-Datei hotfix-update-xpi-intermediate%40mozilla.com-1.0.2-signed.xpi mit dem Fix hier heruntergeladen.
  • Diese ist dann installieren zu lassen, damit der Fix sofort wirksam wird. Dabei bin ich noch auf ein kleines Problem gestoßen.
  • Im Firefox bekam ich beim Download-Versuch eine Popup-Meldung, die mich informierte, dass der Browser die Seite daran gehindert hat, etwas herunterzuladen (hab leider keinen Screenshot).
  • Ich habe daher die XPI-Datei mit dem Fix im Google Chrome heruntergeladen. Um die Installation im Firefox zu erzwingen, habe ich die  XPI–Datei dann in die Adresszeile des Firefox-Fensters gezogen.
  • Man kann diese Popup-Meldung zum geblockten Download im Firefox aber bestätigen. Dann wird der Fix beim zweiten Download-Versuch zur Installation angeboten (siehe nachfolgende Hinweise).

Firefox: Hotfix installieren
(Firefox: Hotfix installieren)

In obigem Popup ist die Hinzufügen-Schaltfläche zu bestätigen. Dann sollte der Hotfix installiert werden. Das Ganze wird dann durch das nachfolgende Popup bestätigt.

Firefox: Bestätigung Addon-Installation

Im Anschluss kann man dann versuchen, ein Addons im Firefox zu installieren (z.B. die URL about:addons eintippen und dann nach Addons suchen lassen).

Firefox: Addon installieren
(Firefox: Addon installieren, Zum Vergrößern klicken)

Klickt man auf die Schaltfläche zum Hinzufügen eines Addons, sollte das in obigem Bild gezeigte Popup erscheinen. Dort akzeptiert man die Hinzufügen-Schaltfläche. Das Addon sollte nun (ohne die obige Fehlermeldung) installiert werden. Das Ganze wird mit einem weiteren Popup bestätigt.

Firefox: Bestätigung Addon-Installation

Ich habe das bei einigen Addons getestet, das funktioniert in meinem Firefox portable ohne Probleme. Der hier skizzierte Ansatz sollte ohne Probleme auch bei älteren Firefox-Versionen klappen.

Beachtet aber die Ausführungen von Mozilla hier. Dort steht ‘Please note: The fix does not apply to Firefox ESR or Firefox for Android. We’re working on releasing a fix for both, and will provide updates here and on social media.’ Und hier gibt es den Hinweis, das Profil des Browsers vor der Installation des Fixes zu sichern – habe ich aber nicht gemacht.

Oder eine neue Firefox-Build 66.0.4 RC installieren

Im Kommentar hier hat ein Nutzer darauf hingewiesen, dass die Entwickler Release Candidates des Firefox 66.0.4 freigegeben. Man kann sich diese inzwischen unter folgendem Link manuell herunterladen und installieren:

https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/candidates/66.0.4-candidates/

Es sei jedoch angemerkt, dass es keine endgültigen Versionen sind, und ständig nachgebessert wird. Die build1 ist inzwischen schon wieder zurückgezogen, aber es gibt aktuell die build2 und die build3. Wer also mit obigen Hinweisen nicht weiter kommt, kann die Release Candidates der Build 66.0.4 testen.

Ergänzung: Inzwischen liegen Finals für den Firefox 66.04 und die ESR-Version vor. Der Tor-Browser muss noch per Workaround gefixt werden. Ich habe die Details im Beitrag Firefox 66.0.4 und 60.6.2 ESR fixen Addon-Problem behandelt.

Ähnliche Artikel:
Firefox-Bug deaktiviert alle Extensions (Zertifikat abgelaufen)
Fix für Firefox Addon-Problem und ‘Der Download ist fehlgeschlagen’
Firefox 66.0.4 und 60.6.2 ESR fixen Addon-Problem

 


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Firefox abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

109 Antworten zu Fix für Firefox Addon-Problem und ‘Der Download ist fehlgeschlagen’


  1. Anzeige
  2. Anonymous sagt:

    Vielen Dank für die detailierte Hilfestellung!

    Der beschriebene Weg der manuellen Installation mittels Download über alternativen Browser hat mir geholfen.

  3. 44Fove sagt:

    Hallo,
    so weit mir bekannt ist der Fix nicht für Firefox ESR-Versionen geeignet.
    Der Vollständigkeit halber sollte dies erwähnt werden.

    siehe dazu Deskmodder.de:
    Ist aktuell nicht für die ESR Versionen geeignet. Mozilla hat es aber auf dem Radar.

  4. Anzeige

  5. Bernhard sagt:

    Ich möchte mich aufs Herzlichste für die Anleitung bedanken.
    Meine Addons funktionieren wieder alle.
    Mit allerfreundlichsten Grüßen
    Bernhard

  6. deoroller sagt:

    Das FTP-Verzeichnis für RC-Versionen ist gesperrt.
    “Firefox release candidate listings are currently disabled.”
    Der obige Link zu 66.0.4 RC funktioniert allerdings.

    Mein 60.6.1 ESR behandelt Addons seit heute wieder normal. Unter about:studies
    ist der Fix aufgeführt:
    https://abload.de/img/shield-studiek4jr7.jpg

    • deoroller sagt:

      Da mir das doch etwas komisch vorkam, habe ich ein gesichertes Profil von voriger Woche wiederhergestellt, bei dem ich noch nicht mit dem gestrigen Fix herum gespielt habe. Die Addons sind da aktiv, aber das kann sich noch ändern.

      • deoroller sagt:

        Gerade wurden alle Addons deaktiviert.
        Ich mache jetzt mal nichts mehr.
        Das Wetter ist zu schön, um drinnen zu bleiben…

        • Klaus Pit sagt:

          Hallo Deoroller,
          lade dir diese .xpi Datei z.B. mit dem IE in ein Verzeichnis. Dann startest Du den Firefox und gehst zu
          den Addons, öffnest oben das Zahnrad und klickst auf
          den Befehl “Add-on aus Datei installieren”.
          Das ist alles

          • deoroller sagt:

            Der Hotfix ist in dem anderen Profil automatisch installiert worden und die Addons gehen wieder.

        • ConR. sagt:

          xpinstall.signatures.required funktioniert in ESR

  7. G. Drehmel sagt:

    Danke für die Anleitung.
    Habe den Fix über Opera herunter geladen und wie (von Ihnen mit Chrome) beschrieben installiert.
    Hat bei mir problemlos funktioniert.
    Die Addons wurden bei mir (Firefox 66.0.3 (64-Bit)) sofort wieder aktiviert.

  8. Steven sagt:

    Vielen dank für dein How-To :D

    Hat mir sehr geholfen :)

  9. Anzeige

  10. Andreas sagt:

    In der XPI-Datei des Hotfixes steckt eine JavaScript-Datei, die das zur Validierung der Addons benötigte Zertifikat als Base64-codierten String enthält und in den Zertifikatsspeicheer von Firefox importiert. Das kann man auch händisch erledigen.

    Die XPI-Datei lässt sich mit 7Zip öffnen, denn XPI-Dateien sind lediglich umbenannte ZIP-Dateien. Das Archiv enthält im Verzeichnis “Experiments\Skeleton” die Datei “api.js”. Zeile 12 dieser Datei beginnt mit “let intermediate = “. Der ewig lange Wert rechts des Gleichheitszeichens (OHNE die umgebenden Anführungszeichen!!) ist das Base64-codierte Zertifikat.

    Um das Zertifikat zu decodieren gibt es diverse dafür geschriebene Tools. Ich habe Notepad++ genommen, das standardmäßig mit dem “mimeTools” Plugin installiert wird. Dieses Plugin beherrscht die Base64-Decodierung eines im Editor selektierten Textes. Der decodierte Text kann dann als z.B. “FFFix.cer” gespeichert werden. Danach kann man die Datei im Windows Explorer per Doppelklick öffnen und sich das Zertifikat ansehen. Es wird zwar eine Fehlermeldung angezeigt, dass sich das Zertifikat nicht verifizieren lässt, aber das ist wohl normal.

    Die erzeugte Datei “FFFix.cer” lässt sich dann in den Firefox-Einstellungen unter “Datenschutz & Sicherheit -> Zertifikate -> Zertifikate anzeigen… -> (Register) Zertifizierungsstellen -> Importieren… ” in den Firefox-internen Zertifikatsspeicher importieren. Im dabei angezeigten Bestätigungsdialog müssen die beiden Checkboxen zum Festlegen des Zwecks des Zertifikats NICHT angehakt werden.

    Der o.g. JavaScript-Code veranlasst noch eine erneute Verifizierung aller Addons, dafür ist bei der manuellen Methode evtl. ein Neustart von Firefox notwendig. Bei mir schlugen vor dem Import des Zertifikats die Addon-Updates fehl (Firefox war gerade erst gestartet worden, die Addon-Verifizierung war noch nicht angelaufen weshalb die Addons noch nicht deaktiviert waren). Nach dem Zertifikats-Import funktionierten die Updates auf Anhieb.

    Evtl. lässt sich auf diese Weise ja auch das Problem bei den ESR-Versionen lösen, habe ich aber nicht getestet. Falls es nichts nützt, kann das installierte Zertifikat einfach wieder aus dem Zertifikatsspeicher gelöscht werden.

    • CManA sagt:

      Oha und was macht jemand der sich nicht so gut auskennt ???
      Jede zweite Seite bombardiert einen mit Werbung =(

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Info.

    • Meister sagt:

      Danke Andreas!
      Perfekte Beschreibung, bin genauso vorgegangen. Danach waren allerdings die Addons auch im Menu unter “Erweiterungen verwalten” verschwunden. Bei einer größeren Anzahl an Addons sollte man sich evtl. merken, welche man vorher genutzt hat. Installation der Addons und die Update Funktion funktionieren nach diesem Vorgehen tadellos. Beruhigung für uMatrix Nutzer: die Rule Sets sind wieder da nach dem Hinzufügen!

      • Andreas sagt:

        Dass die Addons anscheinend verschwunden waren könnte auch ein Anzeigefehler von Firefox gewesen sein.

        Mittlerweile wird auf reddit.com noch eine andere Möglichkeit beschrieben, das Zertifikat aus dem Fix manuell zu installieren, siehe hier:

        https://www.reddit.com/r/firefox/comments/bkspmk/addons_fix_for_5602_older/.

        Dort wird auch erklärt, wie man die sofortige Verfizierung aller Addons manuell anstoßen kann. Kann sein, dass der o.g. Anzeigefehler dann nicht auftritt.

        • Andreas sagt:

          Ich habe bemerkt, dass in dem reddit Posting der User noch auf seine eigene Seite verlinkt hat:

          https://www.velvetbug.com/benb/icfix/

          Dort ist zu lesen, dass der Befehl zum manuellen Anstoßen der Addon-Verifizierung bei Firefox-Version v57.0 und neuer ein klein wenig anders lautet als im reddit-Posting.

    • Jim sagt:

      Super danke, die manuelle Einspielung der Stammzertifizierungsstelle hat als einzige Lösung mit einem älteren Firefox sofort funktioniert. Die Windows-Zwischenablage killt den Code! Auf der Seite kann man decoden und es direkt in eine Datei speichern. Erst “Datei herunterladen” auswählen und dann “Base64 decodieren”: http://www.convertstring.com/de/EncodeDecode/Base64Decode

      • Andreas sagt:

        @Jim

        Beim Decodieren der Base64-Daten entsteht ein Zertifikat in Binärform, d.h. die Ausgabe enthält nicht-druckbare Zeichen. Notepad++ kann diese in Form von Hex-Codes darstellen und korrekt speichern. Wenn man andere Tools verwendet, wie z.B. die von Dir verlinkte Webseite, muss die Ausgabe direkt in eine Datei geschrieben werden, damit die nicht-druckbaren Zeichen erhalten bleiben.

  11. Udo Kalipke sagt:

    Hallo Herr Born
    Tausend Dank für Ihre Top-Artikel zum Problem. Ich konnte es mit Firefox 66.03 unter Ubuntu auf Desktop-PC nach Ihrer sehr informativen und gut verständlichen Anleitung im ersten Anlauf lösen.
    So läuft das bei derartigen Problemen nur in Ausnahmefällen und es ist anzunehmen, dass Sie insgesamt sehr vielen usern unzählige Stunden “Rumwurschteln” gespart haben.

    Danke nochmals dafür – mit freundlichen Grüßen; Udo K.

  12. Rainer sagt:

    Vielen herzlichen Dank.

    Nach dieser Anleitung funktioniert bei mir wieder alles. Was ich alles bereits versucht habe, nach Tipps aus den diversen Foren, geht auf keine Kuhhaut.

    Respekt!

  13. woodpeaker sagt:

    Hört sich ja soweit gut an, nur wird das für mich keine Option.
    Warum soll ich für Stümper (Liste derer ist sehr lang, momentan noch von Microsoft angeführt und Platz 2 von Mozilla erobert) meine wertvolle Lebenszeit opfern?
    Deshalb habe ich den lange vor mir hergeschobenen Wechsel vollzogen und Waterfox und Palemoon installiert.
    Beide etwas miteinander verglichen und festgestellt, das der Waterfox im Nu eingerichtet war und alle Add ons , Lesezeichen und Passwörter importiert wurden und was soll ich sagen: Es läuft Alles und ich habe Lebenszeit gewonnen.

    Das, was mit der Frickelei beim Firefox angerichtet wird, endet früher oder später wieder in einer Neuinstallation und es gehen eine Menge persönlicher Einstellungen verloren, die wieder unter Verlust von Lebenszeit eingerichtet werden müssen.
    Abgesehen davon möchte ich von einem Programm gefragt werden bevor das was auf meiner Maschine verändert wird. Wüsste nicht, dass Mozilla mir die Maschine zur Verfügung gestellt hat und somit bin ich der Boss auf meiner Maschine.

    Ich für meinen Teil brauche das nicht.

    Das der Firefox schon länger angeschlagen ist habe ich bei der Einrichtung eines NAS festgestellt. Gewisse Einstellungen waren unter Firefox einfach nicht aufgeführt und ich habe mir einen Wolf gesucht und nichts gefunden.
    Kurz den IE11 aufgemacht, der für Online natürlich keine Option ist, und voila, alles gefunden was im FF nicht angezeigt wurde und die Einrichtung war sofort erledigt.

    • Begga sagt:

      Vielen Dank, hat keine fünf Mins gedauert mit der einfach guten Anleitung und ich musste die Addons noch nicht mal neu installieren.

    • Christian59 sagt:

      Lieber woodpeaker
      Ich wünsche Dir somit auf Lebenszeit eine lange Lebenszeit!
      Und ich hoffe, Du rauchst auch nicht (wegen der Lebenszeit) ;-)

      Gruss, Christian

      (…Mist, habe ich doch wieder einen unnützen Beitrag auf Kosten
      meiner Lebenszeit hier im Forum gepostet…)

      • woodpeaker sagt:

        Da ich mein Wasser nicht mit dem Sieb aus dem Brunnen hole, weiß ich schon, dass die Basis die Gleiche ist.
        Der springende Punkt ist: Wie geht man damit um.
        Und da hat Mozilla mal richtig in die Schüssel gegriffen. Geschätzt bis zur Schulter.
        So kann man die alten Add Ons auch rauskegeln.
        Ob die vielleicht bei MS was abgeschaut haben?
        Anyway – werde mit deinem Weg glücklich.
        Ich für meinen Teil kann mit einer Tüte Popcorn gelassen dem Treiben zusehen.

  14. Bencao sagt:

    Soeben (13:35) Firefox gestartet und alle Addons sind wieder da. Ohne Neue FF Version.

  15. Anonymous sagt:

    Vielen Dank für den Artikel, ich bin doch etwas erstaunt, dass ich bei der Suche zur Problemlösung hier gelandet bin, und nicht auf einer offiziellen Firefox-Seite. Sprich an Infos von offizieller Seite ist nicht so leicht heranzukommen, wenn man nicht weiß, wo genau man suchen muss. Sei’s drum.
    Kleine Anmerkung zur Installation des Hotfix: Nach der Bestätigung der ersten Meldung, dass Firefox die Installation blockiert hat, hat ein einfacher Refresh der URL gereicht und Firefox hat dann nach Erlaubnis gefragt, ob die Installation durchgeführt werden soll. So war bei mir (unter Win10) kein Umweg über einen anderen Browser notwendig.

  16. Andy sagt:

    Zufälliger Browser-Krieg II ist angelaufen. *** Breaking News *** Zufällig zum (Fast)-Start von Microsoft Browser Edge basierend auf Chromium stürzt die Mozilla Foundation in seine schwerste Krise. Scharenweise werden die User von Firefox und Thunderbird zu Edge und Outlook überlaufen. Bei einem Marktanteil von 20% für Edge wird der Google-Chrome-Browser möglicherweise zufällig auf Windows Systeme extrem langsam. Geheime API-Schnittstellen werden als Verschwörungstheorien abgetan. 80% Marktanteil für MS Edge könnte das Ende des zufälligen bzw. konkludenten Browserkrieges II einläuten.

  17. Ralf sagt:

    Vielen Dank,
    hat super funktioniert über Chrome die xpi zu laden und in Firefox zu kopieren.
    Alle Addons laufen wieder. Respekt und nochmal danke.

  18. Julia sagt:

    Anmerkung zu: “Das kann einige Stunden dauern, bis der Fix ankommt. ”
    Kann umgangen werden mit: https://blog.mozilla.org/addons/2019/05/04/update-regarding-add-ons-in-firefox/comment-page-1/#comment-225792

  19. Tobias Engler sagt:

    Hallo Günter.

    Vielen, vielen Dank für die Anleitung zur Lösung des Firefox-AddOn-Problems.

    Der beschriebene Weg mit dem Download der xpi-Datei mit einem anderen Browser (eigentlich ja unglaublich, sowas!) und der Ausführung der xpi-Datei im Firefox hat das Problem sofort gelöst. Alle AddOns sind wieder da, alle Einstellungen wie vor dem Zertifikatsablauf bei Mozilla. Da habt ihr aber einen schönen, grossen Bock geschossen, liebe Firefoxler und Mozillianer :-(((

    Auch sonst einmal an dieser Stelle besten Dank für Deinen Blog. Für mich eine tägliche Lektüre! Ganz grosse Klasse!

  20. Anonymous sagt:

    Vielen Dank! Alle addons funktionieren wieder.

  21. Dagmar sagt:

    Hallo und guten Tag,
    super herzlichen Dank für diese schnelle Information!!!
    Damit hatte meine Suche zum Glück ein schnelles Ende!

    Ich bin geduldig und warte nun darauf, dass das Update von alleine läuft….
    Viele Grüße

  22. nur ich so sagt:

    Generell kann man in Firefox alle Add-ons herunterladen mit: rechte Maustaste und Ziel speichern unter.
    Dann in Firefox Ctrl-O (= Datei öffnen) drücken und die XPI-Datei auswählen und anklicken. Rest läuft wie bei einer Direktinstallation. Geht schon seit FF 4.0.

  23. Peter V. sagt:

    Der Fix geht auch unter Firefox f. Android, gerade am Handy ausprobiert.
    Addons gehen wieder.

  24. John Doe sagt:

    Top, danke für die ausführliche Beschreibung. Hört sich aber alles komplizierter an als es ist. – Hotfix runterladen, drag´n´drop auf Firefox, dem Installieren zustimmen und alle Addons sind wieder da. ^^

  25. Tobias Müller sagt:

    Hallo Herr Born,

    Firefox 66.0.3 läuft wieder unter Win7 x64, vielen Dank für die Anleitung und den Link zum Fix. Dafür sollte Mozilla von Ihnen eine fette Rechnung erhalten. Was macht denn ein User, der sich mit IT nicht auskennt ? Support sieht anders aus, Beweis hier.

    MfG, Tobias Müller

  26. Firefox Nutzer sagt:

    Vielen Dank – hier was das zu finden (eine funktionierende Lösung für das Problem) was Firefox/aozilla in keiner Weise aufgezeigt hat – nochmals Danke !!!!

  27. TSC sagt:

    Hallo!
    Auch bei mir (unter Linux, Xubuntu64) funktionieren die AddOns wieder, nachdem ich den Fix über die Link-Adresse herunter geladen hatte. Auch hier war es nötig, die Adresse einmal zu „refreshen“.
    Vielen Dank an alle, die sich dazu geäußert haben!
    Traugott.

  28. Anna F. sagt:

    Vielen Dank, für das bereitstellen dieser Lösung. Dank der guten Darstellung der einzelnen Schritte war es leicht zu folgen nur nach wenigen Minuten funktionierte Firefox wieder inklusive der Add-ons so wie es sollte.
    Hat mir sehr geholfen.

  29. Dominik sagt:

    Super danke der Manuelle Fix hat perfekt funktioniert !

  30. Nobody sagt:

    “Jetzt, 24 Stunden später, hat der Beitrag fast 37.000 Abrufe und 170 Kommentare. Das hat es im Blog noch nicht gegeben.”
    Der Bug ist anscheinend das Beste, was deinem Blog passieren konnte. 🙂

    • Dekre sagt:

      Leider hat Günter den Blog geteilt, so hätten wir wieder den 200sten-Kommentator küren können. Jetzt sind es 179 + 48 + x = ??. Da ist die Zuordnung schwierig. So wird es nichts mit einem neuen Preis :).

      Als es Anfang diesen Jahres in Berlin-Köpenick für 2 Tage für tausende von Haushalte kein Strom gab, war auch Firefox für die Betroffenen sinnlos (egal ob mit oder ohne Add-on). Das war wirklich toll. Da wäre so ein Fehler bei Mozilla völlig gegenstandslos. Da Berlin Korruption+Chaos reagiert, habe ich aufgrund des Strom-Vorfalls mal wieder aufgerüstet mit Kerzen, Streichhölzer und DAB-Radio mit Batteriebetrieb.

      Ach so: Das Wetter ist stabil, die Abendsonne scheint und morgen ist hoffentlich wieder mit Wetter zu rechnen.

  31. Rudolf sagt:

    Bei mir ist der Fix aufgefuehrt: hotfix-reset-xpi-verification-timestamp-1548973•Abgeschlossen
    und trotzdem lassen sich die Addons nicht aktivieren oder installieren!

  32. sebi sagt:

    vielen dank

  33. Berserkus sagt:

    Studies aktiviert, Firefox geschlossen und wieder aufgemacht.. Fix war aktiv..
    Beim 2t Rechner ebenfalls.
    Kann also durchaus auch fix gehen ..

    Danke für den Hinweis.

  34. chriscrosser sagt:

    …inzwischen ist für die 66.0.4 der BUILD 3 erhältlich:
    https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/candidates/66.0.4-candidates/build3/

  35. DiWÜ sagt:

    Info
    Wie ich gestern schon schrieb, funktionierte und funktioniert der FF mit seinen Add-ons hier am PC (als adminberechtigter Benutzer angemeldet) einwandfrei, ohne das jemals Studies angekreutzt war bzw. ist. Wenn ich mich hier als Benutzer mit eingeschränkten Rechten anmelde, so kam die volle Add-on Störung und ist inzwichen durch das ankreuzen von Studies in den Einstellungen da, schnell behoben worden.
    Als einziger Unterschied fiel mir auf, das ich hier beim FF (bei Benutzer mit eingeschränkten Rechten) zusätzlich uBlock Origin in den Add-ons habe.
    Der Preis der Werbeeinschränkung!?!

  36. claus sagt:

    Schließe mit dem Dank aller an. Hotfix hat den Fehler behoben.
    Gute ausführliche Anleitung +++

  37. Herr IngoW sagt:

    Danke für den Beitrag. wiedermal sehr ausführlich und verständlich.
    Die sehr detailierte Anleitung hat geholfen. Seit Heute gingen die Add-Ons hier auch nicht mehr (gestern war noch alles ok)
    Der Fix hat funktioniert und wird dann ja in der nächsten Version enthalten sein.

    Danke nochmal.

  38. Jörg.M sagt:

    Nabend in die Runde,

    wie DiWÜ schreibt habe ich auch so meine Probleme! Als Admin hat (Admin-Konto) der Fix über die xpi unter W7 64 und Frickelfox 64 funktioniert. Beim ersten Standard-User auch aber beim dritten Standard Konto nicht. Alles schon versucht, nix geht.

    Nu denne mal abwarten bis die das wirklich richtig fixen, denn ich habe seit Gestern die Schnüss voll!

    Beste Grüße und Allen ein schönes, restliches WE.

  39. Dekre sagt:

    Nur mal so, bei meinen PCs sind in FF die Studies generell deaktiviert, das ganze Feld habe ich deaktiviert.

    Der Downloadlink, den Günter oben gibt, funktioniert seit gestern direkt im Firefox ausgeführt. Gestern hat @steinwasser (danke noch mal !) den Link über winfuture.de hier im Blog eingestellt. Ich braute da keine Umwege machen, keine Skripts erstellen, nicht kopieren etc. Das ganze war je PC innerhalb von 15 Sekunden erledigt mit ein paar Klicks mit der Maus erledigt. Hier auch tatsächlich mit links – nutze die Maus seit meinen ersten PC generell nur über die linke Hand. Grund: so kann ich die rechte Hand für das arbeiten nutzen.

    Es muss dann was anderes sein, wenn es bei anderen nicht funktioniert. Ich habe das Ganze gestern bei 4 PCs gemacht, davon einer Win 10 und der Rest Win 7.

  40. Petra W. sagt:

    Vielen Dank für die umfassende Hilfestellung; heute aus dem Urlaub zurück und nichts ging mehr. Dank dem Workaround sind alle deaktivierten Add-Ons wieder verfügbar :)

  41. Toshiro sagt:

    Oh man , vielen dank für die hilfe! kam mir so nackig und hilflos vor heute :D ich hoffe, du genießt den fame und hast ein schönes leben!

  42. monika sagt:

    Puh, ja, genauso ging’s, hier sind alle Add ons wieder verfügbar. Danke für die schnelle Hilfe!

  43. rulu sagt:

    Vielen herzlichen Dank für die perfekte Anleitung zum Bug-Fix. Die AddOns laufen wieder, speziell das plötzlich verschwundene LastPass hat mir schon zu denken gegeben…

  44. Michael Dichte sagt:

    Sehr geehrter Herr Born,
    erstmal recht herzlichen Dank für Ihr umfangreiches Wissen und das Sie dieses Wissen an uns weitergegeben haben. Ich hab mich schon seit Tagen gewundert, warum bei mir einige Addons nicht mehr funktionierten. Nachdem ich dann über Google Ihren Artikel gelesen habe, war ich sehr froh, das nun die Addons wieder funktionieren.

    Vielen vielen Dank für Ihre grandiose Hilfe!!!
    Gruß
    Michael Dichte, Simmerath

  45. Dekre sagt:

    Deskmodder berichtet gerade (19.01 Uhr) eingestellt, dass es jetzt was von Mozilla gibt.
    Das gibt es ggw noch nicht über den Release- Kanal, aber die Link sind dort alle zu finden.
    Grüße

  46. mike sagt:

    Firefox 66.0.4 ist wohl final, download hier oder warten bis es auf der Mozilla Website veröffentlich wird

    https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/66.0.4/

  47. Rüdiger Hoffmann sagt:

    Hat einwandfrei funktioniert! Sie haben mir schon öfter geholfen! Bin froh, das es solche Menschen, wie Sie gibt, die anderen helfen! Vielen Dank

  48. Alex sagt:

    Vielen Dank. Hat einwandfrei funktioniert.

  49. Thomas S. sagt:

    Vielen Dank an Günter Born u. allen Kommentaren hier.
    Der Fix wurde gestern automatisch eingespielt nach 1 stunde ca…und Neustart. Nun weiß ich auch wo man s kontrollieren kann. Und das Kreuz bei Datensammelei und Studies wieder entfernen kann.

  50. chriscrosser sagt:

    …anscheinend hier nun eine “stable” version:
    https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/66.0.4/win64/de/

  51. Werner sagt:

    Hab hier Firefox 55!

    “Studies” gibts da anscheinend noch gar nicht und der installierte Hotfix in den Add-ons tut irgendwie auch nix. :(

    • Berthold sagt:

      Das kann ich bestätigen. Der Hotfix wird zwar unter about:studies als Complete angezeigt, aber es passiert nichts.
      Hier wird die manuelle Installation des Zertifikats für den Firefox 56.0.2 beschrieben:
      https://www.velvetbug.com/benb/icfix/
      Danach funktionierten in meinem portablen Firefox 56 die Add-ons wieder. Diese Lösung sollte sich auch für den Firefox 55 eignen.

      • be sagt:

        Danke,

        DAS hat bei mir funktioniert.

        Man darf sich natürlich schon fragen, wie vertrauenswürdig Firefox ist, wenn das Programm den Benutzer aus welchen Gründen auch immer bevormundet. Wenn automatisch wichtige Addons deaktiviert werden und man die nich einmal manuell wieder aktivieren kann und so an die jüngeren Meldungen zu diesem Browser vie Fefe denkt, sollte man sich ernsthaft einmal nach Alternativen umsehen. Nur welche? Chrome-Derivate sind in Sachen Bevormundung und meist auch bei der User-Interface eher ziemlich weit hinten, Andere technisch eher abgeschlagen und nur für bestimmte Fälle überhaupt benutzbar. :(

  52. Christof R. sagt:

    DANKE!!!!
    Die absolut Kinder-/Idioten- und DAU-sichere Anleitung zur manuellen Installation des Bugfixes funktionierte auf Anhieb.
    Der Download mittels eines anderen Browsers war unnötig, da es auch mit Firefox klappte.
    Nach der Installation waren alle Addons wieder da.
    Nochmals vielen, vielen Dank!!!

  53. mike sagt:

    Die “Release-Notes” zu Firefox 66.0.4, wer Firefox nicht unbedingt braucht sollte weiterhin abwarten.

    “A Firefox release is being pushed — version 66.0.4 on Desktop and Android, and version 60.6.2 for ESR. This release repairs the certificate chain to re-enable web extensions, themes, search engines, and language packs that had been disabled (Bug 1549061). There are remaining issues that we are actively working to resolve, but we wanted to get this fix out before Monday to lessen the impact of disabled add-ons before the start of the week. More information about the remaining issues can be found by clicking on the links to the release notes above. (May 5, 13:22 EDT)”

  54. deoroller sagt:

    Jetzt können Admins auch aufatmen, da 60.6.2 ESR draußen ist.
    https://www.mozilla.org/en-US/firefox/60.6.2/releasenotes/?utm_campaign=whatsnew&utm_medium=firefox-browser&utm_source=firefox-browser

    Fixed

    Repaired certificate chain to re-enable web extensions that had been disabled

  55. Guido sagt:

    Zitat: “Man muss sich zuerst die XPI-Datei hotfix-update-xpi-intermediate%40mozilla.com-1.0.2-signed.xpi mit dem Fix hier heruntergeladen.”

    Diese Methode funktionierte für den Fennec F-Droid Browser aus dem F-Droid Store ohne Problem. Vielen Dank

  56. RUTZ-AhA sagt:

    Jetzt gibt es die finale Version 66.04 zum Download.
    https://www.computerbase.de/downloads/internet/browser/mozilla-firefox/

  57. Zanza sagt:

    Sprachlos. Wahnsinn was sich Mozilla in letzter Zeit leistet.
    Da braucht sich echt niemand mehr über Microsoft aufregen.

    • RUTZ-AhA sagt:

      Das finde ich nicht. Bei Mozilla passiert doch deutlich weniger und Abhilfe kommt stets schnell.
      Bei Microsoft ist das Dauerzustand und schon als Horror zu bezeichnen.

  58. UK sagt:

    Besten Dank!

  59. Gerhard sagt:

    Der manuelle Weg funktioniert.

  60. Idefix sagt:

    Danke Ihnen sehr für die Mühe! Und das wunderbar glasklare, verständliche Deutsch!!
    Marie Ogalla

  61. Temporär sagt:

    Vielen Dank an Günter Born

    Das Problem wurde hier sehr ausführlich verständlich vermittelt und zeitnah aktualisiert. Viel besser als bei Heise. Auch scheinen Kommentatoren hier sachlicher zu sein. Ich sollte öfter bei borncity vorbeischauen.
    Firefox ist inzwischen übrigens 66.0.4

    • Günter Born sagt:

      Nun ja, ich muss die Redaktion von Heise da in Schutz nehmen – als Autor schreibe ich ja gelegentlich für den Newsticker. Am Wochenende haben nur wenige Köpfe Notdienst – da wird es als Externer mit Beiträgen, die mal schnell raus sollen, schwierig – korrigieren kann ich auch nicht. Am Firefox-Thema war ich aber nicht beteiligt.

      Da kann ich als kleiner Blogger hier einfach freier agieren (daher kommen die News hier im Blog ja auch zeitnah und ungefiltert – selbst auf die Gefahr, dass ich mal daneben haue. Ich habe die Leser als Korrektiv und kann notfalls Asche auf mein Haupt streuen und Buße tun ;-). Bei Heise würde so was (von den Lesern) nicht verziehen – daher muss vieles auch von der Redaktion verifiziert werden …

      Bei Heise habe ich daher, wenn ich einen Artikel zum Thema publiziere, dann später den Vorteil, dass mehrere Augen drüber schauen und möglicherweise ergänzen, relativieren, schleifen und was weiß ich – und eine Textkorrektur wird auch von der Textredaktion vorgenommen. Es ist eine größere Maschinerie, die da arbeitet. Ich finde diese Kombination bei der Zusammenarbeit mit der Heise-Redaktion ein Stück weit genial, auch wenn es manchmal dauert – einer der Gründe, warum ich eingewilligt habe, temporär auch für den Newsticker bei Heise zu schreiben.

      Zum Forum: Nun, das ist Nutzer-getrieben und die Redaktion von Heise kann das schlecht unterbinden – ist immer eine Gratwanderung zwischen Meinungsfreiheit und Zensur. Hier im Blog versuche ich eine sachliche Tonlage bei Kommentaren zu forcieren – nur das hilft Betroffenen am Ende ;-). Hat alles Vor- und Nachteile.

      So oder so, man liest sich ;-).

      • Ralf S. sagt:

        Vielen Dank für diese ausführliche Stellungnahme, Herr Born. Und einfach auch mal wieder ein riesiges DANKE für Ihre super Arbeit! Ich habe mir schon seit mehreren Jahren angewöhnt – wenn ich bei PC-/Software-Problemen die Google-Suche bemühe – immer zuerst Ihre Link-Einträge zu suchen (die ja fast immer auf der ersten Ergebnisseite stehen) und aufzurufen. In 90 % aller Fälle wird hier durch Sie und die anderen User dann auch gleich die Frage(n) kompetent beantwortet.

        Eine gute Woche an Sie und alle anderen!

  62. Anonymous sagt:

    Votivtäfelchen aufgestellt: Günter Born hat geholfen :-)
    Alle Add-Ons wieder da – besten Dank

  63. Horst sagt:

    Ja, sehr verständliche Infos hier, Danke.
    Ergänzen möchte ich meine Erfahrung auf vier PCs mit dem “hotfix-update-xpi-signing-intermediate-bug-1548973”:
    Dieser hatte nur gewirkt, wenn er zusätzlich im Abschnitt “Aktive Studien” als “Aktiv” auftauchte, nur “Abgeschlossen” reichte nicht.

    Erreichen konnte ich das nur auf zwei PCs, durch prüfen der AddOns auf neue Updates. Wenn neue Updates erkannt wurden, konnte ich einen Downloadversuch starten. Der ging zwar schief, aktivierte aber den Hotfix, so vermute ich.
    Bei den anderen PCs wurden keine Updates zu vorhandenen AddOns gefunden und der Hotfix auch nicht/nie aktiviert. Soweit meine Erfahrungen.
    Habe sonst keine Info gefunden, wie der Hotfix aktiviert werden konnte (unter Studies).

  64. Stefan sagt:

    Vielen herzlichen Dank!

  65. Norbert sagt:

    Ich benutze Firefox 54.0.1 und möchte diese Version nicht updaten, weil es die letzte Version ist, mit der einige meiner add-ons funktionieren.
    Natürlich haben die Hotfixes von Mozilla mit dieser Version nicht funktioniert und auch die anderen Tipps haben nichts gebracht.
    Ich hatte mir erstmal so geholfen, das ich meine Systemzeit auf den 1. Mai zurückgestellt, die Datei “extensions.json” bearbeitet (alle Vorkommen von “signedState”:-1 ersetzen durch “signedState”:2) dann gesichert und nach dem Starten von Firefox schreibgeschützt habe. Ebenso die dann entstehende “extensions.json.tmp”.

    Damit hatten auch nach dem Aktualisieren der Systemzeit alle meine add-ons wieder funktioniert, auch wenn das natürlich keine optimale Lösung war.

    Heute Mittag habe ich testweise den Schreibschutz aufgehoben, um zu sehen, ob Mozilla vielleicht etwas an dem Zertifikats-Kram geändert hat, und siehe da: alles blieb friedlich und funktionierte, stundenlang.

    Aber was passiert nach dem 10. Juni? Danach sollen nur noch zertifizierte Add-Ons unterstützt werden.
    Also habe ich die Systemzeit auf Juli gestellt, BINGO: der gleiche Kram wie am Wochenende: einige Add-Ons konnten nicht verifiziert werden und wurden deaktiviert.
    GENAU DAS GLEICHE! Wenn jetzt also alles wieder zu funktionieren scheint, dann wird das nur bis zum 10. Juni so sein.

    Wirklich helfen scheint (nur?) der Tipp in dem reddit-Artikel, der weiter oben verlinkt wurde, von

    Andreas
    6. Mai 2019 um 13:12
    https://www.reddit.com/r/firefox/comments/bkspmk/addons_fix_for_5602_older/

    die “icfix.pem” Datei importieren, zwei Zeilen in der Console eingeben (das wird in dem Artikel genau beschrieben), und nach einem Neustart des Browsers werden, bzw. bleiben alle Add-Ons aktiv, auch im Juli.
    Zumindest ist das der Stand von “zur Zeit” – wer weiss was für einen Zertifikats Quatsch sich Mozilla noch ausdenkt, um die User zu bevormunden…

  66. Barnes sagt:

    Danke für die Anleitung. Jetzt geht alles wieder in meinem Firefox.

  67. Max sagt:

    Ohne einige addons (werbe blocker, ghostery, etc.), is firefox für mich wertlos. schade, hab den browser so schön eingerichtet, jetzt muss ich ihm deinstalieren und einen snderen suchen.
    Max

  68. hansjörg sagt:

    guten abend zusammen

    hatte auch das problem mit den add-ons über das w-ende.
    habe es mal stehen gelassen und heute morgen hat ff ein update gemacht
    und es geht wieder alles….
    vers. 66.0.4

  69. Mimmi sagt:

    Vielen Dank für die so gut erklärten Lösungsansätze!

    Ich habe auf meinem Rechner noch Windows xp und die Firefox-Version 52.0.
    Die Hotfix-Datei konnte ich erfolgreich herunterladen und installieren, trotzdem habe ich weiterhin das gleiche Problem mit den Add-ons bzw. bekomme entweder die Fehlermeldung „Download fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung“ oder „Dieses Add-on erfordert eine neuere Version von Firefox (mindestens 55.0). Sie nutzen Firefox 52.0“.

    Gibt es auch für mich eine „werbefreie Zukunft“?

    Gruß Mimmi

  70. Axel sagt:

    Vielleicht ist es besser Firefox nicht mehr zu benutzen. Opera funktioniert auch nicht schlecht und Firefox hat seinen Vorteil gerade durch dieses Gebahren verspielt.
    Ich nutze wieder Opera!

  71. prs sagt:

    super – vielen Dank für die Tipps! bei mir waren bis auf ein paar Ausnahmen sämtliche Add-Ons verschwunden. der Link beim manuellen Fix (https://storage.googleapis.com/moz-fx-normandy-prod-addons/extensions/hotfix-update-xpi-intermediate%40mozilla.com-1.0.2-signed.xpi) hat direkt dafür gesorgt, dass alle wieder erschienen sind und auch funktionieren :-)

  72. Frog sagt:

    Vielen Dank für die tolle Anleitung, bei mir funktioniert nach dem manuellen Fix jetzt auch wieder alles.

  73. Axel sagt:

    Super. Hat bei mir auch funktioniert. Vielen Dank.

  74. Mike sagt:

    xpi-Dateien von Firefox funktionieren aber nicht beim Waterfox.
    Über about:debugging im Waterfox einmal nachgeladene extensions des FF werden beim nächsten Neustart nicht mehr mit geladen (z.B. Adblocker für youtube-Videos). Sehr nervig. Gelöst ist nämlich bei dem von den Mozilla-Deppen veranstalteten Chaos noch gar nichts, da ein direkter Download von xpi’s immer noch nicht möglich ist. Bisher sind alle gemachten Vorschläge nur Workarounds mit unterschiedlichen Ergebnissen.

  75. BJS sagt:

    Vielen Dank! Das hat mich schon seit Tagen genervt. Bei mir hat es nach zweimaligem Versuch direkt über das Herunterladen des von Ihnen bereitgestellten Downloads funktioniert. Zwei Sekunden nach dem Bestätigen war alles wieder in Ordnung.

  76. HMC sagt:

    hallo,
    ich nutze 56.0
    kann es sein das es da nicht funktioniert ?

Schreibe einen Kommentar zu Berthold Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.