Office 2021 kommt am 5. Oktober 2021, Office LTSC verfügbar

[English]Microsoft hat eine neue Office 2021 (sowie eine LTSC-Version) für die 2. Hälfte 2021 angekündigt. Die LTSC-Version von Microsoft Office ist ab sofort verfügbar. Die Version von Office 2021 soll dagegen am 5. Oktober 2021 für Business-Kunden und Konsumenten freigegeben werden. Hier einige Informationen zu diesen Produkten.


Anzeige

Im Februar 2021 gab es eine erste Ankündigung zu Office 2021 (sowie einer LTSC-Version) für die 2. Hälfte 2021 – ich hatte im Blog-Beitrag Microsoft Office 2021 angekündigt darüber berichtet. Nun hat Jared Spataro, Corporate Vice President for Microsoft 365, zum 16. September 2021 im Beitrag Office LTSC is now generally available die Details verraten.

Bei Microsoft sieht man die Zukunft zwar in der Cloud und sagt, dass die überwältigender Mehrheit der Kunden entscheide sich für die Cloud und die Mitversion in Form von Office 365. Aber man weiß bei Microsoft, dass einige Kunden trotzdem nicht in die Cloud wechseln können oder wollen. Für diese Kunden werden Office-Versionen als Kaufprodukt mit einer unbefristeten Lizenz angeboten.

Die in 2021 erwarteten Versionen von Exchange Server, SharePoint Server, Skype for Business Server und Project Server werden dagegen nur noch als Abo-Modell zur Miete verfügbar sein (siehe diesen Artikel von der Ignite 2020).

Office LTSC verfügbar

Nach der Ankündigung im Frühjahr wurde eine Preview auf den Microsoft Office Long Term Servicing Channel (LTSC) für Windows und macOS veröffentlicht. Zum 16. September 2021 hat Microsoft dann die allgemeine Verfügbarkeit dieser nächsten LTSC-Office-Version (als unbefristete Version) für kommerzielle und staatliche Kunden bekannt gegeben. Das heißt, diese Version steht nur Volumenlizenzkunden zur Verfügung, kommt also nicht in den Handel.

Office LTSC wurde für eine begrenzte Anzahl spezifischer Situationen entwickelt: regulierte Geräte, die über Jahre hinweg keine Funktionsupdates annehmen können, Prozesssteuerungsgeräte in der Fertigung, die nicht mit dem Internet verbunden sind, und Spezialsysteme, die über lange Zeiträume gleiche Funktionen bieten sollen und keine ständigen Änderungen per Funktionsupdate zulassen.

Sowohl Office LTSC als auch die Microsoft 365-Version von Office lasen sich mit denselben Bereitstellungstools ausrollen. In Übereinstimmung mit der kommenden Version von Windows 10 Enterprise LTSC 2021 (siehe Windows 10 LTSC: Nächste Version nur noch mit 5 Jahren Support) wird Office LTSC einen Supportzeitraum von fünf Jahren bekommen. In dieser Zeit werden Updates bereitgestellt.

Die nächste Version von Office wird mit der Microsoft Teams-App ausgeliefert. Skype for Business-Client wird nicht mehr mit ausgeliefert, ist aber als Download im Microsoft Download Center verfügbar.

Office 2021 ab 5. Oktober 2021 als Kaufversion

Bereits im Artikel Microsoft Office 2021 angekündigt  hatte ich angegeben, dass Microsoft im Herbst 2021 ein Office 2021 für Privatanwender und kleine Unternehmen zu veröffentlichen werde. Office 2021 kann einmal gekauft werden, ist also kein Abo-Modell wie Office 365. Diese Office 2021-Version wird fünf Jahre lang mit Updates unterstützt werden.

Office 2021 soll sowohl für macOS als auch für Windows 10 und Windows 11 zur Verfügung stehen, wobei eine 32- und eine 64-Bit-Version angeboten werden. OneNote soll Bestandteil der Office 2021-Suite bleiben. Office 2021 wird laut dem Blog-Beitrag vom 16.9.2021 ab dem 5. Oktober 2021 allgemein verfügbar sein – weitere Details sollen folgen. Der Preis für diese Produkte soll zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gleich (wohl zur Vorgängerversion Office 2016) bleiben.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit Office 2022 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Office 2021 kommt am 5. Oktober 2021, Office LTSC verfügbar

  1. Markus S. sagt:

    Wenn ich auf einem PC bereits ein Office 2019 LTSC installiert habe und mit dem Deployment-Tool LTSC 2021 installieren möchte, erhalte ich vom Setup die Meldung, dass erst das alte deinstalliert werden muss?
    Kennt jemand einen besseren Weg, als das tatsächlich vorher zu deinstallieren?

    Updates Enabled="True" hat nicht geholfen (habe ich auch nicht wirklich erwartet, da das der Standardwert sein sollte). Alte Versionen vorher zu entfernen bezieht sich bei der XML-Datei nur auf MSI Versionen :/

  2. Anonymous sagt:

    selbst wenn du nur eine Komponente hinzufügen / entfernen willst wird Office (C2R) immer neu installiert, das ist imho nicht zu verhindern.

    • Markus S. sagt:

      Das wäre ja für mich in Ordnung. Mir geht es darum, dass das Setup nicht von sich aus, das alte entfernt, sondern die Installation abbricht.

  3. Muvimaker sagt:

    "Bei Microsoft sieht man die Zukunft zwar in der Cloud und sagt, dass die überwältigender Mehrheit der Kunden entscheide sich für die Cloud und die Mitversion in Form von Office 365."

    Mitversion oder Mietversion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.