Der Eee PC als Navi/GPS-Empfänger

Ja, es funktioniert – der Eee PC lässt sich mit einem GPS-Empfänger und ein paar Handgriffen zum Navi umrüsten. Was man braucht? Einen GPS-Empfänger und ein wenig kostenlose Software.

Als GPS-Empfänger setze ich auf eine USB-Lösung, da ich dann nicht ständig einen Bluetooth-GPS-Empfänger aufladen muss – und mir auch das Gefummele mit der Bluetooth-Anbindung spare. Einen USB-GPS-Empfänger habe ich bei Pollin Electronic als Restbestand gefunden.

Als Software benötigt man das Paket gpsd (kostenlos unter gpsd.berlios.de erhältlich). Das Paket lässt sich ggf. über synaptic installieren, wenn die Debian und Xandros-Repositories als Paketquellen aufgeführt sind. Das Paket enthält den Dämon, um den GPS-Empfänger einzubinden. Der Dämon kann bei meiner GPS-Maus mit dem Befehl sudo gpsd /dev/ttyUSB0 gestartet werden.

Um die GPS-Daten in einer Karte zu visualisieren, habe ich das Paket gpsdrive (kostenlos unter www.gpsdrive.de erhältlich) installiert. Sobald der Dämon läuft, lässt sich gpsdrive mit dem Befehl gpsdrive aus der Konsole aufrufen.

Wenn alles korrekt eingerichtet wurde, sollte dann die aktuelle Position in einer ladbaren Karte angezeigt werden. Weitere Infos sind im Eee PC-Handbuch sowie der Hilfe zu den jeweiligen Programmen zu entnehmen.

Tipps: Digitalfotografen, die sich für Geo-Tagging (siehe Geokodierung) interessieren, werden den Eee PC nicht nur als Fototisch oder Image-Tank, sondern auch zur Erfassung der Geo-Koordinaten der Aufnahmeorte lieben. Auch wer dem Geocaching (siehe de.wikipedia.org/wiki/Geocaching) als Hobby frönt, erhält mit dem Eee PC ein Werkzeug zur Positionsbestimmung.

Hier gleich noch ein paar Links zu diesem Thema.
www.geocaching.de
www.geocaching.com
www.swissgeocache.ch
www.opencaching.de
www.schatzfinder.net
GPS-Spiele
www.geoclub.de

Wie Sie den "Zwerg" am Bordnetz eines PKW betreiben, habe ich ja in einem anderen Blog-Beitrag beschrieben.
Viel Spaß!

Nachtrag: Zwischenzeitlich habe ich noch einen Versuch mit Xandros 1.6.1.37 unternommen, musste aber feststellen, dass ein Teil der gpsd-Bibliotheken nicht mehr über die Repositories installierbar sind. Da ich auch andere Probleme mit dieser Xandros-Variante hatte, läuft jetzt wieder die ältere 1.0.x-Variante auf dem Zwerg. Die Navigation habe ich zwischenzeitlich auf dem Medion Akoya Mini unter Ubuntu 8.10 eingerichtet (werde ich bei Gelegenheit in einem separaten Blog-Beitrag skizzieren). Für Besitzer des Eee PC 901 gibt es zwischenzeitlich einen umfangreichen Wiki-Beitrag zum Thema GPS-Navigation mit Navit. Der Beitrag ist allerdings in Englisch und setzt auf die Compilation der benötigten Pakete (also etwas schwerere Kost und nur was für experimentierfreudige).


Diese Infos stammen aus meinen Eee PC-Handbuch. Dort finden Sie auch Hinweise zu weiteren Hardwareerweiterungen und Informationen rund um den "Zwerg" und seine Software.
(c) 2008 by Günter Born

Dieser Beitrag wurde unter EeePC, Geräte, Peripherie, Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.