Nix mit Windows 10 with Bing …

Neben dem Zombie Windows XP, der nicht verschwinden will, gehört auch Windows 10 with Bing zu den Untoten. Eigentlich überflüssig wie ein Kropf, geistert die Marketing-Idee weiter durch’s Web.


Anzeige


Ich gestehe, auch ich habe mal im Blog (Windows 10 w Bing, Build 10130 kommt in Slow Ring & mehr) über Windows 10 with Bing spekuliert – obwohl das Teil eigentlich nur für Ärger gut ist (siehe Link-Liste am Artikelende). Nun kommt heise.de mit dem Artikel Windows 10 gibt es nicht als Bing-Edition. Quelle ist ein von heise.de ungenannter “namhafter Gerätehersteller”. Microsoft hält sich da aber bedeckt. Letztendlich hat Microsoft es ja über die Lizenzgebühren in der Hand, Herstellern günstige Geräte zu ermöglichen.

Persönlich würde ich es ja begrüßen, wenn und Windows 10 with Bing erspart bleibt. Aber möglicherweise haben wir die Rechnung ohne die Marketing-Strategen von Microsoft gemacht. Wenn die Milliarde Windows 10-Installationen in fünf Jahren nicht erreicht ist, zaubert man möglicherweise ein Windows 10 with Bling-Bling aus dem Hut. Oder was meint ihr?

Ähnliche Artikel:
Ost-Europa, die Heimat der Windows XP-Fans?
Windows 10-Upgrade bei Windows 8.1 with Bing
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nix mit Windows 10 with Bing …

  1. Herr IngoW sagt:

    Also im ersten Jahr wird da wohl nichts passieren, die Händler verkaufen lieber Rechner mit Win8.1 und wursteln Win10 als Umsonst-Update drauf und geben das Gerät dann als mit installierten Win10 aus!!!!
    Wie gerade vor wenigen Tagen beim einem großen Elektronikmarkt passiert beim Kauf eines Laptop für mein Kind! Das Update und so andere Sachen gingen nicht, konnten aber dank dieses Blocks Repariert werden!!!!!

Schreibe einen Kommentar zu Herr IngoW Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.