Windows 8 mit Trackpad-Gestensteuerung

[English edition]Microsoft fokussiert sich bei Windows 8 auf die Touchbedienung – Maus und Tastatur werden zwar noch unterstützt, spielen aber auf der Metro-Benutzeroberfläche die zweite Geige. Also alle auf Tablets, All-in-One-PCs oder Ultrabooks mit Touchdisplay umrüsten? Eigentlich reicht es doch, wenn das bei jedem Netbook oder Notebook vorhandene Trackpad vernünftig eingebunden und eine Gestensteuerung unterstützt wird.


Anzeige

Im Nachhinein muss ich mich schon wundern, wie einfallslos die PC-Hersteller in der Windows-Welt doch eigentlich sind. Wenn Windows 8 touchfokussiert daherkommt, warum verwendet man nicht das an jedem Notebook vorhandene Trackpad? Eigentlich sollte es ja kein Problem sein, dem Teil eine Gestensteuerung beizubiegen. Wischen vom linken Trackpad-Rand blendet die Leiste mit den Charms ein, wischen nach oben zeigt die App-Leiste und so fort. Da moderne Notebooks schon recht große Trackpads haben, sollte das ganz gut funktionieren.

Die Apple-Welt hat es besser – da ist seit langem das Apple Magic Trackpad im Einsatz. Und da kann man per Gestensteuerung neue Funktionen nutzen. Bei notebooksbilliger.de findet sich hier ein kurzer Beitrag [1], der das Teil erklärt. Und unter [2] gibt es noch einen Beitrag, der skizziert, wie man so was unter Windows 7 nutzen kann. Im Beitrag unter [6] stellt Manfred Bartelt sogar eine Softwarelösung für Windows vor, um das Magic Trackpad im Control Panel einzubinden. Und hier hat sich auch jemand des Themas angenommen und liefert noch einige Insights.

Selbst im PC-Bereich gäbe es per USB-Anschluss nachrüstbare Trackpads, die zur Bedienung verwendet werden können.

Gerüchte: Windows 8-Gestensteuerung für’s Trackpad

Und dann bin ich bei Paul Thurrott erstmals auf den Hinweis [3] gestoßen, dass Windows 8 eine Gestensteuerung für Trackpads unterstützen würde. Na ja, der gute Paul ist gerne unpräzise – nicht Windows 8 enthält diese Gestensteuerung, sondern der Treiber für das Trackpad muss das unterstützen. Auch die Leute bei venturebeat.com [4] haben wohl ein Notebook mit Windows 8 von einem Hersteller in die Finger bekommen, der die Gestensteuerung unterstützt. Unter [5] gibt es einen Forenthread, wo sogar jemand ein Video zur Windows 8 Release Preview eingebunden hat, wo am Rande auf die Gestensteuerung eingegangen wird.

Ich habe dann recherchiert und festgestellt, dass da schon einige Leute am Thema dran sind und der Trackpad-Hersteller Synaptics letzten September die Multigesten-Steuerung für Windows 8 angekündigt hat. Auf dieser Produktseite [7] stellt Synaptics ein TouchPad vor, was bis zu 10 Finger erkennen kann. Bereits auf der Build-Konferenz im letzten Jahr hat Synaptics wohl eine Gestensteuerung für TouchPads angekündigt [8]. In diesem Blog-Beitrag beschreibt Synaptics die vorgesehenen Gesten.


(Quelle: Synaptics)

Dieser Beitrag nennt dann die Randbedingungen für Gestensteuerung per Touchpad/Trackpad unter Windows 8: Windows 8 SGS (Synaptics Gesture Suite)-Treiber, ein großes Touchpad (ClickPad™) mit Image Sensing-Technologie und ein InterTouch High Speed Interface. Das wird bei neuen Geräten sicher verbaut werden. Aber wie ist es eigentlich mit den Trackpads bestehender Notebooks?


Anzeige

Als ich dann etwas weiter recherchiert habe, stieß ich auf Beiträge, in denen Leute mit Synaptics-Treibern experimentiert haben, um Gesten zu unterstützen. Windows 8 spielte da zwar noch keine Rolle, aber auch Gesten wie Scrollen machen unter Windows 7 bereits Sinn. Der Beitrag [10] beschreibt beispielsweise die Scrybe-Technologie von Synaptics. Etwas ähnliches findet sich hier. Und in diesem Beitrag der Firma Synaptics findet man sogar diverse Videos, die zeigen, was mit einem Treiber und der Synaptics Gesture Suite™ for TouchPads möglich ist.

Teilfunktionen mit Synaptics-Treibern möglich

Ich habe dann unter Windows 8 etwas mit experimentieren angefangen. Auf dieser Synaptics-Seite [12] kann man die Treiber und die Software zur Gestensteuerung herunterladen. Dort findet sich aber auch ein Link auf die OEM-Support-Seiten. Ich habe dann etwas gesucht und bin unter [14, 15] fündig geworden.

Insgesamt habe ich von HP die Treiber sp47815.exe, sp54239.exe und sp56811.exe heruntergeladen und auf einem Medion Akoya Mini 1210 Netbook angetestet. Zudem gab es auf der MSI-FAQ-Seite [16] Links zu Downloadseiten mit Synaptics-Treibern. Aktuell ist die Treiberversion 16.1.6.0, die man bei einer Suche im Internet sicherlich über Seiten wie station – drivers . com oder ähnliches findet.

Beim Experimentieren mit diesen Treibern unter Windows 8 auf einem alten Medion Akoya Mini 1210 (baugleich mit MSI Wind U100) konnte ich zumindest einige Funktionen freischalten. Hierzu ist die Eigenschaftenseite der Maus in der Systemsteuerung aufzurufen.

Dann sollte sich für das Trackpad eine separate Registerkarte (wie hier oben gezeigt) finden, über dessen Schaltfläche Einstellungen das folgende Dialogfeld geöffnet wird.

Das genaue Aussehen hängt vom installierten Synaptics-Treiber ab. Im Dialogfeld finden sich aber Optionen, um einzelne Trackpad-Funktionen freizuschalten.

Zum Beispiel war das Scrollen mit zwei Fingern möglich und brachte eine ziemliche Komfortsteigerung beim Blättern in der Windows 8-Startseite. Auch in einem Browser war es ganz angenehm, mit zwei Fingern horizontal oder vertikal blättern zu können. Das Scrollen am Rand des Touchpad war bei einigen Treibern ebenfalls möglich.

Zoom durch Spreizen der Finger oder das Wischen vom linken, rechten, oberen oder unteren Rand wurde als Geste leider nicht erkannt und auch nicht in den Optionen angeboten. Unter dem Strich wird man mit verschiedenen Treibern etwas experimentieren müssen, um die optimale Variante für das eigene Touchpad zu finden. Die besten Ergebnisse hatte ich mit dem HP SP47815 (Treiber Version 15.0.9 aus 2010). Ob man auch ein altes Trackpad durch Eingriff in die Registrierung oder die INF-Dateien so aufnorden kann, dass Windows 8-Gestensteuerungen wie Zoom oder Wischen von Links/Rechts erkannt werden, habe ich aber nicht evaluiert. Die Readme-Dateien mit den Changelogs deuten jedenfalls an, dass die Treiber die entsprechenden Funktionen bereithalten.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was da mit einem modernen Touchpad und aktualisiertem Treiber unter Windows 8 noch möglich wird. Und so, wie ich es verstanden habe, wird Synaptics auch externe Touchpads mit USB-Anschluss anbieten.

Links:
1: Apple Magic Trackpad
2: Fully functional Apple Magic Trackpad in Windows 7
3: Windows 8 Release Preview: New Trackpad Gesture Support
4: Windows 8 gesture controls … venturebeat.com
5: Windows 8 Release Preview: New Trackpad Gesture Support
6: Apple Magic Trackpad Control Panel

7: Synaptics TouchPad-Produktseite
8: Microsoft Build Conference 9/2011 Synaptics-Seite
9: Windows 8 TouchPad
10: Getting Multi-Touch on the TouchPad to Windows 7
11: Synaptics Gesture Suite™ for TouchPads
12: Synaptic-Treiberseite
13: How to use touch gestures on almost any notebook
14: HP-Trackpad-Treiberseite
15: HP-Trackpad-Treiber 16.0.3 (16 April 2012)
16: MSI TouchPad-Seite
17: Treiber 16.1.1.0 bei Lenovo
18: Forendiskussion zu Touchpad-Treibern


Werbung

Windows 8

Weitere Infos zu Windows 7:

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Tipps, Windows 8 Beta abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 8 mit Trackpad-Gestensteuerung


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Unter [1] ist ab 20.11.2012 ein Beitrag online, der die Touchpad-Gesten nochmals beleuchtet.

    1: https://www.borncity.com/blog/2012/11/20/touchpad-gesten-fr-windows-8/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.