Windows 8: FRITZ!Nas-Einbindung gelöst

Besitzer neuer FRITZ!Box-Modelle mit FRITZ!OS können deren internen NAS-Server nutzen, um die Inhalte angeschlossener USB-Medien im Netzwerk zu streamen. Unter Windows 8 gibt es jedoch ein Zugriffsproblem, wodurch keine Einbindung als fritz.nas in der Netzwerkumgebung möglich scheint. Dank des gestrigen Tipps von Leser Marc H. habe ich mal die losen Enden zusammen geknotet, damit es mit FRITZ!Nas unter Windows 8 klappt.


Anzeige

Vorweg: Ich muss etwas Blindflug wagen, da meine FRITZ!Box 7170 das nicht so unterstützt – es ist zwar eine “NAS-Freigabe” von USB-Medien möglich. Diese begrenzt aber die Zugriffe auf FTP-Freigaben sowie einen Musik-Medienserver. Nach dem frühmorgendlichen Schneeschippen habe ich daher hier die bisherigen Fundstellen zusammen geschrieben.

FRITZ!Nas einrichten

Die Einrichtung einer FRITZ!Box als NAS-Server ist bei AVM in diesem Beitrag grob skizziert. Zur Konfigurierung reicht es, fritz.nas im Browser einzugeben und sich dann an der FRITZ!Box-Oberfläche anzumelden. Wie ein externes NAS in der FRITZ!Box 7390 konfiguriert wird, ist hier beschrieben (und hier für die 7170). Und hier gibt es noch eine FAQ von AVM. Tecchannel.de hat sogar einen eigenen Workshop zum Thema FRITZ!Box als NAS-System nutzen veröffentlicht. Und das com-magazin.de hat hier auch noch einen Artikel zum Thema.

Der Zugriff aus Windows

Der Zugriff aus Windows auf den NAS-Speicher der FRITZ!Box wird von AVM in diesem Dokument beschrieben. Klappt bei meiner 7170 natürlich nicht – aber ich kann problemlos ftp://fritz.box im Adressfeld des Ordnerfensters eintippen und lande auf dem FTP-Server der FRITZ!Box. Dieser stellt mir die USB-Speicherinhalte zur Verfügung.

Bei Bedarf lässt sich die Freigabe auf die obige ftp-Adresse auch als Netzlaufwerk einrichten und steht dann im Navigationsbereich des Ordnerfensters zur Verfügung.

Anwender, die ein FRITZ!Box-Modell mit NAS-Firmware besitzen, berichten aber, dass der NAS-Server in der Windows-Netzwerkumgebung als FRITZ!NAS angezeigt wird. Die Anwahl dieser Freigabe bringt den Benutzer unter früheren Windows-Versionen direkt auf die Freigaben des NAS-Servers.

Unter Windows 8 klappt das nicht

Unter Windows 8 gibt es aber eine Überraschung: Der Doppelklick auf den in der Netzwerkumgebung auftauchenden Namen FRITZ!NAS endet mit einer Fehlermeldung, dass die Freigabe nicht gefunden wird. Hier findet sich eine entsprechende Forendiskussion im Microsoft Answers-Forum. Und hier hat jemand sich die Mühe gemacht, mal die Liste der “unendlichen Foreneinträge” aufzuschreiben.

Da ich hier nix testen kann, habe ich das zur Kenntnis genommen – hier kann ich ja mit ftp://fritz.box auf meine Freigaben zugreifen – und gut war. Erst der Tipp von Marc brachte mich auf die richtige Spur.

Ein Bug in Windows 8? Die Erklärung


Anzeige

Da es mit dem FRITZ!NAS unter früheren Windows-Versionen klappt, das Ganze aber unter Windows 8 scheitert, schreit die ganze Welt natürlich “Bug in Windows 8”. Ist zwar naheliegend, aber scheint es nicht ganz zu treffen.

Ein Benutzer hat durch eine Netzwerkanalyse die Ursache herausgefunden und es bei Technet gepostet. Der betreffende Benutzer OliFre schreibt im ip-phone-forum:

Anders als Windows 7 scheint Windows 8 zuerst den Namen “FRITZ!NAS” per DNS auflösen zu wollen, was wegen des Ausrufezeichens nicht geht, sodass er es gar nicht erst versucht (also keine “wer ist FRITZ!NAS”-DNS-Pakete losschickt, die aber auch nicht beantwortet werden würden).
Und dann versucht es NICHT, den Namen noch einmal per Netbios / WINS aufzulösen, sondern lässt es es ganz sein.

In der FRITZ!Box-Firmware ist ein Name FRITZ!NAS eingetragen, der für die DNS-Auflösung unzulässig ist. Und damit gibt Nutzer Freetz!Box hier im ip-phone-forum den Tipp: Einfach den Hostnamen der FRITZ!Box so ändern, dass das Ausrufezeichen nicht mehr auftritt (z.B. nur FRITZBox) und dann unter Windows 8 in einer administrativen Eingabeaufforderung

nbtstat –RR

eingeben (auf Großbuchstaben achten) aktualisiert die Netbios-Namen). Scheinbar hat das bei einigen Nutzern geholfen.

Keine Ahnung, ob die Firmware der FRITZ!Box auf neueren Modellen die Änderung des Hostnamens auf der Benutzeroberfläche im Expertenmodus zulässt. Zumindest der Beitrag Hostname einer Fritzbox ändern skizziert, wie das gehen könnte.

Ich schätze also, das AVM da an der Konfigurierung der FRITZ!Box-Firmware etwas tun sollte und hoffe, dass der Beitrag geplagten FRITZ!Box-Anwendern unter Windows 8 auf die Sprünge hilft. Möglicherweise arbeitet Microsoft auch noch nach – kann ich nicht beurteilen, da ich in den Feinheiten der Protokolle und Implementierungsanforderungen nicht drin bin (siehe auch).

Falls ich jetzt nicht alle Feinheiten getroffen habe, könnt ihr ja einen Kommentar hinterlassen. Wie eingangs bereits erwähnt, ist es mehr oder weniger Blindflug gewesen, da ich mit einer alten FRITZ!Box 7170 unterwegs bin ;-). Nochmals mein Dank an Marc für den Tipp und an die Poster im ip-phone-forum.de für’s ackern.

Links:
1: Speicher (NAS) am Computer als Netzlaufwerk einbinden
2: MS Forendiskussion FRITZ!NAS
3: MS Forendiskussion FRITZ!NAS zweiter Thread
4: Diskussionseintrag in Technet
5: Diskussion bei ip-phone-forum.de
6: Zweiter Diskussionsthread bei ip-phone-forum.de
7. Hostname einer Fritzbox ändern
8: Windows 8 kein Fitz.NAS in Netzwerkumgebung


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk, Windows 7, Windows 8 abgelegt und mit FRITZ!Box, NAS, Windows 8 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 8: FRITZ!Nas-Einbindung gelöst


  1. Anzeige
  2. Marc sagt:

    das Problem wurde nun von AVM bestätigt:
    FRITZ!NAS wird in der Netzwerkumgebung von Windows 8 nicht angezeigt

  3. Günter Born sagt:

    @Marc: Danke für den Link. Habe gerade von AVM eine FRITZ!Box 3790 bekommen, aber noch keinen Zeit zum Testen gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.