Tausende Websites sind noch mit Windows XP gehostet

win7Zombie von The Granberries ist mir eingefallen, als ich die Meldung las: Gestern haben wir offiziell das End of Support eingeleitet  – und nun lese ich, dass nicht nur Anwender Rechner mit Windows XP betreiben – sondern dass teilweise Regierungsorganisationen Webserver und E-Mail-Dienste auf Windows XP-Maschinen hosten.


Anzeige

Im Artikel Windows XP-Supportende–und nun? hatte ich ja ausgeführt, dass Betroffene ihre Windows XP-Rechner vom Internet trennen und dann noch weiter betreiben können (sofern nichts mehr an Software aus dem Internet über Medien installiert wird). Deckt sich in etwa auch mit den Empfehlungen dieses ZDNet.com-Artikels, wie man für eine Übergangszeit die Risiken eines Windows XP-Systems minimieren kann.


(Quelle: Netcraft)

Und nun lese ich hier bei Netcraft.com, dass wohl tausende Websites noch unter Windows XP gehostet sind – ich fasse es nicht. Auf der zum Supportende durchgeführten und in der obigen Grafik aufbereiteten Weltkarte ist die Verbreitung zu finden. Mal so gesagt: Cuba hat da kein Problem, Grönland auch nicht. China wird ja gerne als das Land mit den meisten Windows XP-Installationen (wegen vieler kolportierter Raubkopien) gehandelt (siehe auch Windows XP: Noch 1 Monat bis Supportende & Infosplitter). Aber beim Webhosting auf Windows XP liegt China nur bei mageren 3 %.

Ganz vorne ackern die USA mit 14 Regierungsorganisationen, die Windows XP zum Hosting einsetzen. Der Staat Utah betreibt sogar ein Mail-System auf dieser Plattform. Das ist natürlich ein gefundenes Fressen für Hacker, die solche Server angreifen werden. Große Organisationen wie die britische Regierung nehmen viel Geld in die Hand, um separaten Support durch Microsoft für eine Übergangszeit einzukaufen.

Eine der populärsten auf Windows XP gehosteten Sites ist TransFerry.com. Diese Site lief kürzlich sogar noch unter Windows 2000 – wobei Netcraft im Artikel ausführt, dass eine signifikate Zahl von Websites (geschätzt eine halbe Million) nach wie vor unter Windows 2000 gehostet wird. Der Support für Windows 2000 endete im Juli 2010.  Oft wird der Microsoft IIS 5.0 Web Server eingesetzt, der als IIS 5.1 unter Windows XP werkelt. Kombiniere ich das mit der folgenden Meldung [a2], haben wir jetzt echt ein Problem. Und dann denken da Marketing-Strategen über das Internet der Dinge nach – wird das lustig, wenn es an's Patchen alter Installationen geht – oder betreiben wir die Dinge ungepatcht am Internet, solange die noch funktionieren?

Ähnliche Artikel:
a1: Patchday: Abschied von Windows XP, welcome Win 8.1 Update
a2: Katastrophe: OpenSSL mit Heartbleed-Sicherheitslücke


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.