Windows Netzwerkumgebung zeigt fremde Handys

Dieser Blog-Beitrag steht bereits seit Monaten auf meiner Agenda: In der Windows Netzwerkumgebung tauchen plötzlich fremde Handys oder Mobilgeräte auf. Ist das Netzwerk oder der Rechner gehackt? Zeit, für einen Blick auf die Sachlage.


Anzeige

Das Problem angerissen

Benutzer berichten, dass im Explorer in der Netzwerkumgebung plötzlich fremde Mobilgeräte (Handys) auftauchen und wieder verschwinden. Die Websuche ergibt eine Menge Treffer (hier, hier, hier, hier, hier und hier). Gerade der letzte Link enthält eine umfangreiche Diskussion in englisch. Das folgende Foto zeigt das Problem.

NetPhone01

Ziemlich mysteriös, das Ganze, ist das Netzwerk doch per WPA2-Schlüssel abgesichert und die Betroffenen berichten, dass nur die MAC-Adresse der Geräte abgerufen werden kann – eine IP-Adresse wurde im WLAN nicht zugewiesen.

NetPhone02
(Quelle: computerbase.de)

Analyse und Erklärungsversuche

Das fremde Gerät ist also nicht Bestandteil des Netzwerks, was also schon mal eine wichtige Erkenntnis ist. Ursachen wie Bluetooth, WPS oder ähnliches kann ich bisher nach meinen Recherchen ausschließen. In manchen Threads gibt es den Hinweis, die Erkennung des Heimnetzwerks ('HomeGroup Provider' Dienst) in Windows 8.x abzuschalten – was imho aber nichts bringt.

Meine Einschätzung: Fehler in der Router-Firmware führen in Kombination ab Windows 7 zu diesen Phantom-Einträgen. Offenbar werden beim ersten Gerätescan zur Ermittlung der Netzwerktopologie die Mobilgeräte mit erfasst und dann fälschlich eingeblendet. Ich konnte das Problem in meiner FRITZ!Box-Umgebung bisher nicht nachstellen. Aber im Hinblick auf "Netzwerkeinbrüche durch fremde Geräte" kann aber Entwarnung gegeben werden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk, SmartPhone, Windows 8, Windows 8.1 abgelegt und mit Netzwerk, Problem, Windows, WLAN verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Windows Netzwerkumgebung zeigt fremde Handys

  1. oliver platen sagt:

    Auch ich habe "Geisterhandys"in meinem Netzwerk.
    Ich vermute, daß alle Betroffenen über ein Simkarten-Modem (z.B. Webgate o.ä.)ihren Zugang zum Internet haben…das würde die erklären, warum sich nur Handys im Netzwerk finden. Natürlich ist das Modem in diesem Fall nichts anderes als ein "Handy ohne Display", das sich im nächstgelegenen Funkmasten einbucht. verwenden zufällig alle auch den "Bridge Modus" zum Betreiben eines Routers hinter dem Modem?

    • Noname sagt:

      Nein auch bei win 10 und Router/ Kabelanschluss kommt das selbe vor. Bluetooth ist nicht an, da Desktop PC. Nein auch kein Bridge Modus wird verwendet. Unter Win 7 gab es diese Anzeige von Telefonen nicht

  2. Tim sagt:

    Hallo Herr Born…

    Gibt es hierzu mal Neuigkeiten oder Tipps und Tricks?

    Ich habe diesen Effekt auf einmal auch, zwei Telefone und ein Fernseher tauchen spontan in der Win10 Netzwerkansicht auf. Im Router gibt es aber keine Verbindung zu den Geräten…

    Ich geh mal forschen, was so dazu zu finden ist.
    So ganz geheuer ist mir das ja nun nicht.

  3. Bernd Alber sagt:

    Hallo,
    ich wäre froh, wenn mein Handy dort autauchen würde.
    War mal so, aber seit einiger Zeit kein Eintrag mehr.

    Win10-PC, Win8.1-Phone, Fritz!Box7590

    Kann hier jemand helfen?
    Danke
    Gruß Bernd

  4. nur mal so sagt:

    Das Problem habe ich mit einem fremden Router, der bei mir in der Netzwerkumgebung als Gerät unter "Netzwerkinfrastruktur" auftaucht und zwar ein "D-Link System DIR-615". Das Gerät taucht auf, sobald der WLAN Adapter am Laptop eingeschaltet ist (an meinem eigenen Router ist WLAN aber aus), auch dann, wenn ich mit keinem WLAN verbunden bin. Das Gerät ist keinesfalls ein Phantomeintrag, denn man kann per Rechtsklick die Eigenschaften aufrufen und anhand der dort genannten MAC Adresse und mit Hilfe von Network Stumbler konnte ich ein WLAN aus der Nachbarschaft (identische MAC) als Quelle ausmachen. Ich vermute einen groben Fehler der Firmware des entsprechenden D-Link Routers des Nachbarns, komme aber auch nicht wirklich weiter. Nur so viel: Es gibt diverse Berichte bei Google, die ebenfalls das Problem haben. Gibt es hier neue Erkenntnisse zu dem Fall?

    • nur mal so sagt:

      Nach so langer Zeit bin ich durch Zufall einen Schritt weiter. Wenn man den "Windows-Sofortverbindung – Konfigurationsregistrierungsstelle" Dienst deaktiviert (statt auf "manuell") und abschließend "beendet" bzw. den Rechner neu startet, ist der Spuk vorbei.

  5. wxi sagt:

    Seit Windows 8 verhält sich das Betriebssystem wie ein Router.Das heißt dass Windows ständig nach Geräten ausschau hält mit denen es sich verbinden könnte.

    Das ist auch schon alles.

    Ist wie der WiFi-Überblick, nur anders herum.

Schreibe einen Kommentar zu wxi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.