Zertifikate-Update für Mac OS X 10.6 (Snow Leopard)

Eigentlich ist Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) ja schon etwas outdated und aus dem Support bei Apple herausgefallen. Aber Apple wird ein Sicherheitszertifikat bis Mitte Januar nachliefern müssen.


Anzeige

Der Hintergrund: Ab dem 15. Februar 2016 wird das Apple Worldwide Developer Relations Intermediate Certificate ungültig. Apple hat das Zertifikat, welches zum Signieren aller Anwendungen/Apps, die im Mac App Store etc. verwendet wird, bereits erneuert.

Bedeutet auch, dass OS X aktualisiert werden muss, wie heise.de hier schreibt. Für das nicht mehr im Support befindliche OS X 10.6.8 (Snow Leopard) stellt Apple im Januar 2016 ein Update mit dem neuen Zertifikat bereit. Wer dieses Zertifikate-Update nicht installiert, kann ab dem 15. Februar 2016 keine erworbenen Anwendungen mehr ausführen und auch keine neuen Apps mehr kaufen. Ein paar Infos finden sich auch bei golem.de.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Mac OS X, Sicherheit abgelegt und mit OS X 10.6, Update, Zertifikat verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.