Windows 10 Anniversary Update stoppt Flash in Edge

Im Edge-Browser will Microsoft zukünftig Flash-Objekte, die nicht essentiell für eine Webseite sind, anhalten. Dies geht aus der Windows 10 Insider Build 14316 hervor.


Anzeige

Mit dem Restone-Update (Windows 10 Anniversary Update), welches im Sommer 2016 erwartet wird, kommt ein weiterer Sargnagel für Flash. Die Änderung wurde von Microsoft bei der Vorstellung der Build 14316 nicht kommuniziert, die Info findet sich im Blog-Post Putting Users in Control of Flash.

Flash-Inhalte, die für eine angezeigte Webseite nicht relevant sind, werden im Edge-Browser automatisch angehalten. Nur wenn der Benutzer diese Inhalte aktiv anklickt, führt der Browser das Flash-Plugin aus. Begründung von John Hazen, Principal Program Manager Lead, Microsoft Edge: Das Ganze reduziert nicht nur den Akku-Verbrauch, sondern verbessert auch die Performance von Edge. Microsoft ermutigt Webentwickler zudem, sich von Flash zu verabschieden.

Wäre hilfreich, wenn das Vehikel Flash bald verschwinden würde – eine Sicherheitslücke weniger. Und Flash-Werbung wird auch nicht mehr automatisch abgespielt – obwohl die Werbeindustrie dann HTML 5 Audio- und Video-Tags für ihre Anzeigen einsetzen kann.(via)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.