Tipp: Windows- und Office-ISOs von Adguard herunterladen

Heute ein Tipp, wie man als normaler Benutzer offiziell Installationsdatenträger für diverse Windows- und Office-Versionen bei Microsoft herunter laden kann. Dieser Download erfolgt dabei von den Microsoft-Servern, verwendet aber eine Drittseite, die die Auswahl der gewünschten Medien vereinfacht.


Anzeige

Ich brauche ein ISO-Installationsmedium

Als Benutzer steht man immer mal wieder vor der Frage, ein Installationsabbild in Form einer ISO-Datei zu beziehen. Für Windows 10 gibt es zwar das Media Creation Tool, mit der man einen Installationsdatenträger herunterladen kann. Und es gibt das Windows und Office ISO-Download-Tool von heidoc.net, was sich schon mal beschrieben hatte (und was immer mal wieder aus dem Internet verschwindet). Daher ist es einfacher, wenn man den Download im Browser erledigen kann. Die Webseite Adguard.net bietet genau diesen Service. Die Betreiber bauen die direkten Links zu den betreffenden Angeboten auf den Microsoft-Download-Servern in ein komfortables Webformular ein.

adguard

Ruft man die Adguard-Webseite auf, und wählt ggf. die deutschsprachige Benutzeroberfläche, erscheint das in obigem Screenshot gezeigte Formular. Dort kann man bequem die gewünschten Softwareprodukte (Windows, Office) über Listenfelder auswählen. Mit ‘Windows (RTM)’ werden Windows-Versionen (Windows 7, Windows 8.1, Windows 10) für Endkunden angeboten. Es sind aber auch Windows 10 Insider Preview ISO-Abbilddateien oder Office-Installationsabbilder herunterladbar.

Danach kann man die gewünschte Windows- und Office-Versionen, die Sprachvariante und dann die Architektur (32 oder 64 Bit) wählen. In den Auswahllisten rot angezeigte Einträge signalisieren, dass Microsoft die Downloads inzwischen entfernt hat. Klickt man sich durch die Auswahl, generiert die Seite einen Download-Link (oder zeigt den Hinweis, dass die Datei nicht mehr existiert).

Der Download von Microsoft

Gibt es das ausgewählte Medium, wird ein Link samt Hash-Code für das Produkt angezeigt. Dieser ist allerdings nur für einige Stunden gültig, da Microsoft nur temporäre Download-Links für seine Server veröffentlicht. Der angebotene Download erfolgt über die von Microsoft im Techbench-Programm betriebenen Server. Man bekommt also offizielle Installationsmedien von Microsoft.

Anmerkungen: Inzwischen hat Microsoft die Downloads von Windows 7 SP1 und Office 2010 (in der Fassung für Endbenutzer) von den Servern entfernt. Denn die Produkte werden Endkunden nicht mehr angeboten.

Und der Download setzt voraus, dass der Nutzer im Besitz einer gültigen Lizenz ist (andernfalls macht der Download auch keinen Sinn und könnte in juristische Grauzonen führen).

Ähnliche Artikel:
Tipp: MS Windows und Office ISO-Download-Tool
Windows 10 Anniversary Update und die ISO-Downloads
Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads

Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Tipp: Windows- und Office-ISOs von Adguard herunterladen

  1. Nobody sagt:

    Besten Dank für den Tipp.
    Grüße

  2. Nils sagt:

    Ich bin ja immer vorsichtig bei solchen Seiten….. wer steht denn hinter dem Angebot?
    Ein Impressum gibt es nicht und wenn man die Seite https://rg-adguard.net/ direkt aufruft kommt man auf irgend einer russischen Seite raus.

    • Günter Born sagt:

      Stimmt – aber man kann die Download-Adresse (während des laufenden Downloads) überprüfen. Das steht dann so etwas wie https: //software-download.microsoft.com/pr/ – die Site leitet also auf die Microsoft Download-Server um. Wo ich dir zustimme: Es bestände natürlich theoretisch und praktisch die Gefahr, dass die mal eben kurz auf Warez-Seiten oder kompromittierte Seiten umleitet. Hier muss der Nutzer halt selbst überprüfen, wo der Download her kommt.

  3. Werbung

  4. deo sagt:

    Praktisch. Windows 7 kann so aus offizieller Quelle ohne Angabe eines Retail-Keys herunter geladen werden. Sogar die Starter Version wird angeboten. Die habe ich mir aber schon selbst in der ISO freigeschaltet, über Löschen der ei.cfg.
    So kann man auch alle anderen Windows 7 Versionen über die 32 oder 64 Bit ISO installieren.

  5. Wolfgang Schneider sagt:

    Ja, ja, dass heimliche Umleiten der Seiten. Ich halte von all dem nix und
    traue nur dem Media Creation Tool.

  6. Homer sagt:

    Hallo,

    bei solch und anderen download Angeboten rate ich immer dazu das heruntergeladene Medium mittels des Hash-Wertes vom Microsoft abzugleichen. Im Anschluss kann durch das löschen der ei.cfg ein AiO Datenträger der jeweiligen Edition erstellt werden.

    Mit Gruß

Schreibe einen Kommentar zu Markus Scholl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.