Microsofts .NET API-Browser vorgestellt

Das ist eine coole Neuerung für Leute, die sich für die Schnittstellen des .NET-Framework interessieren, aber keine Entwicklungsumgebung a la Visual Studio auf das System installieren möchten. Microsoft hat den .NET API-Browser vorgestellt, über den sich Aufrufe des .NET-Framework in einem Browser abrufen lassen. Entwickler können nach Namensräumen, Klassen, Methoden und Interfaces in allen .NET Framework-Versionen suchen. Der Browser findet sich auf dieser Webseite. (via)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.