Android 8.0 (Oreo) freigegeben

Google hat am Montag Abend (21. August 2017) Android 8.0, die neue Version des Mobilbetriebssystems, angekündigt. Der Name für diese Android-Version lautet Oreo. OTA-Updates für einige Google Nexus- und Pixel-Geräte stehen zur Verfügung – wobei das Update für die Pixel bereits wieder zurückgezogen wurde.


Anzeige

Damit sind die Voraussagen, die ich Sonntag im Artikel Android 8.0 (Oreo) kommt am 21. August 2017 20:40 getätigt habe, eingetreten.

Enttäuschendes Live-Video

Ich habe mir den Live-Stream, der auf dieser Webseite beworben wurde, nicht angesehen. Bei heise.de schreibt man, dass lediglich ein 60 Sekunden Promo-Video gezeigt wurde. Die Spekulationen zur Namensgebung für den Buchstaben 0 haben sich auch als richtig erwiesen. Google hat den Keks Oreo des Herstellers Mondelēz als Bezeichnung für Android 8.0 verwendet.

(Quelle: Google)

Gleichzeitig wurde der Source Code in das Android Open Source Project (AOSP) gegeben, wie Google hier schreibt und wie Venturebeat berichtet. Google hat hier eine Promoseite zu Oreo veröffentlicht. Die Kurzvorstellung der Neuerungen erfolgt auf dieser Google-Seite. Detaillierter geht es im Android Developers Blog zur Sache. Ein paar Informationen finden sich auch bei heise.de.

Was ist neu bei Android 8.0?

In der ersten Näherung bleibt bei Android 8.0 vieles zu den vorherigen Android-Versionen (speziell zu Nougat) gleich. Google gibt im Android Developers Blog folgende Neuerungen bekannt:

(Quelle: Google)

  • Picture-in-picture: Man kann nun zwei Aufgaben parallel ausführen (z.B. ein Video in einem Bildausschnitt ansehen und Termine verwalten.
  • Notification dots: Der Zugriff auf Benachrichtigungen wurde erweitert, so dass man auch aus Apps darauf zugreifen kann.
  • Autofill framework: Vereinfacht die Art, wie Nutzer das Gerät einrichten und ihre Kennwörter synchronisieren. Autofill wird in den kommenden Wochen als Update per Google Play Services ausgerollt. App-Entwickler können die Anwendungen darauf abstimmen.

Auch Funktion Google Play Protect zur Prüfung der Apps steht auch auf älteren Android-Versionen zur Verfügung (siehe mein gestriger Beitrag Android: Google Play Protect verfügbar). Unter der Haube gibt es neue APIs, einige Optimierungen in Punkto Akku-Laufzeit und vieles mehr. Details findet ihr im Android Developers Blog. Eine deutschsprachige Übersicht gibt es z.B. bei t3n.

Google Pixel und Nexus bekommen Android 8.0

Tester der Android O Betas erhalten das Update per Over The Air (OTA) Update sofort. Die Factory-Images stehen für diverse Geräte auf dieser Entwicklerseite zur Verfügung.


Anzeige

Nachtrag: Google hat wenige Stunden nach der Freigabe von Android 8.0 für Beta-Tester die Verteilung per OTA für die Pixel-Nutzer zurückgezogen. Das berichtet Caschy hier mit Bezug auf diesen reddit.com-Thread, wo ein Google-Mitarbeiter schreibt: ‘Looking into the „installation problem“ now. Been reaching out to a few users for bug reports, and we’ll keep you posted.’ Offenbar gibt es Installationsprobleme auf diesen Geräten. Einige Nutzer konnten installieren, andere nicht. (via)

Android 8.0 wird dann in den nächsten Wochen wohl auf Googles eigenen Nexus (Nexus 5X, Nexus 6P) und Pixel (Pixel, Pixel XL) Smartphones verteilt. Die Zahl der Geräte ist also recht übersichtlich. Auch einige Hersteller haben angekündigt, dass man Geräte auf Android 8.0 aktualisieren möchte.

Im Artikel Android O wird Android 8, Wie heißt’s? Wann kommt’s? Welches Gerät kriegt’s? hatte ich ja bereits einige Geräte genannt, wo die Chance hoch ist, dass diese Android 8.0 Oreo erhalten.

  • Samsung Galaxy S7 (Edge) und Galaxy S8 (sowie Plus-Varianten)
  • LG G6, LG G5, LG V20
  • HTC Ultra, HTC U11, HTC 10
  • Motorola Moto Z2 Play, Moto Z (Play), Moto G5 (Plus)
  • Sony Xperia X (Compact, Performance), Xperia XZ Premium, Xperia XA1,
    Xperia XZs, Xperia XA Ultra, Xperia XZ
  • Huawei Mate 8, 9, P9 und P10

Noch ist die Liste allerdings unbestätigt und es könnte wohl auch etwas dauern, bis die Geräte aktualisiert werden. Hier gibt es einen Artikel, der ebenfalls einige Geräte (HMD Global (Nokia), Essential, Samsung, Motorola, Sony, Huawei, HTC, Kyocera, Sharp, LG und General Mobile), allerdings ohne Details, nennt, die bis Ende 2017 aktualisiert werden sollen. Diese Information findet sich aber auch im Google Entwicklerblog:

and by the end of this year, hardware makers like Essential, Huawei, HTC, Kyocera, Motorola, HMD Global Home of Nokia Phones, Samsung, Sharp and Sony are scheduled to be launching or upgrading new devices to Android 8.0 Oreo.

Wir werden abwarten müssen, wann, welche Geräte aktualisiert werden. Und noch ein Infosplitter: Es könnte sein, dass Google in den USA ihren Markenschutz (Trademark) für den Namen Google verliert, wie man hier nachlesen kann. Hintergrund ist, dass US-Gerichte den Namen Google mittlerweile als generisch ansehen – Google wird also Opfer des eigenen Erfolgs.

Ähnliche Artikel:
Android 8.0 (Oreo) kommt am 21. August 2017 20:40
Android: Google Play Protect verfügbar
Android O wird Android 8, Wie heißt’s? Wann kommt’s? Welches Gerät kriegt’s?
HTC bringt Android 8.0 Oreo auf einige Modelle

 


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit Android 8.0, Oreo verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.