Windows 10 V1709: KB4048955 killt HP 3D DriveGuard

Windows UpdateBesitzer eines HP-Notebooks mit Windows 10 Fall Creators Update sollten vorsichtig mit der Installation des Update KB4048955 sein. Die auf vielen HP-Notebooks vorhandene Software 3D DriveGuard funktioniert dann nicht mehr. Details finden sich im Blog-Beitrag Microsoft November 2017-Update-Installationsprobleme.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Windows 10 V1709: KB4048955 killt HP 3D DriveGuard

  1. deoroller sagt:

    Um vorinstallierte Software zu killen,. brauche ich kein Windows 10 Update. Aber nette Idee von MS. ;-)
    Und das man so etwas installieren muss, ist Blödsinn. Es gibt Tools, die kann man ohne Installation starten und gleich wieder beenden, ohne dass man sie ständig im Hintergrund hat und sie Fehler verursachen.
    Zum Beispiel CrystalDiskInfo.

    Man soll es deinstallieren und eine neue Version installieren. Das kam schon mal vor.
    https://h30492.www3.hp.com/t5/Notebook-Betriebssysteme-und-Software/Hp-3D-Driveguard-funktioniert-nicht-mehr/td-p/459252
    Ich würde nach dem Deinstallieren nichts mehr machen.

    • Ingo sagt:

      Das Programm testet nicht die Platte, sondern ist die Steuerung für den Schock-Sensor.

    • Harald L. sagt:

      Da mußt du aber verdammt schnell sein, wenn z.B. jemand über dein Netzkabel stolpert und das Notebook vom Tisch reißt dann noch schnell im Fallen manuell ein Tool zu starten das die Festplatte parkt und schützt. Respekt ;-)

  2. Tom sagt:

    Bei einigen Notebooks von HP führt das Fehlen von 3D DriveGuard im Gerätemanager zu nicht zugeordneten Hardware-Objekten, anhand der Hardware-ID lässt sich über Google i.d.R. die erforderliche Software bei HP finden. Nach der Installation ist dann auch im Gerätemanager wieder alles sauber. Funktioniert auch nach dem Fall Creators Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.