Microsoft Office Sicherheitsupdates (14. November 2017)

[English]Am Dienstag, den 14. November 2017 (Patchday) hat Microsoft neben Windows-Updates auch diverse Sicherheitsupdates für Microsoft Office 2007, 2010, 2013 und für Microsoft Office 2016 sowie für SharePoint Server freigegeben. Hier die Liste der betreffenden Updates.


Anzeige

Diese Updates gelten nur für die MSI-Installer-Version von Microsoft Office. Die Click Update-Historie lässt sich auf dieser Microsoft-Seite einsehen. Die nicht sicherheitsrelevanten Updates vom November 2017 sind im Blog-Beitrag Microsoft Office Patchday (7. November 2017) aufgeführt.

Vorbemerkungen zu den Updates

In Excel gibt es einen Bug in der Makro-Funktion, so dass sich Makros nicht zuverlässig deaktivieren lassen. heise.de weist in diesem Beitrag auf das Thema hin. Zudem gibt es einen Fehler im Formel-Editor, der die Ausführung von Schadcode ermöglicht. Informationen zu dieser 17 Jahre alten Sicherheitslücke finden sich bei The Hackers News. Beide Punkte sind wohl in den Updates adressiert.

Microsoft Office 2016

Microsoft Office 2013

Office 2010

Office 2007

SharePoint Server

Ähnliche Artikel:
Windows 10-Updates 2. November 2017
Update Rollups für Windows 7/8.1 (2. November 2017)
Microsoft Office Patchday (7. November 2017)
Adobe Flash Player 27.0.0.187
Patchday: Windows 10-Updates 14. November 2017
Sicherheits-Updates für Windows 7/8.1 (November 2017)
Patchday: Windows 10-Updates 14. November 2017
Microsoft November 2017-Update-Installationsprobleme
Adobe Patches 14. November 2017
Weitere Updates zum Microsoft November 2017-Patchday


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office, Sicherheit, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Microsoft Office Sicherheitsupdates (14. November 2017)


  1. Anzeige
  2. Martin sagt:

    Nach dem Update von Office 2016 Plus (Installationsversion ohne MS-Konto) hat sich die Versionsanzeige in Excel und Word von 1710 (Build 8625.2121 Klick-und-Los) lediglich auf 1710 (Build 8625.2127 Klick-und-Los) geändert.

    1710 ist also geblieben. Hm, ich dachte ja, dass sich das dann auf 1711 ändern würde.

  3. Samuel Bunlong sagt:

    Und schon wieder gibt es Probleme mit Access-Datenbanken. Irgendwie ist das eine Tragödie. Eine meiner ACCDE-Datenbanken (erstellt mit Access 2013 und mit dem Runtime 2010 auf dem Client betrieben) wurde demoliert, weil auf dem entsprechenden Rechner Office 365 auch installiert ist (aber nicht verwendet wird).

    Die nachfolgende Lösung von Smart-Tools habe ich nicht probiert.
    Ich habe Office 365 deinstalliert und ein Restore der demolierten DB aufgespielt.

    *******************************************
    Quelle: Newsletter von Smart-Tools vom 16.11.2017
    *******************************************
    News: ACCDE kann nach Update nicht mehr von früheren Access-Versionen geöffnet werden
    Versionen: Access 2016 und Office 365

    Wenn Sie Access 2016 im Rahmen von Office 365 nutzen, wurde vor kurzem ein Update auf die Version 1710 vorgenommen. Nach der Installation gibt es allerdings ein Problem, denn ACCDE-Dateien, die Sie mit diesem Access-Build erstellen, lassen sich nicht mehr von Access 2016 Build 1709 und früher öffnen. Sobald auch hier ein Update auf 1710 vorgenommen wurde, ist das Problem behoben, aber bei der Access 2016-Runtime und Dauerlizenzen ohne Office 365 Abo ist genau diese Aktualisierung nicht möglich.

    Microsoft hat den Bug inzwischen bestätigt, aber noch nicht behoben. Sie können nur die komplette letzte Aktualisierung von Office 365 zurücknehmen und arbeiten damit mit der Version aus dem letzten Monat; davon wären dann alle Anwendungen des Office-Paketes betroffen. Wenn Sie sich zu diesem Schritt entschließen, öffnen Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator und geben Sie ein:

    cd %programfiles%\Common Files\Microsoft Shared\ClickToRun

    Anschließend kehren Sie mit der folgenden Anweisung zur alten Version mit funktionierender ACCDE-Erzeugung zurück:

    officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.8528.2147

    Der Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Vergessen Sie nicht, am Ende die automatische Aktualisierung unter datei-konto über die Schaltfläche Updateoptionen auszuschalten, weil Ihre Installation andernfalls in Kürze wieder auf die Version 1710 umgestellt wird.

  4. Anzeige

  5. Peter sagt:

    Mit dem kb4011197 werden meine Makros geblockt.
    Diese sind signiert uns als vertrauenswürdig eingestuft.
    “Alle Makros außer digital signierten deaktivieren” ist ausgewählt.

    Deinstalliere ich das kb4011197 werden die Makros wieder ausgeführt.

    • Frank sagt:

      Habe das selbe Problem mit KB4011233.
      Die Makros sind auch bei uns signiert und die Richtlinie für digital signierte Makros aktiviert.
      Nach Deinstallation des KB laufen sie wieder.
      So bleibt aber leider die Lücke offen und ich muss auf dem Mailserver Excel-Anhänge sperren.

  6. Peter sagt:

    Danke für deine Antwort !
    Ich dachte schon, ich wäre der Einzige mit diesem Problem.

  7. Peter sagt:

    Anscheinend ein Fehler von Microsoft:
    http://www.herber.de/cgi-bin/callthread.pl?index=1593648

    Ich hoffe, der link funktioniert. Ansonsten bemühe die Suche dort.

  8. Peter sagt:

    Das Update kb4011617 bringt das Problem zurück.
    Deinstallation hilft auch hier.

Schreibe einen Kommentar zu Samuel Bunlong Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.