DATEV-Nutzer: Achtung mit Updates KB4055002/KB4055532

Benutzer von DATEV-Software (oder anderer auf .NET Framework 4.7.1 aufsetzenden Programmen) sollten vorsichtig bei der Installation von Updates sein. Im Update KB4055002 gibt es einen Fehler, der zu Fehlfunktionen bei DATEV-Paketen führen kann.


Anzeige


Das Problem mit Update KB4055002

Das Security and Quality Rollup für .NET Framework (KB4055002) wurde von Microsoft am 9. Januar 2018 veröffentlicht. Wer Windows 7 SP1 oder Windows Server 2009 R2 SP1 verwendet, kann dort unter Umständen Probleme bekommen.

Es gibt einen Typ-Initialisierungsfehler “TypeInitializationException” oder “FileFormatException” in Windows Presentation Foundation (WPF) Anwendungen. Ich hatte es bereits im Blog-Beitrag Microsoft Updates vom 18.1.2018 (KB4055532, KB4057270 etc.) erwähnt, nehme es aber nochmals separat mit auf.

Problem bei DATEV-Programmen

Bei DATEV-Programmen kommt es ggf. beim Öffnen der Servicekontaktübersicht in Service-Anwendungen 4.2 zu einer Fehlermeldung (Exception) samt Abbruch. Von der DATEV wurde das Security and Quality Rollup für .NET Framework (KB4055002) als Verantwortlich identifiziert.

Update KB4055532 soll das Problem lösen

Microsoft hat zwar das Update KB4055532 (Security and Quality Rollup for .NET Framework 3.5.1, 4.5.2, 4.6, 4.6.1, 4.6.2, 4.7, and 4.7.1 updates for Windows 7 SP1 and Server 2008 R2 SP1) am 18. Januar 2018 neu herausgegeben. Im zugehörigen KB-Artikel ist ausdrücklich erwähnt, dass dieses Update das obige Problem mit dem Typ-Initialisierungsfehler beheben soll.

Ich habe aber keine DATEV-Anwendungen und Blog-Leser Detlef K., der mich dankenswerterweise informierte, hat bisher noch nicht getestet, ob wirklich alles mit dem neuen Update läuft. Irgendwann muss der Mensch ja auch arbeiten. Vielleicht hilft der Beitrag dem einen oder anderen Betroffenen.

Falls jemand Update KB4055532 in Verbindung mit DATEV installiert hat, und erfolgreich arbeiten kann, sollte er einen Kommentar hinterlassen.


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu DATEV-Nutzer: Achtung mit Updates KB4055002/KB4055532

  1. Marco sagt:

    Zumindest kann mit dem neuen Update die PowerShell ISE wieder ohne Absturz geöffnen werden.

    Hinweis: Falls vorhanden KB4055002 zuvor deinstallieren. Anschliessend das KB4055532 vom 18.01.2018 “erneut” installieren. Diese Update wird dann als KB4074880 angezeigt werden.

    Gruss Marco

  2. mt7479 sagt:

    Das ganze nimmt immer absurdere Züge an. Ich habe KB4055532 am 14.01 heruntergeladen und an meine Testclients verteilt. Als Veröffentlichungstag wird mir in SCCM der 09.01.2018 angzeigt.

    Also das Datum an dem angeblich KB4055002 herausgekommen ist. KB4055002 hingegen finde ich überhaupt nicht SCCM. Kann sich jemand dieser Chaos erklären ?

    Bezeichnet KB4055002 tatsächlich das Update selbst oder den KB Artikel.

    https://support.microsoft.com/de-at/help/4055002/description-of-the-security-and-quality-rollup-for-net-framework-4-6-o

    Hier wird aktuell, und auch die vergangen Tage, immer auf KB4055532 als Update für Win7 / Server 2008 R2 verwiesen.

  3. mt7479 sagt:

    Gleiches Schema bei KB4074880.

    https://support.microsoft.com/en-gb/help/4074880/description-of-the-security-and-quality-rollup-for-net-framework-4-6-4

    Der KB Artikel verweißt wieder auf KB4055532. Lediglich der Dateiname beinhaltet KB4074880. Im Update Catalog findet man so nichts:

    https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4074880%20

    Mit KB4055532 allerdings schon:

    https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4055532%20

    Klickt man auf Download und sieht sich die Dateinamen wird es wieder konfus.

  4. HessischerBub sagt:

    @Marco Da habe ich diese Woche ein Artikel der c’t über PowerShell gelesen und mich gewundert, warum PowerShell ISE nicht funzt. Na dann ist das ja auch geklärt. Kann ich aber erst am Montag wirklich verifizieren, wenn ich wieder in der Firma bin.

    Danke für die Info…

    Und spätestens hier hätte das bei Microsoft jemand auffallen müssen, wenn man mal testen würde. 🙁

  5. riedenthied sagt:

    Hat jemand eine Idee, wie man KB4055002 per Skript ausfindig machen und deinstallieren kann? Die normalen Kandidaten Get-Hotfix, wusa und dism scheinen das nicht zu finden. :-/

    • Dekre sagt:

      Wenn Du das neue KB4055532 vom18./19.01.2018 installiert hast, so wird es wohl weg sein. Dafür ist jetzt KB4074880. Das findet man unter installierte Updates.

      • riedenthied sagt:

        Dass man es unter “Installierte Updates” findet, ist nun hinlänglich bekannt. Ich schrieb ja, ich will es per Skript auslesen. Wir haben hier ca. 1000 Clients und etwa 60 könnten das alte Update bekommen haben. Oder auch nicht, im WSUS wird alt und neu offenbar zusammen angezeigt.

        • Dekre sagt:

          Entschuldigung, habe nur 5 PC in (Familien-)Wartung und da mache ich es klassisch.
          Falls es jemand interessiert – das KB4055002 habe ich nur an einem PC gelöscht.
          Bei einem anderen PC das neue Patch installiert und da werden dann bei angezeigt KB4055002 und KB4055532. Ich dachte nämlich, dass in diesem Fall das KB4055002 durch das neue ersetzt wird.

          • mt7479 sagt:

            Ich kann dir leider auf den Beitrag unten nicht antworten, warum auch immer.
            Schau dir mal den Link an den ich weiter unten geposted habe.

            Den Uninstall String kannst du dir unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall raussuchen.

            Für KB4055002 lautet er:
            C:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework64\v4.0.30319\SetupCache\v4.6.01590\setup.exe /uninstallpatch {C68951E2-20EC-3D45-BEB3-519551729641}

            Vielleicht musst du noch /qb-! dranhängen damit es auch silent gemacht wird.

            Zum überprüfen welches Update installiert ist könntet du per Script den key abfragen, z.B.

            HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\{92FB6C44-E685-45AD-9B20-CADF4CABA132}.KB4055002

            Die Nummer in {} dürfte die Product ID sein, die Update Id wird dann dran gehängt. Bei einem System wo ich die neuste Version des Updates installiert habe lautet der Key

            HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\{92FB6C44-E685-45AD-9B20-CADF4CABA132}.KB4074880

        • mt7479 sagt:

          Warum nicht einfach “drüberinstallieren” ? Wenn du die aktualisierte Version freigibst sollten die Clients die eventuell noch die alte Version installiert haben das erkennen und neu installieren.

          Weiß nicht wie das in wsus aussieht, in sccm habe ich KB4055532 doppelt drinnen, eines davon hat den status expired, lade ich das runter und packe es in eine sug wird aktualisiert.

          • riedenthied sagt:

            Leider nein. Der WSUS zeigt beim neuen Update an, dass es schon installiert ist, wenn aber das alte installiert wurde. Erst, wenn man KB4055002 runterhaut, holt er sich das neue über den WSUS.

            Das ist echt blöde. :-/

    • mt7479 sagt:

      Get-Hotfix listest soviel ich weiß nur OS Updates.

      Ich wollte dir wusa /uninstall /kb:010101 vorschlagen, aber auch damit kann man offensichtlich nur OS Update KBs deinstallieren.

      In dem fall bleibt glaube ich nur sich die Product Id und Path Id aus der Registry zu suchen und dann mit msiexec zu deinstallieren.

      http://eskonr.com/2015/01/how-to-uninstall-microsoft-office-security-updates-using-configuration-manager-2012/

    • riedenthied sagt:

      So, ich habe zwei Rechner gefunden und ein wenig geforscht. Wen es interessiert: Das alte Update ist installiert, wenn dieser Reg-Schlüssel existiert:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Updates\Microsoft .NET Framework 4.7.1\KB4055002

      Der Uninstall-Befehl scheint immer dieser zu sein: C:\Windows\Microsoft.NET\Framework64\v4.0.30319\SetupCache\v4.7.02558\setup.exe /uninstallpatch {C68951E2-20EC-3D45-BEB3-519551729641}

      Versionsnummern könnten natürlich anders sein.

  6. Robert Glöckner sagt:

    das ging heute herum:

    zum potentiellen WPF-Problem (Fehler beim Laden von Schriftarten), welches über das Windows Update KB4055002 bzw. KB4055532 vom Januar 2018 ausgelöst wurde, gibt es von MS folgende abschließende Informationen.

    – Das WPF-Problem kann nur auf Systemen mit Win7/Windows Server 2008 R2 und installiertem .NET 4.7.1 auftreten. Alle anderen Systeme sind nicht vom Problem betroffen.
    – Microsoft hat den KB4055532 in einer fehlerbereinigten Version neu veröffentlicht. KB4055002 ist jetzt ausschließlich für Windows Server 2008 SP2.
    – Den aktualisierten KB4055532 gibt es bereits auf Windows Update und WSUS – er wird aber nicht automatisch auf Systemen installiert, die bereits KB4055002 bzw. KB4055532 vom Januar Patchday installiert haben.
    – Eine automatische Deinstallation der beiden fehlerhaften KBs und anschließende Installation des gefixten KB4055532 ist nicht angedacht. Vom WPF-Problem betroffene Anwender müssen selbst KB4055002 bzw. KB4055532 manuell deinstallieren und anschließend KB4055532 (auf Win7/2008R2) neu über Windows Update/WSUS installieren.

    • Günter Born sagt:

      Danke für der Ergänzung.

      • Robert Glöckner sagt:

        gerne 🙂 Ergänzung:
        ich betreue einen WTS 2008R2 und habe also den KB4055002 deinstalliert und dann nach einem Neustart den KB4055532 angeboten bekommen und installiert. Nach einem weiteren Neustart habe ich die genannte Servicekontakt-Übersicht geöffnet und es hat funktioniert. In der Übersicht der installierten Patches war der KB4055532 vom 9.1. zwar schon drin, wurde aber anscheinend aktualisiert. Und jetzt habe ich das auf dem noch nicht umgepatchten Fileserver probiert und es gab keine Exception. Na toll. Vielleicht sollte man das einfach mal testen und nix machen, wenn es nicht knallt. Und ja, ich habe die Gelegenheit genutzt und gleich .Net 4.7.1 mitinstalliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.