Nvidia WHQL-Treiber 397.31: Probleme mit Geforce GTX 1060

Der gerade erst von Nvidia freigegebenen WHQL-Grafiktreiber 397.31 scheint wohl auf einigen Grafikkarten der Serien Geforce GTX 1060 Probleme zu bereiten. Der Treiber lässt sich auf manchen Systemen nicht installieren, sondern wirft Fehler 43.


Anzeige

Die Tage hat Nvidia ja einen neuen (Game-ready) WHQL-Grafiktreiber Version 397.31 für Windows freigegeben. Dieser ist für die Spiele Battletech und Frostpunk optimiert. Ich habe mir diese Wasserstandsanzeige hier im Blog gespart – die Kollegen von deskmodder.de haben es in diesem Beitrag thematisiert. Die Release-Notes sind hier abrufbar.

Nvidia Grafiktreiber 397.31

Bei reddit.com hat man hier einen Thread (Englisch) dazu. Bereits kurz nach Veröffentlichung des WHQL-Treibers tauchten aber erste Nutzer im reddit-Thread auf, die über massive Probleme bei der Installation auf einer Geforce GTX 1060 unter Windows 10 berichteten. Hier einige Meldungen:

#1: Problems too upgrading on 1060, have to go back. Loop restoring default driver on 1803 only on Desktop with GTX1060, working fine on notebook with 940M, same 1803, 17134.1

#2: Same with 1060 3gb. I’m assuming as they were trying to fix 2 1060 issues at the same time, they inevitably created a 3rd one

#3: Just finished reverting back to 391.35. Installed 397.31 and my monitor would not show up as 2560×1080. 1920×1080 max resolution and Nvidia control panel crashed on launch.

Auf dieser reddit-Seite hat jemand einen kurzen Tool zu DDU gepostet, mit dem man das System von Installationsresten säubern kann. Danach empfiehlt es sich, eine ältere Version des Nvidia-Grafiktreibers zu installieren. Es gibt hier im Thread aber Leute, wo DDU zwar das System gesäubert hat, aber die Treiberinstallation geblockt war.

Auch die deutschsprachige Seite gamestar.de hat hier einen Artikel veröffentlicht, der sich mit dem Thema befasst. Neben der Tatsache, dass keine 32-Bit-Systeme mehr unterstützt werden, haben die einen Link ins Geforce-Forum gepostet. Dort ist ebenfalls von massiven Installationsproblemen die Rede. Dort gibt es den Hinweis: Nvidia has reproduced Code 43 on 1060 vbios’s in use by subvendors – es scheint also nur einige Modelle mit einem bestimmten BIOS zu betreffen. Gamestar berichtet von weiteren Problemen wie extrem geringe Leistung von zwei Bildern pro Sekunde.

Ergänzung: Auf neowin.net gibt es diesen Artikel, in dem weitere Probleme wie Restarts behandelt werden.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Nvidia WHQL-Treiber 397.31: Probleme mit Geforce GTX 1060

  1. anthropos sagt:

    Ich habe noch eine Grafikkarte der Serie 900, ich bin gar nicht unglücklich, auf den Umstieg bis jetzt verzichtet zu haben. Gefühlt scheint die neue Serie öfter Probleme zu haben.

    • Kann ich so nicht bestätigen, Microsoft hat mit Windows 10 diverse anfangs Probleme mit Nvidia Grafikkarten gehabt, das begann schon mit einem miserablen GeForce Treiber in der Automatischen Update Funktion.
      Hatte bis ca. 2002 auf ATI gesetzt die letzte war eine ATI Radeon 9500 die mir meist wegen einer ungewöhnlichen Bildschirmauflösung den letzten Nerv geraubt hat, bin dann damals auf eine Gainward GeForce4 MX440 umgestiegen, was eine Wohltat dann eine Neuinstallation war, ich bin seit dieser zeit mit Nvidia insgesamt Recht zu Frieden die GTX 9x Serie habe ich damals komplett ausgelassen wegen der dubiosen 3,5GB Speicher Begrenzung.

  2. der_Puritaner sagt:

    Also wer das unbedingt braucht alle 4Wochen den Grafikkartentreiber zu aktualisieren der kann unter Umständen in die Falle laufen das was nicht so funktioniert wie es soll, die GeForce Experience installiere ich aus Prinzip nicht, die Automatische Optimierung setzt mir jedes Mal mein 100Mhz Display auf 120Mhz herauf wodurch die ganze Grafik total Schepp ausschaut außerdem glaube ich kaum das dies für das Display förderlich ist, außerdem geht das niemanden was an was ich Spiele und wie lange.

  3. Hans Thölen sagt:

    Windows 7 Home Premium 32 Bit SP 1
    Bei mir läuft die Grafikkarte Geforce 210.
    Wenn ich auf der Webseite von Nvidia nach Treibern
    suchen will, dann muß ich ” JAVA ” installieren, sonst
    geht das nicht. Ist Dieses bei anderen Usern auch so ?

    • der_Puritaner sagt:

      Nein um die Nvidia Seite aufrufen zu können braucht der PC in der Regel kein Java. Bist du dir sicher das du bei Nvidia und nicht bei Nivea warst?

      • Hans Thölen sagt:

        Der NVIDIA Smart Scan erfordert die
        aktuelle Java – Version.
        Klicken Sie auf das ´ Java ´ Symbol,
        um Java zu installieren.
        Es war also wirklich NVIDIA und nicht
        Nivea.

        • Thomas S. sagt:

          Die Daten, wenn du sie genau kennst, betriebssystem, grafikkartentyp können auch manuell eingegeben werden ohne das nvidia sucht. oben manuelle suche starten. 5 fächer auszufüllen. dann rechts suchen drücken.

          • Hans Thölen sagt:

            Hallo Thomas S.
            Vielen Dank für die Hilfe.
            So klappt das ohne JAVA.

  4. Peter Reimund sagt:

    Auch mit der GeForce 1080 Notebook
    gibt es Probleme. Nach Installation
    von 397.31 friert bei Wolfenstein 2
    nach ein paar Sekunden das Bild ein.
    Habe nach mehreren erfolglosen
    Versuchen wieder 391.35 installiert,
    die funktioniert bei mir.
    Das ganze aber ueber Benutzer und
    Neuinstallation damit die alten
    Treiberreste entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.