Surface Pro 6, Surface Laptop 2 und Surface Studio 2

Auf der gestrigen Presseveranstaltung (2. Oktober 2018) in New York hat Microsoft ein Surface Pro 6, ein Surface Laptop 2, ein Surface Studio 2 und ein Surface Headphone (nicht für Deutschland) angekündigt.


Anzeige

Einen Live-Stream hat es nicht gegeben, ich beziehe mich daher auf das, was mir Microsoft über seine Presseabteilung bereitgestellt hat. Mit Surface Pro 6, Surface Laptop 2 und Surface Studio 2 führt das Microsoft Nachfolger bestehender Modelle ein. In Ergänzung zu bekannten Surface-Farben erhalten Kunden Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 künftig auch mit einem edlen schwarzen Gehäuse.

Die vier neuen Surface-Geräte im Überblick

Microsoft hat insgesamt vier neue Surface-Produkte angekündigt: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 sind ab dem 16. Oktober 2018 in Deutschland verfügbar und in Kürze über den Microsoft Store oder über Surface Fachhändler vorbestellbar. Das Surface Pro 6 und das Surface Laptop 2 sind ab dem 16. Oktober in Deutschland verfügbar – auch im neuen Farbdesign mattschwarz. Surface Studio 2 wird ab dem 2. Oktober für Kunden in den USA vorbestellbar und steht in den nächsten Monaten auch in Deutschland zur Verfügung. Die Geräte werden in unterschiedlichen Konfigurationen sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden angeboten.

  • Surface Pro 6: Das bislang leistungsstärkste Surface Pro ist dank des Intel 8th Gen Quad Core Prozessor schneller als sein Vorgänger und nun auch in mattschwarz verfügbar. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 13,5 Stunden bietet es genug Ausdauer für den mobilen Einsatz. Das 12,3 Zoll PixelSense Touch-Display mit Multi-Screen-Docking präsentiert Inhalte extrem detailliert. Zudem bekommt Surface Pro 6 erstmals eine 8,0 MP Autofokuskamera. Der Preis auf dem deutschen Markt startet für Endkunden bei 899 € (UVP; inkl. MwSt.). Geschäftskunden beziehen Surface Pro 6 über einen der autorisierten Surface-Reseller ab einem Preis von 1.149 Euro (UVP; inkl. MwSt.).
  • Surface Laptop 2: Surface Laptop 2 arbeitet ebenfalls mit dem Intel 8th Gen Quad Core Prozessor bei einer Akkulaufzeit von bis zu 14,5 Stunden. Das 13,5 Zoll PixelSense Touch-Display mit ultra-schlankem Rahmen bietet eine gute Übersicht und ermöglicht eine intuitive Navigation, OmniSonic-Lautsprecher sorgen für erstklassigen Klang. Surface Laptop 2 kommt in Deutschland ab einem Preis von 1.149 € (UVP; inkl. MwSt.) für Endkunden. Geschäftskunden beziehen Surface Laptop 2 über einen der autorisierten Surface-Reseller ab einem Preis von 1.349 Euro (UVP; inkl. MwSt.).
  • Surface Studio 2: Mit 50 Prozent mehr Grafikleistung ist Surface Studio 2 das schnellste und leistungsfähigste Surface, das je entwickelt wurde. Das 28 Zoll Brilliant PixelSense Display ist 38 Prozent heller und 22 Prozent kontrastreicher als beim Vorgängermodell. Das Surface Studio 2 bietet USB-C-Unterstützung sowie flüssige Gaming-Performance unter Xbox Wireless und beinhaltet den neuesten Surface Pen mit einer Drucksensibilität von 4.096 Druckpunkten.
  • Surface Headphones: Das ist das erste Kopfhörermodell von Microsoft und soll hochwertigen Klang, eine Freisprechfunktion und die Kompatibilität mit zahlreichen Anwendungen und Anbietern bieten. Dabei wird eine in 13 Stufen anpassbare Geräuschunterdrückung angeboten. Acht Mikrofone mit je zwei Mikrofonen pro Ohrmuschel ermöglichen ein exzellentes Hör- und Anruferlebnis. Mit der automatischen Pause- und Wiedergabefunktion werden Filme oder Videos unterbrochen, sobald die Kopfhörer abgenommen werden. Die integrierte digitale Assistentin Cortana liest E-Mails vor und startet auf Wunsch Telefonkonferenzen.

Die Surface Headphones kommen allerdings zunächst nicht nach Deutschland. Man kann das also nur zur Kenntnis nehmen. Martin Geuß hat bei Dr. Windows noch einige Artikel hier, hier, hier und hier veröffentlicht.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit Surface verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Surface Pro 6, Surface Laptop 2 und Surface Studio 2


  1. Anzeige
  2. Uwe Bieser sagt:

    Bezüglich der Anschlussmöglichkeiten des Surface Pro ignoriert Microsoft weiterhin die Mindestanforderungen in der Praxis.

    “1 x großer USB-3.0-Anschluss
    3,5-mm-Kopfhöreranschluss
    Mini-DisplayPort
    1 x Surface Connect-Anschluss
    Surface Type Cover-Anschluss¹
    MicroSDXC-Kartenleser
    Mit Surface Dial¹ kompatibel”

    Kurzum: Alles wie bisher und wenig anwendungsfreundlich.

    • Sam sagt:

      Aber genau die Anschlüsse, die ich brauche :)

      Schön wäre jetzt noch eine “große” Version (16GB Ram) des Pro mit LTE – dafür würde ich mein “altes” Pro vom Jahresanfang ersetzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.