Windows 10: Startmenü zeigt Edge bei der Firefox-Suche

Windows 10-Benutzer, die den Google Chrome-Browser installieren wollten, wurden durch Microsoft schon mal darauf hingewiesen, dass der Edge-Browser doch auch noch vorhanden ist. Und nun haben die Microsoft Entwickler es wieder getan, sich aber etwas anderes einfallen lassen. Jetzt bringt die Suche ganz ‘merkwürdig’ bekannte Treffer im Startmenü zum Vorschein. Hier einige Informationen zum neuesten Schwank in Punkto Edge und Windows 10.


Anzeige

Es ist eine unendliche Geschichte, wie Microsoft sich (imho) lächerlich machen und unter Windows 10 den Edge-Browser promoten will. Ich hatte mehrfach berichtet, dass Nutzer beim Versuch, unter Windows 10 einen alternativen Browser zu installieren, eine Meldung angezeigt bekamen. Dort wurden sie informiert, dass der Edge-Browser doch auch vorhanden sei und ob man wirklich den alternativen Browser installieren möge. Aber es gibt noch weitere Varianten, wie Microsoft seinen Edge-Browser in Windows 10 zu promoten versucht.

Suchergebnisse im Startmenü sollen es richten

Jetzt ist ein neuer Ansatz von Microsoft bekannt geworden, wie ein Benutzer festgestellt hat. Wenn Du in der Taskleiste nach einer Anwendung suchst, erwartest Du eigentlich, dass die beste Übereinstimmung als Treffer angezeigt wird. Wenn es um Browser geht, scheint dies nicht mehr immer zu stimmen, wie man nachfolgend sehen kann.

Edge-Empfehlung
(Quelle: reddit.com)

Auf reddit.com gibt es einen Thread I. Dont. Want. Edge. Microsoft., wo jemand den obigen Screenshot gepostet hat. Der Nutzer hat den Firefox installiert und erhielt bei der Suche nach ‘firef’ im Startmenü plötzlich die Empfehlung von Microsoft für den Edge-Browser als obersten Treffer im Startmenü.

Scheint aber mal wieder eine Art ‘Versuchsballon’ gewesen zu sein, da das von Dritten bisher noch nicht nachvollzogen werden konnte (wenn Microsoft das nur bei einigen (US) Benutzern testet, wird das kaum jemandem auffallen –und noch weniger Leute werden da was drüber schreiben.

Man muss sich das Ganze aber mal auf der Zunge zergehen lassen (ich setze mal voraus, dass das kein Fake-Screenshot ist): Da investieren die Microsoftler Gehirnschmalz und schreiben Code, um die Suche im Startmenü mit Ausnahmen zu versehen. Sucht jemand nach einem Browser als Anwendung oder App, schaltet man eigene ‘Ergebnisse’ im Startmenü. Denn eigentlich hätte der Firefox wegen der besten Übereinstimmung mit dem Suchergebnis als Treffer zuerst auftauchen müssen.

Die Windows (Cortana) Suche erklärt in obigem Screenshot aber den ‘Microsoft Edge’ als “beste Übereinstimmung” mit dem Suchbegriff ‘Firef’ – in meinen Augen einfach unglaublich. Das bedeutet imho aber auch, dass man der Suche bzgl. der Ergebnisse nicht mehr trauen kann – denn die liefert ja auch – ggf. von Microsoft manipulierte – Ergebnisse aus dem Internet. (via)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Windows 10: Startmenü zeigt Edge bei der Firefox-Suche

  1. Peter sagt:

    Die Normalität bedarf des Kommentars nicht mehr.

  2. wufuc_MaD sagt:

    wohl wahr!.. “nicht mehr trauen..” ist hier der springende punkt.

    microsoft produkte kommen bei mir nur noch offline, unter aufsicht, eingesperrt in einer vm zum einsatz. alles andere würde ich sonst wie gewohnt schwer bereuen.

    was bin ich froh den mist loszusein! ubuntu klingt (englisch gespochen) sogar besser und mächtiger. es verleitet weder, noch ist es notwenig weiter zeit zu investieren. ich kann das gerät einfach nutzen… bei ms ging das mit win7 zuende. bluescreens wie gestern (wieder) unter 10 bleiben, auch wenn mit dem ersten befehl behoben, nur ein untotes zeichen :-)
    10 straft sogar mit bluescreens, wenn man mal keine lust hat darauf zu warten bis der defender die eigenen dateien fertig gescannt hat. . .

    kaputte hardware / nun auch noch “digitale lizenzen” ist genau das was ich hab kommen sehen, jeder der den sch*** weiternutzt wird es zu spüren bekommen.

  3. Roland Moser Normalverbraucher :-) sagt:

    Bei mir kommt firefox.
    ich habe dann mal Edge als Standard festgelegt. Es kommt immer noch firefox

  4. Ich habe die Websuche im Startmenü bzw. Cortana deaktiviert bzw. an mehreren Stellen unterbunden\unterbrochen, zudem wenn ich etwas im Internet etwas Suchen möchte starte ich einfach den Webbrowser meiner Wahl und suche von dort aus da benötige ich kein Cortana, Edge noch sonst etwas!

    Fakt ist das jegliche Sucheinträge in Cortana als auch Edge, die außer mir niemanden etwas angehen dann wieder aus meinem Microsoft Online Account in der Time Line oder unter Sucheinträge löschen.

    Also am Besten die suche da unten erst gar nicht benutzen.

  5. Werbung

  6. Bernard sagt:

    Ich weiss gar nicht, was der User auf reddit nur hat.

    Der Begriff “Microsoft Edge” ENTHÄLT die Buchstaben “firef”. Gut, das f nur einmal, aber da wollen wir mal ein Auge zudrücken.

    Es handelt sich schliesslich um DEN Marktführer(TM).

    /Ironie off

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.