Neuauflage: Skype for Web (März 2019)

SkypeMicrosoft hat sein Skype for Web in neuer Version freigegeben. Diese Version bringt HD Videoanrufe, überarbeitete Benachrichtigungen und vieles mehr. Aber es gibt auch Rückschritte.


Anzeige

Skype for Web ist ein browserbasierender Client für den Microsoft-Dienst Skype. Das heißt, es ist keine Installation eines Skype-Clients mehr erforderlich, ein Browser und eine Anmeldung reicht.

Skype for Web
(Quelle: Microsoft)

Venturebeat berichtet hier, dass Microsoft Skype for Web überarbeitet habe. Das Ganze geht auf diesen Blog-Beitrag des Skype-Teams vom 7. März 2019 zurück. Die Feature des neuen Skype for Web lesen sich ganz nett:

  • HD video calling—Experience HD in one-to-one or group video calling, now with call reactions.
  • Call recording—Capture special moments in a Skype call with your loved ones or record important meetings with colleagues.
  • Notifications panel—Grab a cup of coffee and catch up on what you've missed in your notifications panel. Click the bell icon to see reactions to your messages, @mentions in group conversations, or if someone quoted you—all in one central place. Just click a message in the notifications panel to jump into the conversation.
  • Find within conversations—You can now easily find messages in the current conversation by typing the word or phrase you want to find in the search box.
  • Chat Media Gallery—Looking for the link or photo sent a few weeks ago? The Chat Media Gallery makes it easy to find files, links, and photos shared in a conversation, whether it was yesterday or last month. No more scrolling through your chat history—just click Gallery under the chat name to see all the files, links, and photos in the conversation.

Zum Skypen reicht der Aufruf der Seite web.skype.com in einem Browser unter mac OS (ab 10.12) oder Windows 10. Windows 7 und Windows 8.1, sowie Linux und Chrome OS werden nicht mehr unterstützt, warum auch immer. Allerdings habe ich die Seite unter Windows 7 kurz im Google Chrome aufgerufen. Dort konnte ich mich anmelden und mit dem Skype Echo-Dienst verbinden. MS Power User berichtet in diesem Artikel aber, dass Skype for Web die Arbeit auf nicht unterstützten Plattformen verweigert.

Interessant ist aber die Diskussion in obigem Tweet. Wer den User Agent-String im Browser ändert, kann Skype for Web wohl auch in Chrome OS nutzen.

Darüber hinaus hat Microsoft eine aktualisierte MSI-Distribution für Skype (Version 8) für Windows-Desktop veröffentlicht. Diese Version ersetzt die bestehende MSI-Distribution des Skype-Clients (Version 7) für Windows-Desktop. Die neue MSI-Datei lässt sich hier herunterladen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Skype abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Neuauflage: Skype for Web (März 2019)

  1. Seita sagt:

    Wenn man mit Firefox oder Opera die Skype Seite aufruft bekommt man die Meldung :

    Browser not supported
    Use Microsoft Edge or Google Chrome to access Skype for Web experience.
    Alternatively, download Skype on your desktop computer
    MS ist doch nur noch zum lachen.

    • Günter Born sagt:

      Ich kann da nur den Tweet von @VessonSecurity einwerfen, der die UserClient-String wohl geändert hat:

    • Ralf Lindemann sagt:

      Mit Firefox funktioniert „Skype for Web" im Prinzip auch. Voraussetzung ist das Add-on „User-Agent Switcher" [1]. Das Add-on ändert die Browserkennung, mit der sich der Browser beim Aufruf einer Webseite identifiziert, und macht es möglich, dass Firefox gegenüber einer Webseite zum Beispiel als „Google Chrome" erscheint. Anschließend kann man Skype for Web aufrufen: die Anmeldeseite erscheint, Anmeldung ist möglich, ebenso konnte ich mit meinem Test-Firefox eine Verbindung zum Skype Echo-Dienst herstellen – sogar unter Windows 7. – Ob alle Funktionen von Skype for Web mit Firefox zuverlässig funktionieren, ist aber eine ganz eine Frage. Das müsste man austesten …

      [1] https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/user-agent-switcher-revived/

      • Ralf Lindemann sagt:

        Ups, da habe ich beim Umstellen des Satzbaus vergessen ein Wort zu ersetzen. Es muss heißen: „Ob alle Funktionen von Skype for Web mit Firefox zuverlässig funktionieren, ist aber eine ganz andere (!) Frage."

  2. Ralf Lindemann sagt:

    Den Web-Clienten nicht für Windows 7/8 anzubieten, ist eine Schofeligkeit. Die PortableApps-Alternative „sPortable" [1], die ähnlich der Browser-Version auch ohne Installation funktioniert, ist zurzeit leider auch tot (Version 7.41!). Von Version 8.40 gibt es aktuell einen Pre-Release [2]; immerhin wird sPortable weiter entwickelt. Lokal würde ich Skype nie wieder installieren. Das war nur nervig.
    [1] portableapps.com/apps/internet/sportable
    [2] https://portableapps.com/node/57737

    • Ralf Lindemann sagt:

      Hinweis: Den Pre-Release habe ich gestern getestet. Unter Win 7 ist sPortable 8.40.0.70 (aka SkypePortable) ausführbar und scheint soweit stabil zu laufen. Allerdings ist der Pre-Release nicht vollständig portabel: Ich habe heute Morgen nicht schlecht gestaunt, weil Skype nach Hochfahren des Rechners automatisch gestartet wurde und eine Internetverbindung hergestellt hat. Das ist für eine portabel Anwendung eine eher unerwartetes Verhalten. Auf die Schnelle konnte ich nicht herausfinden, wo im System die Autostartkonfiguration hinterlegt ist. Über einen Wiederherstellungspunkt konnte die Änderung aber zurückgenommen werden.

  3. ARRRGH!
    Wieso gibt's Du von unfähigen Trotteln bei Microsoft VERSAUTE (Download-)URLs an?
    Wieso nicht https://download.skype.com/s4l/download/win/skype-8.40.0.70.msi?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.