Erwachsenen-Webseite Luscious leakt Benutzerdaten

Sicherheitsforscher sind gerade bei Luscious, eine Nischen-Pornografie-Bildseite, gestoßen. Die Datenbank des Unternehmens verriet die E-Mail-Adressen registrierter Benutzer.


Anzeige

Luscious ist eine Nischen-Pornografie-Seite, die sich hauptsächlich auf animierte, vom Benutzer hochgeladene Inhalte konzentriert. Sicherheitsforscher von vpnmentor unter der Leitung von Noam Rotem und Ran Locar sind auf eine offene Datenbank gestoßen, über die sich die E-Mail-Adressen seiner registrierten Benutzer, das Herkunftsland und ein detailliertes Protokoll ihrer Aktivitäten auf der Website einsehen ließen.

(Quelle: vpnmentor)

Basierend auf den Recherchen des vpnmentor-Teams hat die Website über 1 Million registrierte Benutzer (auch ein Europa, in Deutschland 50.000). Jeder Nutzer hat ein Profil, dessen Details über die Datenbank abgerufen werden können. Private Profile ermöglichen es Benutzern, Inhalte zu Luscious hochzuladen, zu teilen, zu kommentieren und zu diskutieren. All dies geschieht verständlicherweise, während die Identität der Personen hinter deren Benutzernamen verborgen bleibt.

Das von den Sicherheitsforschern entdeckte Datenleck gefährdet diese Anonymität. Denn es ermöglicht Hackern möglicherweise den Zugriff auf die persönlichen Daten ( einschließlich ihrer persönlichen E-Mail-Adresse) von Benutzern. Zu den privaten persönlichen Benutzerdaten, die die Sicherheitsforscher einsehen konnten, gehörten unter anderem:

  • Benutzernamen
  • Persönliche E-Mail-Adressen
  • Benutzeraktivitätsprotokolle (Eintrittsdatum, letztes Login)
  • Land des Wohnsitzes/Standortes
  • Geschlecht

Die hochsensible und private Natur der Inhalte dieser Webseite Luscious macht die Site unglaublich anfällig für Hacks un die Nutzer anfällig für Erpressungen. Entdeckt wurde die Schwachstelle am 15. August und der Anbieter wurde am 16. August kontaktiert. Das Datenleck wurde am 19. August 2019 geschlossen. Es ist aber unklar, ob nicht Dritte längst Zugriff auf die Daten hatten. Details lassen sich hier einsehen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Erwachsenen-Webseite Luscious leakt Benutzerdaten


  1. Anzeige
  2. locbrol sagt:

    Na, so gemein aber auch von dero Seite… ;)

    —-
    p.s.: “Die hochsensible und private Natur von der Inhalte der Webseite Luscious macht”
    1x von zuviel.

  3. Nobody sagt:

    Da denkt man alles Einschlägige schon gesehen zu haben, und wird hier eines Besseren belehrt.
    Wer hätte das gedacht!? 😏

  4. Anzeige

  5. RUTZ-AhA sagt:

    Die Neugier der Menschen ist so unendlich wie die Dummheit :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.