Microsoft testet intern Fix für 400 MHz-Problem (Drosselung) bei Surfaces

Microsoft hat damit begonnen, einen Fix für einen Bug zu testen, der Geräte wie das Surface Pro 6 oder das Surface Book 2 sporadisch auf eine Taktfrequenz von 400 MHz drosselt. Hier ein paar Hinweise zum Thema.


Anzeige

Worum geht es beim 400 MHz-Problem?

Microsofts Surfaces sind ja für allerlei Überraschungen der negativen Art gut. Im August 2019 wurde bekannt, dass diverse Surfaces (z.B. Surface Pro 6 oder das Surface Book 2) nach einem von Microsoft freigegebenen Firmware-Update einigen Anwendern Probleme bereiten. Die CPU der Geräte wird auf 400 MHz Takt gedrosselt. Hier eine betreffende Fehlerbeschreibung.

Surface Pro 6 gets stuck at 0.40GHz (While charging)

I’m posting to report a bug that seems to occur on rare occasions. Every once in a while my Surface Pro 6 gets stuck at 0.40GHz while it’s plugged to the adapter but works fine on battery. I’ve had this issue occur about 4-5 times throughout the 6 months I’ve owned it. The only fix for this issue is re-installing the Surface Pro 6 firmware. I think it’s more firmware related than hardware, or maybe the chip that holds the firmware is defective? Anyways, I thought I’d report this issue because it still needs fixing.

Ich hatte das Thema Mitte August 2019 im Blog-Beitrag Surfaces durch Firmware-Update auf 400 MHz gedrosselt aufgegriffen. Damalige Erkenntnis: Das Problem scheint auf ein falsch gesetztes CPU-Flag namens BD PROCHOT (bi-direktionaler Prozessor heiß) zurückzuführen zu sein. Dieses Flag weist den Prozessor an, aufgrund hoher Systemtemperaturen die Geschwindigkeit zu drosseln. Ein Microsoft-Sprecher hatte seinerzeit mitgeteilt, dass die Entwickler an einer Lösung durch ein Firmware-Update arbeiten.

Die Lösung für den Bug wird getestet

Mitte September 2019 hat ein Betroffener auf Twitter nach dem aktuellen Status des ‘400 MHz Problems’ beim Surface Pro 6 nachgefragt.

Zu dieser Zeit gab es noch nichts neues zu berichten. Jetzt lese ich bei MSPU, dass Microsoft mit dem Testen eines Bugfixes begonnen habe. Ein Microsoft-Mitarbeiter hat auf Microsoft Answers in diesem Thread zum Surface Book 2 bestätigt, dass man einen Fix gefunden habe. Dieser Fix werde aktuell intern getestet.

Sobald klar ist, dass der Fix die internen Qualitätsrichtlinien erfüllt wird dieser allgemein bereitgestellt (also mutmaßlich sofort). An dieser Stelle grätscht MVP-Kollegin Barb Bowman auf Twitter ein.

Barb ist im Bereich Surfaces sehr aktiv auf Microsoft Answers und beschwert sich, dass Nutzer immer wieder negativ überrascht werden (dort geht es um leergesaugte Akkus), das Firmware-Updates für Surface-Modelle an Windows Insider (teilweise im Fast Ring) ausgerollt werden. Frage: Ist jemand vom 400-MHz-Bug betroffen? Hat jemand von euch Firmware-Updates als Insider bekommen?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Surface abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Microsoft testet intern Fix für 400 MHz-Problem (Drosselung) bei Surfaces


  1. Anzeige
  2. Marcus sagt:

    Problem ist, wenn das System eine Überhitzung feststellt, dass dann der Prozessor Multiplikator reduziert wird um die Temperatur zu senken. Wenn vermeintlich permanent überhitzt ist – dann ist dauerhaft der Takt reduziert.

    Die ganzen Stromsparfunktionen sind ein Krampf, ebenso die automatische Übertaktung, welche solche Notfallabschaltungen erst notwendig machen.

    Ähnliche Probleme habe ich bei einer Dell Mobile Workstation und auch bei mehreren XPS Modellen gesehen. Bis vielleicht mal ein Fix heraus kommt kann man sich mit einem Tool behelfen – dabei aber VORSICHT walten lassen: Throttlestop.
    https://www.techpowerup.com/download/techpowerup-throttlestop/

    Ob es bei den Surface funktioniert – wäre zu testen. Dazu den Multiplikator “Set Multiplicator” einfach aktiveren (auf default lassen) und “Turn On” aktivieren. Auf der Website gibts Details zum Tool.

    Übrigens bleiben die Intel Treiber, welche das Energiemanagement steuern, auch gern mal hängen, sodass das Gerät dann dauerhaft auf niedrigster Stufe (Multiplikator) läuft. Da kann man dann auch probieren die Prozessor Treiber in der Geräteverwaltung von “Intel” auf “Microsoft” zu stellen. Dann funktioniert zwar “Speed Step” nicht mehr, man ist aber nicht mehr als Schnecke unterwegs.
    Man kann auch versuchen den Prozessor Treiber danach wieder auf Intel umzustellen, oft geht’s dann allgemein wieder.

    Zur Analyse, ob irgendwelche Thermal oder Takt-Limits erreicht wurden, welche den Prozessor throtteln, ist auch das Intel Extreme Performance Tool hilfreich.

  3. Emilio sagt:

    Wie erkenne ich, ob mein Gerät betroffen ist?

    Unter Programme & Features finde ich einen Eintrag “SurfaceBook2 Update 18_010_09” (Version 18.010.18005.0) der im Januar 2019 installiert wurde

    Handelt es sich dabei um besagte Firmware Upgrade das diesen Bug verursacht?

    Ach ja: Windows 10 Pro 1903 18362.295 läuft aktuell auf diesem Gerät

    Schon mal vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Emilio

Schreibe einen Kommentar zu Emilio Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.