Microsoft Exchange Online macht wieder die Grätsche (18.03.2021)

Aktuell (18.3.2021, ab 9:00 Uhr MEZ) scheint es wieder eine größere Störung bei den Cloud-Diensten von Microsoft zu geben. Blog-Leser haben gerade per Mail entsprechende Hinweise geschickt (danke) dafür. Betroffen scheinen Exchange Online und Office 365, weil es eine „Service-Degradation“ in der Microsoft-Cloud gibt.


Anzeige

Auf Twitter habe ich auf die Schnelle nichts an Statusmeldungen gefunden. Aber auf allestörungen.de zeigt sich seit 9:00 Uhr deutscher Zeit ein deutlicher Peak an Störungsmeldungen.

Office 365-Störung (18.3.2021)
Office 365-Störung (18.3.2021)

Auch netzwelt.de zeigt in Deutschland eine Reihe an Störungen – wobei Frankfurt besonders betroffen zu sein scheint.

Office 365-Störung (18.3.2021)

Daniel hat mir den Auszug aus dem Exchange Online Admin-Dashboard geschickt, wo von einem nicht erreichbaren  Dienst die Rede ist.

Exchange Online Status

Das Ganze betrifft Europa, mittlerer Osten und Afrika. Wenn ich mir diesen Text ansehe, scheint es sich auf die Störung vom 16.3.2021 zu beziehen, wurde aber auf den 18. März 2021 aktualisiert. Zur vorherigen Störung hatte ich ja im Blog-Beitrag Microsoft Exchange (On-Premises) one-click Mitigation Tool (EOMT) freigegeben was geschrieben.

Böse Zungen behaupten ja: Es trifft immer die Richtigen – wurde noch vor einigen Tagen über On-Premises Exchange-Administratoren gelacht, die Eiertänze beim Patchen der verwundbaren Server aufführen durfteen, schicken wir die bösen Anrufe der Nutzerschaft halt mal an die Admins, die sich mit Exchange Online genüsslich zurück gelehnt haben. Im Sinne der praktischen Lebenshilfe: Ganz ruhig Leute, da viele Anwender wegen der im Beitrag Windows 10: Microsoft bestätigt Grafik-Druckfehler nach März 2021-Updates beschriebenen Problematik eh nicht aus Office drucken können, schickt ihr die Klientel nach Malle auf Corona-Urlaub. Und in ein paar Stunden hat sich das geregelt. Irgend jemand betroffen?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Cloud, Störung abgelegt und mit Azure, Cloud, Exchange, Microsoft, Office 365 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Microsoft Exchange Online macht wieder die Grätsche (18.03.2021)

  1. Alexander sagt:

    Kann ich bestätigen, Tendenz eher abnehmend – MS scheint das in den Griff zu bekommen. Es waren um die Mittagszeit herum die meisten Kunden betroffen.

  2. Ole sagt:

    Über Outlook.live.com funktioniert die Anmeldung auch nichtmehr. Gibt nurnoch Service Unavailable http error 503

  3. Bernard sagt:

    Komisch, die Seite „Service health“ (https://portal.office.com/servicestatus) zeigte stets

    „We’re all good!“

    an.

    • speedy75 sagt:

      Das ist die Statusseite für die Consumer Produkte.

      Es geht bei der Meldung aber um die Firmenprodukte also Enterprise wenn man so will.

  4. JohnRipper sagt:

    Wessen Mailserver nie „down“ ist der werfe den ersten Stein

Schreibe einen Kommentar zu Ole Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.