Windows 10: März 2021-Update erneut freigegeben?

[English]Ein wenig erinnert mich die Sache an einen Blinker beim Auto „geht, geht nicht, geht, geht nicht“. Es sieht so aus, als ob die mehrfach überarbeiteten und zum Wochenende gestoppten März 2021-Updates für Windows 10 erneut freigegeben worden sind. Hier ein paar Informationen zum Thema.


Anzeige

Ich hatte ja bereits mehrfach im Blog berichtet, welches Chaos Microsoft mit den kumulativen Windows Updates für März 2021 bei manchen Nutzern angerichtet hat. Im Beitrag Windows 10: März 2021-Update-Chaos, Rollout erneut wegen Problemen gestoppt? hatte ich diese Tabelle mit den Updates-, Korrektur-Updates und Korrektur-Korrektur-Updates veröffentlicht.

Windows 10 Version 9. März 2021 15. März 2021 18. März 2021
2004/20H2 KB5000802 KB5001567 KB5001649
1909 KB5000808 KB5001566 KB5001648
1809 KB5000822 KB5001568 KB5001638
1803 KB5000809 KB5001565 KB5001634
1703 KB5000812
1607 KB5000803 KB5001633
1507 KB5000807 KB5001631

Initial wurde am Patchday (9.3.2021) das kumulative Sicherheitsupdate für alle noch unterstützten OS-Versionen freigegeben. Dann fingen aber die Schwierigkeiten an.

  • Am 15. März 2021 folgte für einige Windows 10-Versionen das optionale Korrekturupdate, welches den Bluescreen beim Drucken der ersten Updates korrigieren sollte.
  • Bereits die Updates vom 9. März hatten jedoch einen Bug in Windows hinterlassen, der zu Problemen bei der Druckausgabe von Grafiken führte. Daher wurde zum 18. März 2021 ein zweites Korrekturupdate als optional über Windows Update ausgerollt.

Es waren also drei Versuche, Schwachstellen bzw. Bugs in Windows 10 per kumulativem Update zu beseitigen. Und selbst das dritte Update vom 18. März 2021 verursachte Kollateralschäden – denn viele Nutzer beklagten sich, dass die Installation über Windows Update mit dem Fehler 0x80070541 scheiterten.

Updates erst gestoppt

Im Blog-Beitrag Windows 10: März 2021-Update-Chaos, Rollout erneut wegen Problemen gestoppt? hatte ich vermutet, dass das Rollout der Updates durch Microsoft zwischenzeitlich gestoppt wurde. Manche Nutzer berichteten, dass das Update nicht mehr angeboten würde – und ich habe etwas ähnliches festgestellt. Eine ähnliche Beobachtung gab es mit den Updates vom 9. März 2021.

Updates für 2004/20H2 erneut freigegeben?

Inzwischen sieht es so aus, als ob das zweite Korrektur-Update für Windows 10 ebenfalls gestoppt wurde – zurückgezogen ist es meiner Meinung nach nicht. In diesem Kommentar gibt Scyllo vor wenigen Stunden an, dass das Update KB5001649 erneut bei einer Update-Suche gefunden wurde und erfolgreich installiert werden konnte. Auch Blog-Leser Hans T. hat mir eben folgende Mail geschickt:

Guten Morgen Günter !

KB5001649 ist bei mir wieder auf Windows Update aufgetaucht. Das Herunterladen dauerte wenige Sekunden. Bei der Installation blieben die Prozent Werte ( 0%, 20%, 44% usw. ) sehr lange stehen, aber es ging immer weiter.

Die Installation wurde fehlerfrei beendet. Nach dem Neustart des PC war das Update KB5001567 bei mir  spurlos verschwunden. Es wurde durch KB5001649 ersetzt.

Es schaut so aus, als ob jetzt ein erneutes Rollout erfolgt. Nach der Installation von KB5001649 wird Hans jetzt die Version 20H2 (Build 19042.870) gemeldet.

Übrigens: Es gibt erste Rückmeldungen, dass es wohl noch Bluescreens und Grafikfehler beim Drucken gibt.

Ergänzung: Ein Bereinigungs-Script zum Entfernen der problematischen Updates ist im Blog-Beitrag Druckerprobleme März 2021: PowerShell-Script zur Update-Bereinigung zu finden.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 1809/1909/2004/20H2: Update KB5000802/KB5000808 verursachen BSOD beim Drucken in win32kfull.sys – zurückgezogen?
Neues zum Druckerproblem (BSOD) nach März 2021-Update
Microsoft liefert Workaround für Windows 10 Patchday-Druckerproblem (BSOD)
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Drucken BlueScreen-Bug
Windows 10: Microsoft bestätigt Grafik-Druckfehler nach März 2021-Updates
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken
Windows 10: Installationsfehler 0x80070541 bei Update KB5001649 (18.3.2021)
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken
Windows 10: März 2021-Update-Chaos, Rollout erneut wegen Problemen gestoppt?


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Windows 10: März 2021-Update erneut freigegeben?

  1. Pater sagt:

    Habe das heute zum zweiten Mal angezeigte optionale KB5001649 installiert. Dauer ca.10min .
    Version 20H2 (Build 19042.870) wird danach angezeigt. Alles lief ohne Probleme.

  2. Headster sagt:

    Unter Windows 10 LTSC 1809 wird KB5001638 nun auch (wieder) angeboten und lässt sich fehlerfrei installieren – im Gegensatz zu dem „Zwischenupdate“ von letzter Woche, das schlug noch mit genanntem Fehler fehl.

    Lustigerweise taucht dieser Fehler jetzt in der Updateübersicht nicht mehr auf… „Bitte gehen Sie weiter, es gibt hier nix zu sehen“ ;-)

  3. Gert sagt:

    Hier taucht das Update nicht auf… ist schon komisch mit MS

    • Hans Thölen sagt:

      Einige meiner Freunde in Deutschland haben KB5001649 bekommen
      und problemlos installiert. Andere habe das Update auch noch nicht
      bekommen. Das sind die seltsamen Wege der Murksschmiede Microsoft.

  4. Lothar sagt:

    Ich habe am Samstag zwei Systeme (1909, 2004) mit den „automatischen“ März-Updates versorgt.
    Auf beiden System trat der Fehler mit den Kyocera-Druckern (bluescreen) danach auf.
    Auf keinem der Systeme kam aber ein Hinweis auf das Update vom 18. März (KB5001649), auch nicht optional.
    Ich habe das dann „händisch“ installiert, damit ging Drucken dann auch wieder.

    • Michael B. sagt:

      Kunden berichten ebenso. KB5000802 kam wiederholt auf die 20H2, aber nicht KB5001649, somit wieder Druckprobleme, z.B. bei DYMO-Druckern. Erst manuelles Download des KB5001649 aus dem MS Update-Katalog und vorheriges Deinstallieren des KB5000802 brachte Erfolg. Build danach: 19042.870

  5. Klaus Guth sagt:

    Ich habe das Update KB5001649 in den WSUS importiert und versuchsweise auf einen Client installiert auf dem bisher noch keine März Updates installiert waren. Das Update wird als erfolgreich installiert im Updateverlauf angezeigt, es wird jedoch trotzdem nur die Versionsnummer Build 19042.867 angezeigt (und nicht .870).

    • Steffen Jeschke sagt:

      Moin,

      ich habe auch gerade im Update Catalog geschaut um meine bereits letzte Woche in den WSUS importierten Updates zu aktualisieren. Aber zumindest bei mir sind die Updates im Catalog noch immer vom 19.03.2021 und damit vermutlich nicht die aktuell(st)en fehlerbereinigten!?

      • Günter Born sagt:

        Ich tippe darauf, dass die Microsoftler nur das per Windows Update verteilte Paket neu zusammen gebaut haben, um den Installationsfehler auszumerzen. Inhaltlich hat sich dadurch am Patch nichts geändert.

    • Anonymous sagt:

      und wollte auch keinen Reboot, oder?

    • Daniela S sagt:

      Auf WSUS oder lokal am PC? Mein WSUS zeigt auch falsche Werte an…Dies aber schon länger ;)
      WSUS = 19041.867
      auf PC = 19043.870

  6. Bei uns schlagen auch heute noch Hilferufe von Kunden bzgl. „Bluescreen beim Drucken“ auf (KB5000802/KB5000808), die das Problem Ende der letzten Woche noch nicht hatten.
    Einige der Rechner liefen die letzte Woche 24×7 durch, weswegen das Update erst am Freitag abend beim Runterfahren bzw. am heutigen Montag beim Hochfahren seine Absturzwirkung entfalten konnte. Jedoch andere betroffene Rechner wurden täglich neu gestartet.

    • Uwe Bieser sagt:

      Das KB5000802 kann auch einen BSOD verursachen, wenn eine Excel-Datei geöffnet wird.

      Ich hatte das auf einem Lenovo X1 und nach dem Zurücknehmen des Updates ging es wieder. Die Absturzmeldung verwies auch auf die Win32kfull.exe.

  7. Ansgar sagt:

    Hallo, heute auch bei meinen Kunden wieder Katastrophe pur.
    Es ist wohl besonders bei den Rechner mit 2004 so, daß zwar das 802er-Update installiert wird, die Installation des fehlerbereinigenden 649 wohl nicht erscheint/angeboten wird, weil bei den optionalen Updates erstmal das Upgrade auf 20H2 steht. Es ist einfach nur noch traurig. Immerhin scheint bei den meisten Kunden der manuelle Download aus dem Catalog zu klappen und danach auch die gröbsten Druckprobleme, zumindestens mit BSOD, zu beseitigen.

  8. Scyllo sagt:

    Habe gerade einen Laptop (Win 10 Home 20H2 64 Bit) gestartet, der seit Februar 2021 nicht mehr eingeschaltet war.

    Über WU angeboten wurden gleichzeitig:

    KB5000802 sowie KB5001649 (optionales Qualitätsupdate)

    Automatisch heruntergeladen wurde dann KB5000802, allerdings war dann zu lesen, dass die Installation aussteht.

    Weshalb muss man diese nun manuell anstoßen? Gibt es dafür Erklärungen, warum die Installation manchmal automatisch erfolgt und dann wieder nicht?

    Und wenn KB5001649 doch ein kumulatives Update für KB5000802 ist, weswegen wird dieses dann nicht alleinig angeboten?

    Ich hätte nun erwartet, dass bei Systemen, die im März noch gar nicht an der Zitze von WU hingen, dann ausschließlich KB5001649 angeboten würde.

    Soll man nun als User erst sämtliche Szenarien selber „durchtesten“, ob man nun von den Problemen, die durch KB5000802 auftreten „könnten“, betroffen ist oder nicht?

    Kann nun die Installation des KB5001649 in irgendeiner Form „schaden“ und sollte man lieber das LCU vom April abwarten?

  9. Scyllo sagt:

    Zitat: „Es waren also drei Versuche, Schwachstellen in Windows 10 per kumulativem Update auszurollen.“

    Ich wusste es doch, dass Microsoft gezielt Schwachstellen ausrollt. ;-)

  10. Patrick sagt:

    Auf dem Laptop(20H2) wurde mir KB5001649 wieder optional angeboten. Angestoßen und problemlos installiert. Auf dem Desktop PC(auch 20H2) wird es ebenso wieder optional angeboten. Installation erfolgt wohl im Laufe des Tages.

  11. Max sagt:

    Das Update lies sich über WU installieren, Neustart und danach funktionierte das Drucken zumindest ohne Bluescreen.
    Version auf 19042.870 gesetzt.
    Das einzige ist das dies Update nicht unter Quality Updates steht sondern unter weitere, KB5000802 steht weiterhin als installiert drin, ich dachte das wurde ersetzt, scheinbar doch nur ergänzt.

  12. Scyllo sagt:

    Seltsam…

    Beim Laptop (Win 10 Home 20H2 64 Bit) beobachte ich nach Installation von KB5000802 und einem Neustart folgendes:

    Vorab:

    Eingerichtet sind auf dem Laptop 1 Administrator-Konto, sowie 2 Benutzerkonten.

    Nach der Installation von KB5000802 im Administratorkonto und dem Neustart begab ich mich in das erste Benutzerkonto. Hier wurde vor blauem Hintergrund abgefragt, ob „Microsoft und Apps den Standort verwenden dürfen“; danach erfolgten Nachfragen wegen „Freihand und Eingabe“ sowie der „Apps Werbe-ID“ – also alles wie nach einem Neuaufsetzen von Win 10, nur in „abgespeckter“ Form.

    Am Ende wurde der Bildschirm dann dunkel und es war zu lesen:

    „Hallo!

    Wir bereiten alles für Sie vor.

    Das kann einige Minuten dauern. Schalten Sie den PC nicht aus.“

    Danach wurde die Desktop-Ansicht geöffnet.

    Dies geschah in beiden Benutzerkonten (nicht im Administrationskonto!).

    Ist das „normal“……..???

    • Ärgere das Böse! sagt:

      Kann nach Updates passieren. Sonst gelegentlich auch.

      Wenn Du feststellst, dass dein Konto nicht mehr vorhanden ist, und durch ein neues Konto ersetzt wird, den PC neu starten, dann sollte das alte Konto wiederhergestellt werden.
      hast Du das gemeint‘

  13. dampsoft und windowsverzweifler sagt:

    habe jetzt an einem hp multifunktionsdrucker scanner fax colorlaser in einer arztpraxis mit einem dswin dampsoft programm (zahnarztsoftware, uebelst verbuggte firma und deren produkte) probleme mit einembestimmten ausdruckstyp, genannt kassenbuch tagesausdruck.

    das ding druckt schon innerhalb der vorschau im programm (dswin eigene vorschau, irgendwie gdi simulation habe ich das gefuehl) ganzseitig din-a4 als schwarz, komplett schwarz alles schwarz.

    auch ein uninstall von maerz 2021 updates, bleibt alles weiterhin schwarz.

    nur wenn man ohne diese vorschau anzuschauen die kassenbuch tabelle druckt, dann druckt er tatsaechlich allerdings fehlen die rahmen, raender usw. der tabelle. die inhalte werte kassenbuch betraege etc werden gedruckt.

    was ist windows nur fuer eine hundsmiserable plattform :(((((

  14. Guido sagt:

    Windows 10 Home (20H2) Ich habe das Update noch nicht angeboten bekommen!

  15. mvo sagt:

    Wir haben KB5001649 und KB5001648 nun manuell in den WSUS importiert und bislang holen sich die Clients das Update und installieren es auch ohne Probleme automatisch. Sowohl das Problem mit den UTAX Druckern, wie auch das, dass einige Drucker beim Druck von PDFs nur leere Seiten drucken (trat interessanterweise nur bei Sumatra, nicht aber bei Firefox und Edge auf), tritt offenbar nicht mehr auf.

  16. Was ist eigentlich mit Updates für die Serverversionen? Ich habe immer noch keine Lösung für die Terminalserver meiner Kunden.(2012R2, weißer Balken bei Grafikausdruck aus Windows Fotoanzeige)
    Hat von Euch jemand was gesichtet?

    Viele Grüße
    Micha

  17. microsoftsoftwarequalitaets-opfer sagt:

    kann immernoch nicht auf einem kyocera FS-2100DN drucken, auch wenn ich komplett zurueck auf februar 2021 gehe, und auch nicht wenn ich auf maerz 2021 gehe mit den 18ten maerz sonderupdates.

    windows 10 pro, x64, 1909 hier. microsoft hat komplett die funktion des kyocera druckers zerlegt. bis februar funktionierte der ohne probleme.

    crash z.b. in excel 2019 in einer kxxxxxxx.dll des kyocera treibers excel.exe crasht dann, und selbst testseite via startmenue/explorer/druckdialog crasht den ganzen explorer.exe/desktop bei so einem testprobedruck.

    was um himmels willen mach ich? neuen drucker kaufen wegen microsoft unfehlbarkeit?

    ist das der letzte stand fuer windows 10 und kyocera? hilfe?! :((

  18. Speichermich sagt:

    Hallo,
    wie gehen eigentlich die Admins mit den Updates KB5000802/KB5000808 um, die im WSUS die Genehmigungen noch gar nicht erteilt hatten? Wir warten da immer eine Woche und jetzt scheint sich das auszuzahlen. Lehnt ihr die jetzt ab, oder wartet ihr auf neue Korrektur-Updates? Wie ist die beste Strategie? Danke
    Grüße

    • HessischerBub sagt:

      Ich habe die beiden Updates abgelehnt, damit die ja keiner ziehen kann und es dann in einem BOSD endet. Es wurden die letzten zwei Tage KB5001566 und KB5001567 verteilt. Ich beobachte jetzt mal ob es Probleme mit Grafik gibt.

      BTW: Wir haben hier fast nur Drucker von Kyocera im Einsatz. Treiber: KX_801329_UPD_signed_EU

      Und dort darf ich nicht PCL XL einstellen, dann fehlt bei PDFs beim Ausdruck Teile der Grafik und das auch schon vor dem jetztigen Desaster.

  19. Uwe K. sagt:

    Ich habe sie bisher nur nicht frei gegeben und warte.
    Aber ablehnen ist jetzt wohl die bessere Strategie.

  20. MikeRow sagt:

    Hallo, habe ich was verpasst oder wie kann das sein.
    Wir verteilen mit mehreren WSUS Servern derzeit das Upgrade auf 20H2.
    Betreffende Problem Patche KB5000802/KB5000808 sind NICHT freigebenden.

    Nach einem Upgrade ist KB5000802 installiert. Hmm, ist nicht freigegeben. Wo kommt es aber her?

    Wie kann das sein?

  21. Epson Erfahrungen sagt:

    Epson Druckeruser hier,

    Epson Expression Home XP-342, Tinte, mehrfarbig (C11CF31403)

    sowas in der Art, am USB Port am Win10Pro 1909, bisher ohne Probleme, im Maerz 2021 Vollkatastrophe der Vollprofis bei Microsoft.

    Laut Specs ist dieser Drucker ein reiner GDI Drucker. Das gibt evtl Hinweise darauf was diesen Monat da Microsoft an Schichten/Inkompatibilitaeten/Zerstoerungen auf GDI Ebene in Windows geleistet hat. GDI wird ja auch sowohl am Screen von aelteren Applikationen als auch von solchen GDI Treiber basierten Peripheriegeraeten genutzt. Als kleiner Gedanke im Hinterkopf zu behalten.

    Epson Druckertreiber zu diesem Geraet, gibt auch nichts neures, ist laut installer Signaturdatum ist der September 2016, also als es Windows10 schon mindestens seit Sommer 2015 offiziell freigegeben gab. Soweit so gut.

    Der Treiber von Epson ist so ranzig, dass der Drucker keineswegs in der aktuelle Win10 neumodischen (app-basierten) Einstellungen (Systemsteuerung) auftaucht. Sondern man findet ihn nur, und sogar dort andersartig kategorisiert) in der klassischen alten Systemsteuerung (control.exe) unter Geraete und Drucker.

    Dort wie gesagt nicht in der Kategorie Drucker, sondern sonstige Geraete mit sonderbaren Symbolen von Epson. Dort ist er gelistet als Objekt, wohl Kombi mit Scan Objekt usw. jedenfall rechte Maustaste laesst aber Druckwarteschlage, Eigenschaften, Testseite usw. normale alte klassische Drucker-Objekt Dialoge antriggern soweit so gut wie frueher Windows7 Drucker usw oder noch davor Win2k usw.

    Der Maerz 2021 normale release Tag fuer Updates fuer Win10 1909 brachte dann zwar keine Bluescreens mit diesem Drucker, aber Ausdrucke des Druckers gingen oft nur zu einem Drittel und hoechstens genau zur Haelfte des Druckmediums, sprich Blattes, und dann spuckte er das Blatt aus, der Rest leer, unbedruckt.

    Epson Druckmonitor, hat einen Fortschrittsbalken, nebst Tintenstaende etc, waehrend des Drucks. Dieser Balken/Fortschritt war allerdings erstaunlicherweise drei bzw zweimal so schnell wie normal, bei 1/3 des Blatts bzw 1/2 des Blatts in der physischen Welt war der Balken am Screen voll und er spuckte es aus. Soweit so schlecht.

    Maerz 2021 Updates deinstalliert, Epson drucker wieder normal. Erstes Fix-Update fuer Maerz2021 Druckertrouble, keine Verbesserung. Zweites Fixupdate Maerz2021 Druckertrouble brachte jetzt Abhilfe, Ausdruck scheint normal.

    Nebenbemerkung, der Rechner ist wohl ein Win7Pro auf Win10Pro (free/MS upgrade offer) denn es scheint noch Windows Fotoanzeige Applikationen etc zu geben, aus denen da so gerne gedruckt wird, damit zumindest geht jetzt der Ausdruck wieder vollstaendig.

    Ob andere Applikationen und Apps, die evtl. andere Drucklayer und Treiber und Schnittstellenanteile antriggern, dann ebenfalls noch immer/wieder vollstaendig und normal drucken koennen ist erstmal nicht ganz abzusehen.

    Ob der gleiche Drucker an einem frischen win10/1909 clean install ohne Upgradepfad von Win7 kommend, ebenfalls wieder funktionieren wuerde ist auch unklar wuerde ich meinen.

    Daher, your mileage may vary. Weiterhin viel Erfolg mit unserem tollen lieblings Soft- und Plattform-Monopolisten genannt MicroSoft.

Schreibe einen Kommentar zu Pater Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.